Im Nebel von Zenica behielten ausgerechnet die Iren den Durchblick. Mit einem 1:1 in Bosnien kann die Mannschaft von Martin O’Neill durchaus gut leben. Das Ergebnis kam aus ihrer Sicht jedoch sehr schmeichelhaft zustande. Bosnien war über weite Strecken die bessere Mannschaft, doch dafür können sie sich nun nichts mehr kaufen.

Phasenweise war der Nebel so dicht, dass man sich schon mit einem Spielabbruch beschäftigen musste. Als dann schon viele glaubten, gar keine Tore mehr zu sehen, stachen die Iren durch einen Treffer von Brady zu. Letztendlich gelang Bosnien aber kurz vor Schluss durch Edin Dzeko wenigstens noch der Ausgleich. Die besseren Karten vor diesem Rückspiel haben aber nun eindeutig die Iren.

Irland

Man konnte das neu gewonnene Selbstvertrauen der Iren förmlich spüren. Obwohl sie wussten, dass sich der Gegner in einer glänzenden Form befindet, erstarrten sie nicht wie das Kaninchen vor der Schlange. Nach dem Sieg vor einigen Wochen gegen die Deutschen glaubt dieses Team nun, jeden Gegner besiegen zu können.

Völlig überraschend ließ O’Neill Altmeister Keane auf der Bank. Im Nachhinein muss man zugeben, dass dies nicht sein schlechtester Schachzug war. Zuhause in Dublin werden sie nun von tausenden Fans nach vorne gepeitscht. Wenn sie hier die Ruhe bewahren, können sie die Qualifikation schaffen. Nach dem Remis sind es ja nicht sie, die attackieren müssen.

Aufstellung Irland

Man kann durchaus davon ausgehen, dass der Trainer die gleichen Spieler wie schon am Freitag starten lässt.

Voraussichtliche Aufstellung: Randolph – Coleman, Keogh, Clark, Ward – McCarthy, Whelan, Hendrick, Hoolahan, Brady – Murphy

Bosnien-Herzegowina

So nah und doch so fern. Noch vor wenigen Tagen glaubten viele Bosnier an die erste Europameisterschaftsteilnahme ihres Landes, doch die Chancen haben sich dramatisch verschlechtert. Sie waren zwar über weite Strecken die überlegene Mannschaft, doch viele hochkarätige Chancen sprangen dabei nicht heraus.

Edin Dzeko sorgte kurz vor dem Ende wenigstens noch dafür, dass ihnen hier schon ein 1:1 zur Verlängerung reichen würde. Dieses eine Tor kann am Ende noch Gold wert sein. Bosnien ist aber eine Mannschaft die auswärts ab und an ihre Probleme hat. Zwar konnten sie zuletzt auf Zypern gewinnen, doch es waren auch klare Niederlagen wie in Belgien oder Israel mit dabei. Bosnien muss hier attackieren, denn sie brauchen unbedingt ein Tor, doch aufgepasst blindlings ins Verderben zu rennen hat noch keinem etwas gebracht.

Aufstellung Bosnien-Herzegowina

Auch bei den Bosnien gibt es kaum einen Grund Veränderungen vorzunehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Begovic – Mujdza, Sunjic, Spahic, Zukanovic – Visca, Pjanic, Cocalic, Lulic – Ibisevic, Dzeko

Tipp

Nach dem Hinspiel Resultat werden die Iren nun noch mehr an sich glauben. Vor den eigenen Fans werden sie bis zum Umfallen kämpfen. Die Bosnier werden zwar versuchen dagegen zu halten, doch wir sind uns fast sicher, dass die Kleeblätter nach Frankreich reisen werden.

Tipp: Sieg Irland – 2.45 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken