Inter – Fiorentina, das absolute Top-Spiel des sechsten Spieltages der Serie A steigt im Stadio Giuseppe Meazza. Inter Mailand führt mit fünf Siegen aus den ersten fünf Spielen die Tabelle an und empfängt den zweitplatzierten AC Florenz, der drei Zähler zurückliegt und mit einem Sieg die Spitze übernehmen könnte.

Am Ende der Saison soll es für beide nach Möglichkeit zumindest die Champions League sein, wobei die Konkurrenz im Rennen um die drei Plätze in der Königsklasse unter anderem mit Juventus Turin und dem AS Rom aber groß ist. Bereits 158 Duelle gab es in der Vergangenheit zwischen beiden Vereinen. Mit 65 Siegen bei 50 Unentschieden und 43 Niederlagen hat Inter insgesamt die Nase klar vorne. In Mailand sind für Inter 46 Siege notiert bei lediglich 18 Unentschieden und 15 Niederlagen.

Inter Mailand

Aufstellung Inter Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Santon, Miranda, Medel, Alex Telles – Kondogbia, Felipe Melo, Guarin – Ljajic, Perisic – Icardi

Inter Mailand weist nach fünf Runden eine bemerkenswerte Bilanz auf. Mit lediglich 6:1-Toren wurde die Optimalausbeute von 15 Punkten erzielt. Lediglich am zweiten Spieltag mussten die Nerazzuri beim 2:1 beim FC Carpi mehr als einmal treffen und konnten sich dank ihrer starken Defensive ansonsten immer mit einem Tor begnügen. Sowohl gegen Atalanta Bergamo als auch im Derby gegen den AC Mailand, bei Chievo Verona und zuletzt gegen Hellas Verona behielt Inter am Ende mit 1:0 die Oberhand. Trainer Roberto Mancini ist es allem Anschein nach gelungen, die Mannschaft im Defensivbereich auf höchstes Niveau zu bringen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass offensiv immer ein Tor drin ist. Diese Entwicklung beruht nicht zuletzt auf der Transferpolitik, die in diesem Sommer offenbar deutlich besser gelungen ist als in den Transferperioden zuvor.

Personell sind bis auf Dodo, Jeison Murillo und Nemanja Vidic alle Mann an Bord. Am Ende der englischen Woche ist aber eine gewisse Rotation vorstellbar. So könnte etwa Stevan Jovetic ins Team rücken.

AC Florenz

Aufstellung AC Florenz

Voraussichtliche Aufstellung: Tatarusanu – Roncaglia, Gonzalo Rodriguez, Astori, Marcos Alonso – Vecino, Badelj, Borja Valero – Blaszczykowski, Babacar, Rebic

Mit einem 2:0 gegen den AC Mailand hat der AC Florenz einen sehr guten Start in die neue Saison erwischt, dann aber gleich am zweiten Spieltag mit einer 1:3-Pleite beim FC Turin einen Rückschlag wegstecken müssen. Mit nüchternen Siegen beim FC Carpi (1:0), gegen den CFC Genua 1893 (1:0) und zuletzt am Mittwoch gegen den FC Bologna (2:0) arbeitete sich die Fiorentia aber klammheimlich bis auf den zweiten Platz vor und würde dort natürlich gerne länger bleiben. Nicht gelungen ist zwischendurch allerdings der Auftakt in die Europa League, der mit einem 1:2 zu Hause gegen den FC Basel sogar richtig verpatzt worden ist.

Fiorentia-Coach Paulo Sousa darf sich in Kürze über weitere Optionen freuen, stehen doch Marko Bakic, Octavio und Mounir El Hamdaoui vor ihrem Comeback. Ricardo Bagadur und Manuel Pasqual müssen dagegen noch einige Wochen pausieren. Grund für Veränderungen im Vergleich zum Mittwoch gibt es indes nicht.

Tipp

Nach fünf Spieltagen haben beide Mannschaften gemeinsam erst vier Tore kassiert und insgesamt auch erst 13 Tore erzielt. Im Schnitt fielen mit Beteiligung von Inter oder Florenz damit lediglich 1,7 Treffer pro Spiel. Und weil keiner der beiden das Top-Spiel verlieren will und entsprechend wenig Risiko gegangen werden dürfte, ist auch diesmal kein Spektakel zu erwarten.

Tipp: Unter 2,5 – 1.90 Mybet

Betway BonusWertungLink
100€
Betway Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken