Juventus – Genua, der Tabellensechzehnte ist als nächster an der Reihe, der sich an der momentanen Übermannschaft im italienischen Fußball versuchen darf. Juventus Turin ist zwar nach wie vor “nur“ Tabellenzweiter, doch hat die Alte Dame die letzten 14 Ligaspiele allesamt gewonnen. Der CFC Genua 1893 liegt derweil nur fünf Punkte vor den Abstiegsplätzen und muss zuvorderst den Blick nach hinten richten.

Nach 103 Duellen spricht die Bilanz klar für Juventus, das es auf 62 Siege bringt und bei 21 Unentschieden nur 20-mal verloren hat. In Turin stehen 40 Juve-Siegen sogar nur neun Remis und zwei Erfolge Genuas gegenüber. Der letzte Sieg in Turin gelang Genua 1991.

Juventus Turin – CFC Genua 1893 03.02.2016 Tipp

Juventus Turin

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Chiellini, Bonucci, Barzagli – Lichtsteiner, Khedira, Marchisio, Pogba, Alex Sandro – Morata, Dybala

Wäre die schwache Anfangsphase nicht gewesen, könnte die Konkurrenz Juventus Turin schon jetzt wieder zur Meisterschaft gratulieren. Denn seit dem letztlich unbedeutenden 0:1 am letzten Vorrundenspieltag der Champions League beim FC Sevilla hat Juventus wettbewerbsübergreifend zehn Spiele in Folge gewonnen. In der Serie A sind es sogar bemerkenswerte 14 Siege nacheinander, die die Dominanz des Titelverteidigers verdeutlichen. Die letzten fünf Siege in der Serie A bei Udinese Calcio (4:0), gegen den AS Rom (1:0) und bei Chievo Verona (4:0) sowie in der Coppa Italia bei Lazio Rom (1:0) und gegen Inter Mailand (3:0) gelangen Juventus sogar ohne jedes Gegentor.

Große Veränderungen dürfte Trainer Max Allegri im Vergleich zum Sonntag nicht vornehmen. Der in Verona gesperrte Patrice Evra könnte aber wieder für Alex Sandro beginnen und Giorgio Chiellini ist eine Alternative zu Martin Caceres. Mario Lemina, Kwadwo Asamoah und Mario Mandzukic fallen derweil weiterhin aus.

CFC Genua 1893

Aufstellung CFC Genua 1893

Voraussichtliche Aufstellung: Perin – Munoz, Burdisso, Izzo – Ansaldi, Rincon, Dzemaili, Laxalt – Suso, Pavoletti, Perotti

Mit fünf Niederlagen am Stück in der Liga und in der Coppa Italia ist der CFC Genua mit einem denkbar schlechten Bilanz in die Winterpause gegangen und hat die Pleitenserie im neuen Jahr mit einem 2:3 im Derby gegen Sampdoria Genua gleich fortgesetzt. Seitdem aber zeigt der Trend wieder nach oben. Mit einem 2:0-Sieg bei Atalanta Bergamo gelang die Trendwende, der ein beeindruckendes 4:0 gegen US Palermo folgte. Bei Schlusslicht Hellas Verona reichte es dann zumindest zu einem 1:1 und nun am Sonntag trotz Genua dem AC Florenz mit einer taktisch disziplinierten Leistung immerhin ein torloses Remis ab, sodass es mittlerweile schon vier Partien in Serie ohne Niederlage sind.

Mit Alassane Tambe und Luca Antonini muss Trainer Gian Piero Gasperini auf zwei Akteure verzichten. Wahrscheinlich  wird die gleiche, eher defensiv ausgerichtete Elf beginnen wie gegen Florenz.

Tipp

Genua reist mit einem positiven Trend an, ist aber natürlich dennoch ganz klarer Außenseiter. Derzeit ist schwer vorstellbar, dass Juventus Federn lassen könnte, sofern sich kein Leichtsinn einschleicht. Dafür gibt es aber keinerlei Anzeichen wie nicht zuletzt das 4:0 am Sonntag in Verona deutlich gemacht hat. Daher spricht sehr vieles für den 15. Sieg von Juventus am Stück.

Tipp: Sieg Juventus Turin – 1.30 Tipico (unser Test ist aktualisiert – volle Punktzahl!)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken