Unser Tipp & Quote: Sieg Julianna Pena

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
€100

Julianna Pena wird die verletzte Sara McMann kurzfristig ersetzen und bei UFC Fight Night: de Randamie vs Ladd, die am 13. Juli im Golden 1 Center in Sacramento stattfindet, gegen Nicco Montano im Bantamgewicht der Frauen antreten.

Beide Frauen haben ihre jeweilige Staffel von The Ultimate Fighter gewonnen, standen aber seit einiger Zeit nicht mehr im Oktagon. Peña kämpfte zuletzt im Januar 2017, während Montaño im selben Jahr im Dezember ihren letzten Kampf bestritt.

Peña nahm sich eine Auszeit, nachdem sie von Valentina Shevchenko durch Submission besiegt worden war, und wurde Mutter ihres ersten Kindes. Sie hatte sich zuvor eine gute Postion im Bantamgewicht aufgebaut, indem sie Cat Zingano und Jessica Eye besiegte, bevor sie von Shevchenko gestoppt wurde.

Montanos Umstände, die zu der langen Auszeit führten, waren weitaus weniger erfreulich als die ihrer Gegnerin. Nach einem Sieg über Roxanne Modafferi um den ersten Titel im Fliegengewicht der Frauen in der UFC sollte Montaño gegen die bereits erwähnte Shevchenko antreten, doch die negativen Auswirkungen ihres Weight Cuts zwangen sie aus dem Kampf. Anschließend wurde ihr der Titel aberkannt. Weniger als zwei Monate nach der Übergabe des Titels scheiterte sie zudem an einem Dopingtest. Sie wurde schließlich für nur sechs Monate suspendiert, weil die USADA zu dem Schluss kam, dass der nicht bestandene Test auf ein kontaminiertes Nahrungsergänzungsmittel zurückzuführen war.

Dieser Kampf sollte für beide Frauen ein guter Wiedereinstieg in das Geschehen sein und könnte den Beginn eines Laufs in Richtung Titel für die Siegerin markieren.

Julianna Pena wird ihre zweieinhalbjährige Pause am 13. Juli in Sacramento, Kalifornien, beenden, wenn sie gegen Nicco Montano antritt. Im Bantamgewicht kehrt Julianna Pena mit großen Erwartungen zurück, um gegen den ehemaligen Fliegengewichts-Champion Nicco Montano anzutreten.

Nach der Ankündigung, dass Sara McMann aus ihrem Kampf mit Nicco Montano ausscheidet, wurde verkündet, dass Julianna Pena kurzfristig bei UFC Fight Night 155 einspringen wird. Seit Januar 2017 stand Pena nach der Geburt ihres Kindes nicht mehr im Ring. Ihr letzter Kampf war eine Niederlage gegen Valentina Shevchenko in einem Kampf um den Platz als Titelherausforderin.

Zuvor war Pena in der UFC ungeschlagen, nachdem sie 4-0 stand und die 18. Staffel der Ultimate Fighter-Serie gewann, gab es große Hoffnungen für die Amerikanerin. Während ihrer Zeit bei der Organisation hat sie Namen wie Cat Zingano, Jessica Eye und Shayna Bazler besiegt, wobei der Bazler-Kampf bei The Ultimate Fighter stattfand. Bevor Pena ihre längere Pause einlegte, belegte sie den zweiten Platz in der Rangliste im Bantamgewicht der Frauen.

Die Gegnerin Penas für die Show am 13. Juli in Sacramento ist die ehemalige Titelträgerin im Fliegengewicht, Nicco Montano. Montano hat auch eine lange Pause hinter sich, sie ist seit Dezember 2017 inaktiv, wo sie Roxanne Modafferi besiegte, um die erste UFC-Titelträgerin im Fliegengewicht zu werden. Die Staffel wurde ins Leben gerufen, um einen ersten Champion im Fliegengewicht der Frauen zu krönen, die die UFC 2017 eingeführt hat. Montano sollte dann bei UFC 228 gegen Valentina Shevchenko antreten, musste sich aber am Tag des Wiegens wegen gesundheitlicher Probleme verursacht durch den Gewichtsverlust zurückziehen.

Anschließend wurde Montano wegen eines Nichtbestehens eines USADA-Drogentests, der auf einen positiven Ostarintest zurückzuführen war, für sechs Monate an die Seitenlinie gestellt. Es wurde festgestellt, dass der positive Test auf Kontamination eines Nahrungsergänzungsmittels zurückzuführen war, was zu einer kurzen Suspension führte. Der Kampf mit Pena wird der erste Kampf im Bantamgewicht seit Januar 2017 für Montano sein.

UFC Fight Night: de Randamie vs Ladd findet im Golden 1 Center in Sacramento, Kalifornien, statt. Die ESPN+-Karte wird von einem Titeleliminationskampf im Bantamgewicht zwischen Aspen Ladd und Germaine de Randamie angeführt

Sowohl Julianna Pena als auch Nicco Montano werden am 13. Juli in Sacramento eine Wiederbelebung ihrer Karriere anstreben.

Die TUF-Siegerin und ehemalige Top 5-Kämpferin im Bantamgewicht der Frauen Julianna Pena kehrt nach der Geburt ihres ersten Kindes zurück, und zwar als kurzfristiger Ersatz.

Pena kehrt zum ersten Mal seit ihrer Niederlage gegen Valentina Shevchenko Anfang 2017 wieder ins Oktagon zurück. Sie hatte alle ihre UFC-Kämpfe zuvor gewonnen.

Julianna Pena trifft auf Nicco Montano in den Prelims der UFC Fight Night 155 am Samstag. Das Matchup ist das erste Mal, dass Montano seit ihrem Sieg über Modafferi kämpfen wird, weder Montano noch Pena sind derzeit in der Rangliste geführt.

Pena wird sich im Bantamgewicht schnell wieder als Top-Kämpferin etablieren wollen. Bevor sie sich mit Shevchenko konfrontiert sah, war die 29-Jährige die Nummer 2 in der 61kg-Gewichtsklasse. Was Montano betrifft, würde ein Sieg gegen eine Gegnerin, die so bekannt und gefährlich ist wie Pena sie sofort wieder ins Gespräch bringen.

Tipp

Pena, die die verletzte Sara McMann ersetzt, hat seit Januar 2017 nicht mehr gekämpft.

Die gefährliche Montano sah aus wie eine starke Präsenz im Fliegengewicht, aber das Bantamgewicht ist eine andere Geschichte. Pena war in der Lage, jede ihrer Gegnerinnen in der UFC außer Shevchenko zu besiegen, und ich sehe hier eine riesige Herausforderung für die ehemalige Titelträgerin im Fliegengewicht Montano, wenn sie gegen die größere, kräftigere und zudem erfahrenere Julianna Pena antritt.

Man könnte argumentieren, dass die lange Auszeit Penas für Montano spricht, aber diese stand selbst seit anderthalb Jahren nicht mehr in einem MMA-Kampf.

Dies wäre eine harte Prüfung für den ehemaligen Fliegengewichtschampion Montano, auch ohne Gewichts- und Größenunterschied. Berücksichtigt man den Größen- und Kraftunterschied zwischen den beiden, ist klar, wieso Julianna Pena hier die Favoritin bei den Buchmachern ist. Obwohl es im Stand ziemlich ausgeglichen sein sollte, wird Pena dank ihres Vorteils, sich nach Bedarf auf ihr Wrestling stützen zu können, eine bequeme Entscheidung gewinnen können.

Daher geht der Tipp auf einen Sieg der Amerikanerin mit Wurzeln in Venezuela, ich denke, dass sie ohne große Probleme den Punktesieg gegen Montano erzielen wird, und sich so eine gute Ausgangsposition nach ihrer Rückkehr ins Oktagon verschafft.

Unser Tipp & Quote: Sieg Julianna Pena

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
€100

 

Julianna Pena

Julianna Pena (8-3) gewann 2013 die The Ultimate Fighter 13 Staffel mit einem TKO-Sieg über Jessica Rakoczy und setzte sich anschließend gegen Milana Dudieva, Jessica Eye und Cat Zingano durch, um als legitime Titelanwärterin im Bantamgewicht der Frauen zu gelten. Sie stieß dann auf die furchteinflößende Valentina Shevchenko und erlitt im Januar 2017 eine Niederlage durch Armbar Shevchenkos. Pena hat seitdem wegen der Geburt ihres Kindes nicht mehr gekämpft, aber nach über zwei Jahren Pause vom MMA ist sie bereit, zurückzukehren und will hier ihre Chance nutzen, sofort wieder in die Rangliste aufgenommen zu werden.

Pena trat zuletzt am 28. Januar 2017 in einem Main Event-Kampf bei UFC on Fox: Shevchenko vs. Pena an. Sie traf auf die derzeitige Titelträgerin im Fliegengewicht, Valentina Shevchenko. Shevchenko zwang Peña in der zweiten Runde des Kampfes zur Aufgabe und beendete damit ihre Siegesserie in vier Kämpfen.

„The Venezuelan Vixen“ landete erstmals bei der UFC, nachdem sie außerhalb der Organisation eine 4-2 Bilanz aufgestellt hatte. Der solide Start in ihre Karriere brachte ihr einen Platz in The Ultimate Fighter 18 ein.

Julianna Pena besiegte Gina Mazany, Shayna Baszler und Sarah Moras in der Show, um das Finale der Staffel zu erreichen. Sie vertrat Miesha Tates Team gut und besiegte Jessica Rakoczy vom Team Ronda Rousey, um den begehrten UFC-Vertrag zu gewinnen.

Pena besiegte Milana Dudieva in ihrem nächsten UFC-Auftritt, nachdem sie The Ultimate Fighter gewonnen hatte, durch TKO in der ersten Runde. Sie besiegte Jessica Eye und Cat Zingano jeweils durch einstimmigen Punkteentscheid, was ihr die Chance auf ein Titelherausforderungsmatch gegen Shevchenko einbrachte, die Pena jedoch nicht nutzen konnte.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
€100

 

Nicco Montano

Nicco Montano (4-2) gewann The Ultimate Fighter 26 mit einem Entscheidungssieg gegen Roxanne Modafferi im Dezember 2017, ein Sieg, der sie zur ersten UFC-Titelträgerin im Fliegengewicht machte. Allerdings hat sie seitdem wegen Problemen mit dem Gewichtsverlust und dann einer Dopingsperre nicht mehr gekämpft. Nach einer langen Pause und dem Aufstieg in eine höhere Gewichtsklasse wird es interessant sein zu sehen, wie es ihr bei ihrer Rückkehr in den Käfig ergeht. Vor ihrem Debakel mit dem Weight Cut, bei dem sie im Krankenhaus landete, sah es so aus, als ob Montano für lange Zeit ein Top-Fliegengewicht sein würde, aber im Bantamgewicht könnte sie für die Division zu klein sein. Wir werden bald herausfinden, ob dies der Fall ist.

Nicco Montano wurde der erste UFC-Champion im Fliegengewicht der Frauen, als sie die 26. Staffel von The Ultimate Fighter“mit einem Fünf-Runden-Entscheidungssieg gegen Roxanne Modafferi gewann. Die 30-Jährige hat seit diesem Wettbewerb, der im Dezember 2017 stattfand, nicht mehr gekämpft.

Die UFC nahm Montano im September 2018 den Titel ab, kurz nachdem sie ins Krankenhaus gebracht worden war, bevor sie für ihre geplante Titelverteidigung gegen Valentina Shevchenko bei der UFC 228 gewogen wurde. Shevchenko sollte den vakanten Titel im Dezember 2018 mit einem Entscheidungssieg über Joanna Jedrzejczyk gewinnen.

Im April wurde es für Montano immer schlimmer, als sie für sechs Monate gesperrt wurde, nachdem ein Dopingtest der US-amerikanischen Anti-Doping-Agentur Ostarin in ihrem Körper festgestellt hatte. Nun kehrt sie ins Oktagon zurück und gibt gleichzeitig ihr Bantamgewichtsdebüt in der Organisation, allerdings hat sie die ersten beiden Kämpfe ihrer professionellen MMA-Karriere auch in dieser Gewichtsklasse bestritten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,62
100€
18+, AGBs gelten