Zum zweiten Mal nach den Australian Open im Jänner treffen die beiden US-Amerikaner Jack Sock und Taylor Fritz erneuert zum Auftakt eines Grand-Slam-Turniers aufeinander. Beim jetzigen Aufeinandertreffen ist die Rollenverteilung nicht mehr so klar wie im Jänner, wo sich es damals mit dem 23-jährigen Jack Sock einen klaren Favoriten gab, der sich erst nach fünf Sätzen als Sieger feststand.

Während Sock seit damals konstant zwischen Platz 20 und 30 im ATP-Ranking zu finden ist, hat der 19jährige Fritz einen gewaltigen Sprung in der Weltrangliste gemacht und sich von Platz 155 auf Rang 54 im ATP-Ranking verbessert.

Aktuelle Form Jack Sock

Vor den US Open weist Jack Sock eine Bilanz von 22 Siegen bei 15 Niederlagen in der diesjährigen ATP Tour auf. Neben den Finaleinzüge bei den ATP-Turnieren in Auckland (Niederlage gegen den Spanier Roberto Bautista-Agut) und in Houston (Niederlage gegen den Argentinier Juan Monaco) zählen zu den bisherigen Saisonhöhepunkten von Sock natürlich auch der Gewinn von zwei Olympiamedaillen in Rio. Zu Gold im Mixed-Bewerb mit Landsfrau Bethanie Mattek-Sands sichert sich die aktuelle Nummer 28 im ATP-Single-Ranking auch Bronze im Herren-Doppel mit Steve Johnson.

Bei den ATP 1000-Turnieren, bei denen es viel Punkte für die Weltrangliste zu holen gibt und daher die Ergebnisse großen Einfluss auf das Ranking haben, weist Sock mit 7-5 eine positive Bilanz auf. Dabei zeichnete sich der US-Amerikaner mit konstanten Leistungen aus (viermal in der dritten Runde). Bei den Grand-Slam-Turnieren ist die Bilanz mit 5-3 knapp positiv (zweite Runde in Melbourne, jeweils dritte Runde in Paris und Wimbledon).

Beim Blick auf die diesjährigen Auftritte von Jack Sock fällt auf, dass er in Tie-Breaks eine knapp negative Bilanz aufweist (9-11) dafür aber stark bei Spielen über die volle Distanz ist (Bilanz bei Entscheidungensätzen 7-4). In der diesjährigen Hartplatzsaison hat Sock eine Bilanz von 12-8.

In seiner Heimat wird Jack Sock als großer Hoffnungsträger gesehen. Im Gegensatz zum Vorjahr, wo er zu Jahresbeginn aufgrund von Hüftproblemen mehrere Wochen aussetzen musste, ist der US-Amerikaner heuer frei von Verletzungen und hat sich in Sachen Fitness gesteigert. „Es gibt noch genügend zu verbessern an meinen Spiel“, sagte der Top 30-Spieler vor Kurzem. Der Ex-Tennisprofi und heutige Kommentator für den US-Fernsehsender ESPN Brad Gilbert sieht Sock im Aufwind: „, Er macht kleine, aber konstante Fortschritte. Ich denke, dass er sich bei der Rückhand noch steigern muss. Genauso gibt es beim Aufschlag und bei der Fitness noch Steigerungspotenzial. Wenn sich in diesen drei Bereichen verbessert, sehe ich ihn auf einem guten Weg in die Top 10 auf der ATP-Tour“.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
€150

Aktuelle Form Taylor Fritz

In der heurigen Saison hat Taylor Fritz, der erst im vergangenen Jahr sein Debüt auf der ATP-Tour gab, reihenweise starke Leistungen geboten. Bei den Australian Open erstmals für den Hauptbewerb qualifiziert, lieferte er seinem jetzigen Gegner einen großartigen Kampf. Kurz darauf schaffte er als Wild-Card-Teilnehmer den Finaleinzug beim ATP 250-Turnier in Memphis, wo er erst vom japanischen Top 10-Spieler Kei Nishikori gestoppt wurde.

Aktuell ist Taylor Fritz mit seinen 19 Jahren der jüngste Spieler in den Top 100 der ATP-Weltrangliste. Seine Sieg/Niederlagenbilanz 2016 ist mit 12-16 negativ. Bei den ATP 1000-Turnier steht ein Sieg vier Niederlagen gegenüber. Bei den bisherigen Grand-Slam-Turnieren gelang ihm noch kein Sieg im Hauptfeld. In der bisherigen Hartplatz-Saison hat Fritz eine ausgeglichene Bilanz (10-10). In Sachen Schlüsselmomente zeigt sich der Teenager besonders stark bei Tie-Breakentscheidungen (Bilanz 7-4) und bilanziert fast ausgeglichen bei Entscheidungssätzen (5-6).

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
300%

Tipps und Prognosen

Bisher gab es ein Aufeinandertreffen der beiden auf der ATP-Tour, und zwar das bereits erwähnte bei den Australian Open im Jänner. Hier setzte sich Jack Sock in einer sehr umkämpften Partie mit 6:4, 3:6, 0:6, 6:3, 6:4 durch. Damals war dieses knappe Ergebnis als kleine Überraschung zu werten.

Vergleicht man die bisherigen Statistiken der beiden, wäre es dies jetzt nicht mehr. Beide Spieler weisen zum jetzigen Zeitpunkt ähnliche Werte bei den Aufschlagspielen (Sock gewinnt 86 Prozent, Fritz 79), der Abwehr von Breakchancen (67 zu 64 Prozent) sowie der Gewinnquote von Return-Games (20 zu 18 Prozent) auf. Aufgrund dessen ist mit einem sehr ausgeglichenen Spiel zu rechnen, wo es keinen eindeutigen Sieger geben könnte. Unter diesem Gesichtspunkt erscheint das Setzen auf Handicap Taylor Fritz +4,5 als interessant.

Tipp: Handicap Taylor Fritz +4,5 Quote 1,90 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET

Liveticker und Statistiken