Unser Tipp: Juventus Turin zieht ins Achtelfinale ein

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
-
18+, AGBs gelten

Vor heimischer Kulisse erstritt sich Ajax Amsterdam im Champions-League-Viertelfinale ein Remis gegen Juventus Turin. Schön und gut – aber reicht das für ein Weiterkommen im Rückspiel? Hier unser Tipp!

Alte Dame oder junge Hüpfer? Diese Frage entscheidet sich am Dienstagabend in Italien, wo Juventus Turin im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals Ajax Amsterdam empfängt. Auch wenn die Gastgeber nach dem 1:1 von voriger Woche die besseren Karten zu haben scheinen, ist Obacht geboten: Juve vergeigte am Wochenende seine Generalprobe – und Ajax brillierte schon im Achtelfinale vor fremder Kulisse.

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher sehen Juventus Turin am Dienstagabend vorne: Bei Interwetten.com etwa kommen die Italiener auf die Siegquote 1,70. Gegner Ajax dagegen verspräche bei einem Erfolg deutlich höhere Renditen (5,00).

Mit dem Außenseiterstatus dürfte man in den Niederlanden kein Problem haben – schließlich zeigte die Mannschaft schon gegen Real Madrid, dass sie in der Rolle des Underdogs aufgehen: 4:1 gewann Ajax im Estadio Santiago Bernabeau und zog damit ins Viertelfinale ein.

Nun soll im Juventus Stadium das nächste Schwergewicht zu Fall gebracht werden – doch die aktuelle Mission dürfte nochmals schwerer sein. Nicht nur ist Juve nach Reals Aus gewarnt, die Bianconeri pflegen auch noch einen gänzlich anderen Spielstil: Vor allem den Fokus auf die Defensive haben sie  den Madrilenen voraus, weshalb selbst das spielfreudige Ajax in Italien vor Probleme gestellt werden dürfte.

Auf der anderen Seite wiederum lauert mit Cristiano Ronaldo der nach wie vor beste Torjäger des Planeten: Schon die gesamte K.o.-Runde ist CR7 in bestechender Verfassung, was auf diesem Niveau einen entscheidenden Unterschied macht. Irrelevant ist vor diesem Hintergrund auch Juves verpatzte Generalprobe – denn beim 1:2 gegen SPAL Ferrara stand nahezu kein Leistungsträger auf dem Platz.

Daher lässt sich konstatieren: So gut Ajax sich im Laufe der Königsklasse auch präsentiert haben mag – gegen die erfahrene, hochklassige und abgezockte Truppe aus Turin dürfte es unterm Strich nicht zum Weiterkommen reichen.

Daher die Prognose: Juventus Turin zieht ins Achtelfinale ein – Quote 1,40 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
-
18+, AGBs gelten

 

Juventus Turin

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. SPAL Ferrara, 1:1 vs. Ajax Amsterdam, 2:1 vs. AC Mailand

Sie sind also doch schlagbar: Juventus Turin, seines Zeichens Dominator des italienischen Fußballs, schickt sich aktuell an, den achten Scudetto in Folge zu gewinnen, ein Rekord selbst für die Bianconeri. Bis zum 27. Spieltag war die Alte Dame auf dieser Mission ohne Niederlage durch die Liga gepflügt – doch je näher die ersehnte Meisterschaft rückt, desto anfälliger scheint das Team zu agieren.

Gegen CFC Genua kassierte Juve am 28. Spieltag die erste Liga-Pleite der Saison. 0:2 unterlag die Elf von Massimiliano Allegri dem vermeintlichen Underdog, der an diesem Tag den besseren Fußball spielte – und vor allem mehr wollte. Juves B-Elf, die Allegri nach dem berauschenden Champions-League-Sieg gegen Atletico Madrid (3:0) aufgeboten hatte, wusste nicht zu überzeugen.

Stichwort Champions League: In der Königsklasse zog die Alte Dame souverän vor Manchester United ins Achtelfinale ein. Dort allerdings hatte man zunächst große Probleme mit Spaniens Vertreter Atletico Madrid: Nach dem 0:2 im Hinspiel brauchte es eine kleine Sensation – oder besser gesagt: Es brauchte Cristiano Ronaldo.

Der 34-jährige Superstar erzielte im Rückspiel in Turin alle drei Treffer seines Teams und zeichnete sich damit hauptverantwortlich für das Weiterkommen seines neuen Klubs.

Im Viertelfinalhinspiel gegen Ajax war es in der Folge erneut Ronaldo, der Juve jubeln ließ – allerdings nur zeitweise: Nachdem CR7 die Italiener per Kopf in Führung gebracht hatte, erzielte Ajax in Durchgang zwei noch den verdienten Ausgleich. Den erhofften Sieg hatten die Turiner bei der Abreise daher nicht im Gepäck, aber dennoch können sie mit dem Remis und einem erzielten Auswärtstor durchaus zufrieden sein.

Definitiv unzufrieden war man hingegen am vergangenen Wochenende, als sich Geschichte wiederholte: Wie schon vor drei Wochen nach dem Triumph gegen Atletico schonte Allegri im Anschluss an das Hinspiel gegen Ajax weite Teile seiner Startelf. Gegen SPAL Ferrara würde auch Juves zweiter Anzug zum Sieg reichen, sollte man meinen – doch wie gefehlt: Gegen den Abstiegskandidaten setzte es am vergangenen Samstag völlig überraschend Turins zweite Niederlage in der Serie A.

Die Generalprobe hat man also ordentlich verhauen bei den Bianconeri – doch nichtsdestrotrotz bleibt die Zuversicht groß: Mit ihren Leistungsträgern an Bord stellen die Turiner einen der stärksten Kader der Welt – und zuhause hat man von 20 Pflichtspielen in dieser Saison erst ein einziges verloren.

Mögliche Aufstellung Juventus Turin

Allegri wird nach der Niederlage in Ferrara hoffen, dass seine Schonungsmaßnahmen zumindest nicht umsonst waren. Folgende Formation könnte er am Dienstag mit frischen Beinen auf den Rasen schicken:

Szczesny – Joao Cancelo, Bonucci, Rugani, Alex Sandro – Bentancur, Pjanic, Matuidi – Bernadeschi, Mandzukic, Cristiano Ronaldo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
110€

 

Ajax Amsterdam

Die letzten drei Ergebnisse: 6:2 vs. Excelsior Rotterdam, 1:1 vs. Juventus Turin, 4:1 vs. Willem II Tiburg

Dieses Team macht einfach Spaß: Mit haufenweisen Talenten aus der eigenen Jugend und einem erfrischend offensive Spielstil sorgt Ajax Amsterdam in dieser Saison für Begeisterung – national wie international.

In der heimischen Erendivisie belegen die Kicker aus der niederländischen Hauptstadt aktuell den ersten Tabellenplatz, punktgleich mit Erzrivale PSV Eindhoven (74 Punkte), den man kürzlich im direkten Duell schlagen konnte (3:2). Abgesehen von den Rot-Weißen kann in dieser Saison jedoch niemand mithalten – Feyenord Rotterdam ist auf Platz 3 bereits 18 Punkte (!) entfernt.

Entsprechend dieser Dominanz lesen sich Amsterdams jüngste Ergebnisse: 6:2 gegen Excelsior Rotterdam, 4:1 gegen Willem II Tiburg, 5:2 gegen FC Emmen – zehn der letzten zwölf Ligaspiele konnte Ajax für sich entscheiden, bei einer Torausbeute von 38 Treffern.

Die starke Offensive war es auch, die Ajax bis ins Champions-League-Viertelfinale getragen hat. In der Gruppenphase setzte das Team gegen den FC Bayern bereits zwei dicke Ausrufezeichen (1:1, 3:3), im Achtelfinale gelang der Mannschaft schließlich ihr (vorläufiges) Meisterstück: Nach einer 1:2-Niederlag im Hinspiel in Amsterdam schien das Ausscheiden bereits besiegelt, doch mit einem grandiosen 4:1-Erfolg im Estadio Santiago Bernabeau kegelte Ajax den Titelverteidiger Real Madrid aus dem Turnier.

Nun gegen Juventus gilt Ajax zwar erneut als Außenseiter, doch eine Überraschung trauen dem Team nunmehr deutlich mehr Leute zu. Zumindest das Hinspiel verlief vielversprechend: Auch gegen Turins Weltklasse-Defensive kamen die spielfreudigen Amsterdamer zu Chancen – zugleich sahen sie sich auch mit einem höchst effizienten und nervenstarken Kontrahenten konfrontiert. Wenn es mit Weiterkommen klappen soll, braucht Ajax daher nach dem Wunder von Madrid den nächsten Sahnetag. Ob es so weit kommen wird?

Mögliche Aufstellung Ajax Amsterdam

Ajax-Coach ten Haag dürfte gegen Juventus keine Überraschungen präsentieren: Seine Elf steht – und zwar wie folgt:

Onana – Veltman, de Light, Blind, Tagliafico – Schöne, F. de Jong – van de Beek – Ziyech, Tadic, David Neres

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,50
€100
18+, AGBs gelten

 

Juventus Turin – Ajax Amsterdam im TV oder Livestream

DAZN überträgt das Duell zwischen Juventus Turin und Ajax Amsterdam live auf dazn.de. Angepfiffen wird die Partie am 16. April um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken