Zwei große Namen, die im Moment beide durch eine schwere Zeit gehen. Bei Inter steht ein großer Umbruch bevor, da der alte Investor und Clubchef Moratti seine Anteile aufgibt. Neuer Anteilseigner wird Erick Thohir, ein Geschäftsmann aus Indonesien. Die Ängste bei den Fans sind groß, dass sie nur ein weiterer Club werden, der als Spielzeug dient. Florenz muss erst einmal ohne Gomez auskommen, der stark in die Saison gestartet war, aber auch die haben schon einige starke Spiele absolviert.

Inter Mailand

Inter ist weit weg vom Champions League Sieg unter Mourinho, aber für viele ist ihre aktuelle Form durchaus eine Überraschung. Sie sind momentan punktgleich mit Florenz auf dem vierten Platz, natürlich mit einem Spiel weniger. Gewinnen sie dieses Spiel, haben sie 13 Punkte auf dem Konto und sind damit was die Punkte angeht Tabellenzweiter mit Neapel und Juventus.

Vor der Saison hätte wohl niemand einen so starken Start erwartet, denn das Team schein in der letzten Saison nur selten vollständig zu funktionieren. Doch inzwischen scheinen alle Leistungsträger wieder in guter Form zu sein. Man MUSS hier erwähnen, dass Inter praktisch ausschließlich in die Zukunft investiert hat im Sommer. Mit Spielern wie Belfodil, Icardi, Olsen oder Wallaca kam sehr viel Talent und Jugend ins Team. Dafür sind die Leistungen durchaus erstaunlich.

Fairerweise muss man zugeben, dass es noch immer die Erfahrenen sind, die das Team tragen. Ob Palacia oder Milito, es gilt „Oldie but Goldie“. Mit Chivu und Zanetti fehlen zwei der ganz erfahrenen Spieler, die aber rein spielerisch inzwischen zu ersetzen sind. Was noch mehr erstaunt ist die Tatsache, dass Inter vor allem defensiv unglaublich gut zu stehen scheint. Sie haben in vier Spielen nur einen Gegentreffer hinnehmen müssen und das war gegen Juventus. Gleichzeitig wurden stolze 13 Tore erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic; Campagnaro, Ranocchia, Juan Jesus; Jonathan, Guarin, Cambiasso, Nagatomo; Alvarez, Palacio, Milito

AC Florenz

Florenz hatte viele Veränderungen zu verkraften, aber dafür scheint das Team ausgezeichnet in die Saison gekommen zu sein. Wir schon erwähnt wären sie mit einem Sieg ganz oben dabei. Sie haben vieles richtig gemacht. Mit Rossi wurde ein absoluter Top-Stürmer behalten und man zeigte vorbildliche Geduld während seiner Durststrecke. Mit Gomez kam der perfekte Partner für ihn ins Team und der Deutsche zeigte von Anfang an starke Leistungen.

Damit wären wir beim zweiten wichtigen Kapitel und das ist das Verletzungspech von Florenz. Mit Gomez, Ilicic und Pizarro fehlen drei Leistungsträger, die das Team klar stärker machen würden. Bislang zeigte man sich davon recht unbeeindruckt, aber die Gegner waren alle kein sehr großes Kaliber. Florenz unterscheidet ein Detail von Inter, denn sie sind defensiv nicht auf dem gleichen Level, sondern versuchen alles mit sehr aggressiven Offensivfußball auszugleichen.

Voraussichtliche Aufstellung: Neto, Tomovic, Rodriguez, Savic; Joaquin, Aquilani, Ambrosini, Valero, Pasqual; Fernandez, Rossi

Fazit

Inter hat am Ende das bessere Paket und natürlich weniger wichtige Ausfälle. Den Wegfall von Gomez kann Florenz nur gegen schwächere Teams ausgleichen. Campagnaro, Juan Jesus und Ranocchia bilden ein extrem starkes Abwehrtrio (typisch in Italien im Moment) und sie haben mit Handanovic natürlich einen absoluten Spitzen-Torwart. Alles Dinge, die sie am Ende zu Favoriten werden lassen.

Tipp: Sieg Inter Mailand – 2,10 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten