confedcup2013Italien – Japan, die Italiener kommen mit dem Rückenwind des Sieges gegen Mexico in diese Partie. Die Art und Weise hat mich schwer beeindruckt. Japan hingegen steht bereits mit dem Rücken zur Wand. Ich glaube, dass 0:3 aus ihrer Sicht war ein bißchen zu hart. Sie waren zwar das schwächere Team, doch der Unterschied zu den Brasilianern war in meinen Augen keine drei Tore.

Durch das nun schlechte Torverhältnis kann ein Punkt gegen die starken Italiener schon fast zu wenig sein. Die „Blue Samurai“ müssen versuchen dieses Spiel zu gewinnen. Italien hingegen kann bei einem weiteren Sieg fürs Halbfinale planen.

Italien und Japan standen sich in ihrer Geschichte erst einmal gegenüber. Man trennte sich mit 1:1. Das Spiel steigt in Recife. Beim bisher einzigen Spiel in dieser Stadt zwischen Spanien und Uruguay gab es eine Menge Probleme. Es gibt nur eine Straße, die direkt zum Stadion führt, was zu stundenlangen Staus führte, außerdem waren die U-Bahnen total überfüllt. In diesem Bereich haben die Brasilianer noch einiges zu tun.

Italien

Italien startete stärker als erwartet in diesen Confed – Cup. Besonders Altmeister Pirlo sowie Skandalnudel Balotelli waren nicht zu stoppen. Italien zeigte einmal mehr, dass sie bei großen Turnieren überzeugen können. Mich würde es nicht wundern, wenn sie am Ende des Cups den Siegerpokal in ihren Händen halten.

Wie schon bereits erwähnt kommt es bei den Italienern auf die Motivation an. Wenn sie so agieren wie im Spiel gegen „El Tri“ kann man dieses Team nur sehr schwer besiegen. Sie können sich in eine Art Rausch spielen und wenn sie einmal ins Rollen kommen haben es selbst Teams wie Brasilien oder Spanien schwer.

Mit einer Leistung wie in Spiel eins, sehe ich gegen die Japaner wenig Probleme. Der Trainer wird sicher auf das gleiche Team bauen, welches schon die Mexikaner in die Schranken gewiesen hat.

Japan

Die Japaner hatten die undankbare Aufgabe gegen den Gastgeber in das Turnier zu starten. Auch im nächsten Spiel wird es für sie nicht viel leichter. Die Mannschaft vom Italiener Alberto Zaccheroni hatte sich gegen Brasilien sicher mehr ausgerechnet, scheiterte aber an ihrer schwachen Chancenausbeute. Zumindest aber erspielten sie sich einige Möglichkeiten, was sie für das Spiel gegen Italien hoffen lässt.

Der Trainer würde seinen Landsleuten nur zu gern ein Bein stellen. Ich sehe hier allerdings einige Probleme auf das Team zukommen. Obwohl mittlerweile viele Japaner ihr Geld in Europa verdienen, sind sie doch Teams wie Italien körperlich völlig unterlegen.

Ihr Spiel ist toll anzusehen und sie sind damit auf ihrem Kontinent sehr erfolgreich, doch wenn es gegen die absoluten Topteams geht, reicht es leider nicht. Ich sehe auch nicht, dass sich das in naher Zukunft ändern wird.

Italien – Japan Form

Italien ist seit sieben Spielen ungeschlagen. In dieser Zeit gab es unter anderem ein 1:1 gegen Holland oder ein 2:2 gegen die Brasilianer.

Gegen die weltbesten Teams zeigen die Italiener oft was in ihnen steckt. Die Lustlosigkeit wie beim 2:2 gegen Haiti oder 0:0 gegen die Tschechen kann sich aber auch negativ auf die Stmmung auswirken.

Für die Japaner gab es in den letzten fünf Spielen nur ein Sieg. Sie gewannen im Irak mit 1:0. Die Japaner müssen versuchen kämpferisch alles in die Waagschale zu werfen, nur so haben sie eine Chance.

Italien – Japan Voraussichtliche Aufstellungen

Italien: Buffon – de Sciglio, Chiellini, Barzagli, Abate – Montolivo, de Rossi, Pirlo, Marchisio, Giaccherini – Balotelli

Japan: Kawashima – Nagamoto, Konno, Yoshida, Uchida – Hasebe, Endo, Kagawa, Honda – Maeda, Okazaki

Italien – Japan Tipp

Ich denke, dass die Italiener eine Klasse besser sind als die Japaner. Diese können ihrerseits nur darauf hoffen, das die Italiener wie schon oft zuvor gegen die vermeintlich kleinen straucheln.

Davon gehe ich bei diesem Spiel aber nicht aus. Die Japaner haben die Möglichkeit im nächsten Jahr nach Brasilien zurück zu kehren, um es dann besser zu machen.

Tipp: Sieg Italien – 1.70 Titanbet

Titanbet BonusBonusLink
100€
Erfahrungen
Besuchen