Juventus – Genua, elf Spieltage vor dem Ende trennen beide Mannschaften in der Tabelle bereits 27 Punkte. Juventus Turin führt die Tabelle überaus souverän an und dürfte sich die Meisterschaft bei schon 14 Zählern Vorsprung auf den zweiten Platz kaum noch nehmen lassen. Der FC Genua 1893 weist als Achter bereits acht Punkte Rückstand auf die internationalen Plätze auf und wird ohne eine längere Positivserie nächste Saison nicht international vertreten sein.

Beide Vereine stehen sich zu 100. Mal gegenüber. Bislang bringt es Juventus auf 58 Siege und hat bei 21 Unentschieden nur 20-mal gegen den FC Genua verloren. In Turin stehen 38 Juve-Siegen sogar nur neun Remis und zwei Niederlagen gegenüber.

Juventus Turin

Juventus Turin hat von den 16 Spielen nach der Winterpause nur eines verloren und präsentiert sich schon die gesamte Saison über auf einem konstant hohen Niveau, mit dem die Serie A fast nach Belieben dominiert wird. Aber auch international setzte die Alte Dame nun in der Champions League mit den beiden Siegen gegen Borussia Dortmund (2:1 und 3:0) sowie dem damit verbundenen Viertelfinal-Einzug ein Ausrufezeichen, das zudem das ohnehin große Selbstvertrauen noch weiter stärken sollte. In den vergangenen Wochen tat Juve abgesehen vom Rückspiel in Dortmund aber nur selten mehr als nötig, was in der Coppa Italia im Halbfinal-Hinspiel prompt zu einer 1:2-Heimniederlage führte. In der Liga gelangen nach einem 1:1 beim AS Rom zwei glanzlose 1:0-Siege gegen Sassuolo Calcio und bei US Palermo.

Personell plagen Trainer Massimiliano Allegri derzeit einige Sorgen. So hat es in Dortmund Paul Pogba mit einer Oberschenkelverletzung erwischt und Alvaro Morata fehlt gegen Genua gesperrt. Mit Kwadwo Asamoah, Romulo, Luca Marrone, Martin Caceres, Paolo De Ceglie, Stefano Sturaro und vor allem Andrea Pirlo fehlen noch sieben weitere Akteure verletzt.

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini – Lichtsteiner, Pereyra, Marchisio, Vidal, Evra – Llorente, Tevez

FC Genua 1893

Der FC Genua 1893 ist nur sehr durchwachsen ins neue Jahr gekommen. Von den bisherigen zehn Spielen nach der kurzen Weihnachtspause gewann das Team von Trainer Gian Piero Gasperini lediglich zwei, verlor bei fünf Unentschieden aber auch nur dreimal. Letztlich tritt Genua mit den vielen Punkteteilungen aber auf der Stelle und hat kaum noch Chancen auf die Europa League. Auch deshalb nicht, weil der Schwung aus den beiden Siegen bei Lazio Rom (1:0) und gegen Hellas Verona (5:2) Mitte Februar nicht mitgenommen werden konnte. Im Stadtduell bei Sampdoria Genua (1:1) sowie beim FC Empoli (1:1) reichte es jeweils wieder nur zu einem Punkt, ehe am vergangenen Wochenende gegen Chievo Verona sogar zu Hause mit 0:2 verloren wurde.

Während mit Iago Falqué und Tomas Rincon zwei Stammkräfte gesperrt ausfallen, müssen auch Luca Antonini sowie die zumindest kurz vor dem Comeback stehenden Lorenzo Ariaudo und Tino Costa noch einmal passen.

Aufstellung FC Genua 1893

Voraussichtliche Aufstellung: Perin – Roncaglia, Burdisso, de Maio – Edenilson, Rincon, Bertolacci, Bergdich – Borriello, Niang, Perotti

Tipp

Juventus Turin kann trotz einiger Ausfälle in der Serie A von kaum einem Gegner in ernsthafte Gefahr gebracht werden, wenn bei der Allegri-Elf die defensive Ordnung stimmt. Dies ist in der Regel der Fall und auch gegen den FC Genua ein gewichtiges Argument für einen Heimsieg, zumal Carlos Tevez und Co. immer für ein Tor gut sind.

Tipp: Sieg Juventus Turin – 1.33 Bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken