Juventus – Hellas, der aufstrebende Serienmeister empfängt das nach 17 Runden noch immer sieglose Schlusslicht. Während Juventus Turin nach völlig verpatztem Saisonstart inzwischen auf den vierten Platz vorgerückt ist und nur noch drei Punkte hinter Spitzenreiter Inter Mailand liegt, hat Hellas Verona gerade einmal acht Zähler sammeln können und so schon acht Punkte Rückstand ans rettende Ufer. Auch wenn die Trauben in Turin extrem hoch hängen, muss Hellas eigentlich unbedingt irgendwie punkten.

Von den bisherigen 59 Duellen hat Juventus 34 und damit weit mehr als die Hälfte gewonnen. Für Hellas stehen neben 15 Unentschieden derweil nur zehn Siege zu Buche. In Turin hat Verona sogar noch nie gewinnen können und bei vier Remis 26 Niederlagen kassiert.

Juventus Turin – Hellas Verona 06.01.2016 Tipp

Juventus Turin

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini – Cuadrado, Khedira, Marchisio, Pogba, Evra – Dybala, Mandzukic

Nach nur fünf Punkten aus den ersten sechs Spielen schien die erneute Titelverteidigung für Juventus Turin schon in weiter Ferne, doch nach diesem verkorksten Start hat die Mannschaft von Trainer Max Allegri in die Spur gefunden und nicht nur das Achtelfinale der Champions League erreicht, sondern auch in der Serie A eine Aufholjagd gestartet. Aus den letzten elf Liga-Spielen stehen neun Siege sowie nur ein Remis und eine Niederlage zu Buche. Seit einem 0:1 Ende Oktober bei Sassuolo Calcio sind es wettbewerbsübergreifend ebenfalls neun Siege, ein Unentschieden und eine Pleite, wobei letztere aber in der Königsklasse beim FC Sevilla (0:1) unbedeutend war. In der Serie A gelangen Juventus sogar neun Siege am Stück. In der Woche vor Weihnachten und nach der Niederlage in Sevilla wurde der AC Florenz mit 3:1 besiegt, ehe das Lokalderby in der Coppa Italia gegen den FC Turin klar mit 4:0 gewonnen wurde. Und zuletzt siegte Juventus mit 3:2 bei Aufsteiger FC Carpi, wobei Coach Allegri mit der Leistung in dieser Partie alles andere als zufrieden war.

Mit Mario Lemina und Robero Pereyra fallen zwei Juve-Profis sicher aus. Hinter den angeschlagenen Mario Mandzukic und Andrea Barzagli stehen noch kleine Fragezeichen,

Hellas Verona

Aufstellung Hellas Verona

Voraussichtliche Aufstellung: Gollini – Sala, Bianchetti, Moras, Souprayen – Wszolek, Viviani, Hallfredsson, Siligardi – Ionita, Toni

Es gibt wenig, was den Fans von Hellas Verona nach 17 Spieltagen noch Hoffnung macht. Ihre noch sieglose Mannschaft ist offensiv extrem harmlos und hat auch wegen eines lange verletzten und nicht jünger werdenden Luca Toni gerade einmal zwölf Tore zustande gebracht. Zwar sind 27 Gegentreffer keine verheerende Bilanz, doch mehr Stabilität ist sicher möglich. Der Trainerwechsel von Andrea Mandorlini zu Luigi Delneri hat sich derweil noch nicht wirklich bemerkbar gemacht. Zwar gelang im ersten Spiel unter Delneri ein 1:0 in der Coppa Italia gegen den AC Pavia, doch schon in der nächsten Runde war mit einem 0:3 beim SSC Neapel Schluss. Und in der Serie A holte Hellas unter Delneri gegen den FC Empoli (0:1), beim AC Mailand (1:1) und gegen Sassuolo Calcio (1:1) auch nur zwei von neun möglichen Punkten.

Verletzt nicht zur Verfügung stehen weiterhin Michelangelo Albertazzi, Romulo, Andrea Badan und Juan Ignacio Gomez Taleb.

Tipp

Träumen darf man in Verona natürlich, doch letztlich dürfte das Schlusslicht im Juventus-Stadium chancenlos sein. Weil die von mehreren Buchmachern (u.a. Ladbrokes, Bwin, Bet365) offerierte Quote 1,17 für Wetten auf Juventus nicht sonderlich lukrativ ist, würden wir noch einen Schritt weitergehen und mit Handicap 0:1 auf einen Heimsieg der alten Dame setzen. Das Risiko hält sich aus unserer Sicht dennoch in Grenzen.

Tipp: Sieg Juventus Turin bei Handicap 0:1 – 1.57 Ladbrokes

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300
Code: BONUSNET

Liveticker und Statistiken