Die Fohlen stehen in Turin mit dem Rücken zur Wand. Alles andere als drei Punkte würden wohl das Aus in der Champions League besiegeln, doch wenn es je einen Zeitpunkt gab um Juve zu ärgern, dann genau jetzt.

Das italienische Starensamble tut sich in dieser Spielzeit relativ schwer, die Gladbacher haben sich nach einem katastrophalen Start nun aber gefangen und strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Wenn die Gäste an sich glauben, ist hier durchaus eine Überraschung drin.

Juventus Turin

Zumindest in der Champions League läuft für den Finalisten des letzten Jahres bisher alles nach Plan. Zum Auftakt gab es einen wichtigen 2:1 Erfolg im Etihad bei Manchester City. Nach einem Rückstand schafften es die Italiener noch, die Partie zu drehen. Etwas einfacher war es dann schon im Heimspiel gegen Sevilla. Sollten sie nun auch gegen Gladbach siegen, wäre das schon mehr als die halbe Miete für das Achtelfinale.

In der heimischen Serie A dagegen sieht es ein wenig anders aus. Dort liegt Juve mit nur neun Punkten aus acht Partien auf einem enttäuschenden vierzehnten Rang. Die Titelverteidigung können sie sich wohl schon jetzt abschminken. Zwar steht die Abwehr so gut wie in den besten Tagen, doch im Angriff haben Morata und Neuzugang Mandzukic bisher nichts auf die Reihe bekommen. Auch Pogba ist noch weit von seiner Bestform entfernt.

Aufstellung Juventus

Juve vertraut immer noch auf die alten Haudegen Buffon, Barzagli und Evra. Irgendwann kommen sie aber um einer Runderneuerung nicht mehr herum.

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini, Evra – Khedira, Marchisio, Pogba, Dybala – Morata, Mandzukic

Borussia M’gladbach

Die Fohlen kamen zum Auftakt in ihre Champions League Saison böse unter die Räder. In Sevilla setzte es ein 0:3. Zu dieser Zeit stand die Mannschaft aber noch komplett neben sich.

In der zweiten Partie hatten sie gegen Manchester City alle Trümpfe in der Hand. Sie hatten Chancen für drei Spiele, doch ein zweifelhafter Elfmeter verhalf den Gästen schließlich zu drei Punkten. Dies war auch die bisher einzige Niederlage unter Interimstrainer Schubert. Nach vier Bundesliga Siegen in Folge werden sie nun noch stärker sein.

Gladbach hat in Turin absolut nichts zu verlieren und das könnte ihre Chance sein. Wenn sie so spielen wie in der zweiten Halbzeit in Frankfurt müssen sie sich auch vor der „alten Dame“ nicht verstecken.

Aufstellung Gladbach

Schubert hat wohl so langsam aber sicher seine Idealformation gefunden. Der unter Vorgänger Favre fast schon vergessene Johnson hat sich mit tollen Leistungen in die erste Elf gespielt.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Korb, Christensen, Dominguez, Wendt – Dahoud, Xhaka, Traore, Johnson, Stindl – Raffael

Tipp

Ich kann mich leider nicht durchringen und euch einen Tipp auf die Fohlen empfehlen. Zwar strauchelt Juve in der Serie A, doch ihre Auftritte in der Champions League haben gezeigt, dass man immer mit ihnen rechnen muss. Gladbach wird sicherlich einen großartigen Kampf liefern, doch die Erfahrung und der Heimvorteil sprechen klar für die Italiener.

Tipp: Sieg Juventus – 1.45 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken