confederations cup 2013Japan – Mexiko, ist der Kampf um die „goldene Ananas“ denn für mehr geht es für diese beiden Mannschaften nicht mehr. Während man den tapferen Japanern kaum einen Vorwurf machen kann, haben mich die Leistungen der Mexikaner enttäuscht. Sie sind zwar derzeit nicht in absoluter Bestform wie man auch in der Qualifikation zur WM sehen kann, doch so schwach wie gegen Italien oder Brasilien hatte ich sie nicht erwartet. Man muss klipp und klar sagen, dass sie absolut chancenlos waren.

Den Japanern kann man keinen Vorwurf machen. Alles andere als zwei Niederlagen gegen die Fußballschwergewichte wäre eine Riesenüberraschung gewesen. Japan und Mexiko standen sich bisher viermal gegenüber. Dabei gelang „El Tri“ drei Siege und es gab einen Erfolg für die Japaner. Das Spiel steigt im Estadio Mineirao in der Fußballhochburg Belo Horizonte.

Japan

Auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr. Die Japaner waren das erste Team, welches sich für die WM im nächsten Jahr qualifiziert hat. Sie haben in den bisherigen Spielen gesehen, was im nächsten Jahr auf sie zukommen wird.

Im Eröffnungsspiel gegen die Brasilianer waren sie besser als das Ergebnis von 0:3 zeigt. Die Mannschaft kam durchaus zu einigen Möglichkeiten und hätte dort ein Tor verdient.

Im letzten Spiel gegen die Italiener waren sie das bessere Team. Sie hatten die „Azzurri“ am Rande einer Niederlage. Das es letztendlich nicht zu einem Punkt oder mehr reichte, kann man als unglücklich bezeichnen.

Sicherlich wollen sich die Japaner mit einer weiteren guten Leistung von den Fans verabschieden. Wenn sie so spielen wie bisher, sollte das gelingen.

Mexiko

Mexiko blieb hinter den Erwartungen zurück. Der Mannschaft gelang es nicht, den Schalter umzulegen. In der Qualifikation dümpeln sie so vor sich hin, haben aber das Glück, dass es außer den Amerikanern nicht wirklich ein starkes Team gibt. Bei diesem Turnier wollten sie sich Selbstvertrauen für weitere Aufgaben holen. Das ging allerdings voll in die Hose.

Die mexikanischen Zeitungen werden auch nicht zimperlich mit der eigenen Mannschaft umgehen. Es kann durchaus passieren, dass hier einige Köpfe rollen werden. Ganz oben auf der Liste ist wie immer der Coach. Trainer de la Torre könnten daher einige ungemütliche Wochen ins Haus stehen.

Auch Spieler wie der Manchester United Star Hernandez blieben weit hinter den Erwartungen zurück. Man muss abwarten, ob sich die Mannschaft in dem bedeutungslosen letzten Spiel gegen die Japaner noch einmal motivieren kann.

Japan – Mexiko Form

Japan steht zwar mit null Punkten da, doch die Form und der Kampfgeist stimmen. Wenn sie bis zum nächsten Jahr noch an ihrer Abwehr und mehr Durchschlagskraft im Sturm arbeiten, können sie für eine Überraschung sorgen. Mit Spielern wie Honda oder Kagawa sehe ich positiv in die Zukunft.

Mexiko rennt seiner Form seit Monaten hinterher! Es fehlt an allen Ecken und Enden. Sie müssen jetzt erst einmal sicher gehen, die WM Qualifikation zu überstehen.

Japan – Mexiko Voraussichtliche Aufstellungen

Japan: Kawashima – Nagatomo, Konno, Yoshida, Uchida – Endo, Hasebe, Kagawa, Honda, Okazaki – Maeda

Mexiko: Corona – Salcido, Moreno, Maza, Flores – Torrado, Torres, Guardado, dos Santos, Mier – Hernandez

Japan – Mexiko Tipp

Ich gehe hier mit dem Team, welches bisher die bessere Form zeigte. Mexiko ist eine der großen Enttäuschungen bei diesem Turnier. Ich glaube auch, dass sie im Spiel gegen die Japaner nicht mehr sonderlich motiviert sein werden. Japan hingegen wird wie immer alles geben.

Tipp: Sieg Japan – 2.62 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen