Inter – Juventus, das traditionell Derby d’Italia hat diesmal nur noch für eine der beiden Mannschaften größere Bedeutung. Während Juventus Turin längst als Meister feststeht und seine Konzentration ganz auf das noch mögliche Triple richten kann, hat Inter Mailand als aktueller Tabellenachter nach einer sehr durchwachsenen Saison noch den Sprung in die Europa League im Visier.

Von den bisherigen 175 Duellen hat Juventus 78 gewonnen. Inter bringt es bei 46 Unentschieden auf 50 Siege. In Mailand spricht die Bilanz mit 36 Siegen, 29 Remis und 21 Niederlagen für Inter.

Inter Mailand

Nach einer Schwächephase im März und Anfang April mit sieben sieglosen Pflichtspielen inklusivr dem Aus in der Europa League gegen den VfL Wolfsburg hat Inter Mailand zum Schlussspurt offenbar wieder in die Spur gefunden. Aktuell sind die Nerazzurri seit sieben Begegnungen ungeschlagen und konnten vier der letzten sechs Begegnungen gewinnen. Darunter waren durchaus respektable Erfolge gegen den AS Rom und am vergangenen Wochenende bei Lazio Rom (jeweils 2:1). Ein zwischenzeitliches 0:0 zu Hause gegen Chievo Verona machte aber deutlich, dass Konstanz auf absolut hohem Niveau für Inter in dieser Saison ein Fremdwort ist.

Trainer Roberto Mancini muss ausgerechnet auf Hernanes verzichten, der bei Lazio Rom nicht nur beide Tore zum Sieg erzielte, sondern sich auch eine Gelbsperre einhandelte. Für den Brasilianer sind Marcelo Brozovic, Lukas Podolski und Xherdan Shaqiri die Alternativen. Außer Hernanes fällt im Vergleich zur Vorwoche auch Freddy Guarin verletzt aus, für den Youngster Assane Gnoukouri beginnen könnte

Aufstellung Inter Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – d’Ambrosio, Ranocchia, Vidic, Juan Jesus – Kovacic, Medel, Gnoukouri – Podolski – Palacio, Icardi

Juventus Turin

Mit dem sichere Vorsprung auf die Verfolger hat Juventus Turin schon seit Wochen den Schwerpunkt klar auf die internationalen Aufgaben verlagert und sich dadurch in der Serie A etwa beim FC Parma (0:1) und beim FC Turin (1:2) Niederlagen eingehandelt, die in voller Besetzung wohl ebenso wenig passiert wären wie das 1:1 zuletzt gegen Cagliari Calcio. Da die Meisterschaft zwischenzeitlich dennoch perfekt gemacht wurde und mit dem 1:1 bei Real Madrid am Mittwoch der Einzug ins Finale der Champions League gelungen ist, darf man den Plan von Trainer Massimiliano Allegri als aufgegangen bezeichnen. In den kommenden Wochen dürfte nun der Fokus darauf liegen vor den Endspielen in Königsklasse und Coppa Italia Verletzungen zu vermeiden.

Coach Allegri hat bis auf die schon länger fehlenden Martin Caceres und Kwadwo Asamoah alle Mann an Bord. Drei Tage nach dem kräftezehrenden Match in Madrid dürfte der Großteil der Champions-League-Helden geschont werden. Der breite Kader ermöglicht es aber, dennoch eine gute Elf auf den Platz zu schicken.

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Storari – Romulo, Barzagli, Ogbonna, Padoin – Pereyra, Marchisio, Sturaro – Pepe, Llorente, Coman

Tipp

Juventus Turin hat die Serie A für diese Saison längst abgehakt und wird trotz der Brisanz des Derbys sicherlich nicht mit voller Kapelle und bedingungslosem Einsatz auflaufen. Inter dagegen wittert im Rennen um die Europa League Morgenluft und hat mit der in den jüngsten Top-Spielen gegen die Römer Klubs gezeigten Leistung gute Chancen, die alte Dame zu bezwingen.

Tipp: Sieg Inter Mailand – 2.25 Ladbrokes (starker Bonus und PayPal)

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken