french open 2013Jo Wilfried Tsonga – Roger Federer, die French Open gehen so langsam in ihre entscheidende Phase. Im Viertelfinale erwartet uns mit dem Spiel zwischen Tsonga und Federer ein echter Kracher.

Tsonga ist der absolute Liebling der Fans. Die Hilfe der Fans wird er auch brauchen, um gegen Federer zu bestehen. Im Moment führt Federer die Statistik gegen Tsonga mit 9:3 Siegen an.

Auf Sand konnte Tsonga Federer noch nie bezwingen. Federer steht zum sage und schreibe 56. Mal in Folge in einem Grand Slam Viertelfinale und ginge es nach ihm, sollte hier noch nicht Schluss sein.

Jo – Wilfried Tsonga

Die aktuelle Nummer acht der Tenniswelt holte bisher einen Titel im Jahr 2013. Beim Hallenturnier im Februar in Marseille bezwang er im Finale den Tschechen Tomas Berdych. Danach ging es allerdinge leicht bergab. Bei der Hartplatz Saison in den USA konnte er keine nennenswerten Ergebnisse erzielen.

Zurück auf heimischen Boden zeigte er sein wahres Gesicht. Beim Masters in Monaco kam erst im Halbfinale gegen Rafa Nadal das Ende.

Tsonga ist ein Spieler der von seinen Emotionen lebt. Dies kann sich positiv sowie auch negativ auswirken. An einem guten Tag ist er in der Lage jeden Gegner zu besiegen. Wenn es aber mal nicht so läuft, setzt er den Kopf schnell in den Sand. Gerade bei den French Open lastet ein unheimlicher Druck auf dem Franzosen.Die einheimischen Fans wollen endlich mal wieder einen der Ihren auf dem Thron sehen.

Roger Federer

Federer ist im Moment die Nummer drei der Tenniswelt. Federer hat sich nach vielen Jahren auf dem Zirkus entschieden, weniger Turniere zu spielen um mehr Zeit für die Familie zu finden. In diesem Jahr spielte er ganze 27 Matches. Man kann durchaus erkennen, dass Tennis für ihn mehr und mehr in den Hintergrund gerät.

Federer ist in diesem Jahr noch ohne Titel. Bei den Australian Open unterlag er Andy Murray im Halbfinale. Von den sechs Turnieren, die er 2013 spielte, erreichte er nur einmal das Finale und zwar beim Masters in Rom vor zwei Wochen. Dort hatte er aber gegen Nadal beim 1:6 und 3:6 nicht den Hauch einer Chance.

Ich denke, dass wir Federer nicht mehr allzu lange auf der Tour bewundern können. Ein Titel zu gewinnen wird für ihn von Jahr zu Jahr schwieriger und ich glaube kaum, dass er sich das Spiel noch antun wird, wenn er nicht mehr konkurrenzfähig ist.

Jo – Wilfried Tsonga – Roger Federer Form

Tsonga präsendiert sich bei den French Open bisher in absoluter Topform. Er hat noch keinen Satz abgeben müssen. Mit dem Finnen Nieminen hatte er aber auch erst einen Gegner von klasse Format.

Für Federer startete das Turnier ähnlich wie für Tsonga. Er marschierte nur so durch die Runden. Im Achtelfinale jedoch brauchte er die vollen fünf Sätze um Gilles Simon in die Schranken zu weisen. Wichtig zu sehen sein wird, ob Federer die Kondition hat, um gegen Tsonga zu bestehen.

Jo – Wilfried Tsonga – Roger Federer Tipp

Federer führt die Statistik gegen Tsonga klar an. Auf Sand konnte der Franzose den Schweizer noch nie besiegen. Wenn ich mir Tsonga derzeit ansehe, hat er durchaus eine Chance. Das Publikum wird ihn definitiv nach vorne peitschen. Bei Federer muss man abwarten, wie er das Spiel gegen Simon verkraftet hat. Ich erwarte hier ein sehr enges Spiel.

Tipp: über 39.5 Spiele im Match – 1.90 Betvictor

bonus