Inter – Fiorentina, bei der Partie Fünfter gegen Neunter geht es für beide Mannschaften um drei wichtige Punkte für die Qualifikation für Europa. Während der AC Florenz auf Platz fünf bei sechs Zählern Rückstand auf den drittplatzierten SSC Neapel zumindest insgeheim noch Hoffnungen auf die Champions League hegen darf, kann es für Inter Mailand als Neunter mit vier Punkten weniger als Florenz zumindest für den Moment nur darum gehen, die Europa League im Blick zu behalten.

Die Partie Inter gegen Florenz ist fester Bestandteil der Serie A und geht in ihre 154. Auflage. Bislang stehen für Inter 63 und für Florenz 40 Siege zu Buche. 50-mal trennten sich beide unentschieden. In Mailand sind für Inter 45 Siege bei 18 Remis und 13 Niederlagen notiert. Bemerkenswerterweise hat Inter sogar die letzten zwölf Heimspiele gegen Florenz allesamt gewonnen, sodass die Fiorentina zumindest mit dieser Statistik im Hinterkopf nicht allzu gerne nach Mailand reisen dürfte.

Inter Mailand

Inter Mailand hat sich nach einer Schwächephase Ende Januar und Ende Februar mit Niederlagen in der Serie A gegen den FC Turin (0:1) und bei Sassuolo Calcio (1:3) sowie dem Aus in der Coppa Italia durch ein 0:1 beim SSC Neapel wieder gefangen und zuletzt fünfmal in Folge nicht verloren. Während in der Europa League mit einem 3:3 bei Celtic Glasgow und einem 1:0 zu Hause der Einzug ins Achtelfinale glückte, wurden in der Liga gegen US Palermo (3:0), bei Atalanta Bergamo (4:1) und bei Cagliari Calcio (2:1) drei Siege nacheinander eingefahren, die die Hoffnung auf die erneute Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb nährten.

Eitel Sonnenschein ist aber längst nicht alles bei Inter, das abgesehen von den verletzten Dodo, Yuto Nagatomo, McDonald Mariga und Jonathan alle Mann an Bord hat. Besonders in der Kritik steht Winter-Einkauf Lukas Podolski, dem gegen Florenz die Bank droht.

Aufstellung Inter Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Carrizo – Campagnaro, Vidic, Juan Jesus, Santon – Guarin, Medel, Hernanes – Shaqiri – Icardi, Palacio

AC Florenz

Nach einem Fehlstart ins neue Jahr mit einem 0:1 beim FC Parma hat der AC Florenz elf Pflichtspiele in Folge nicht verloren und seine Ambitionen auf die Champions League untermauert. Während in der Coppa Italia nach Siegen gegen Atlanata Bergamo (3:1) und beim AS Rom (2:0) kommende Woche das Halbfinal-Duell mit Juventus Turin wartet, wurden in der Europa League mit einem 1:1 auswärts und einem 2:0 zu Hause die Tottenham Hotspurs eliminiert. In der Serie A stehen zudem aus den letzten sieben Begegnungen vier Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Die Schlussfolgerung, dass das Team von Trainer Vincenzo Montella derzeit schwer zu schlagen ist, kommt demnach nicht überraschend.

Ein besonderes Plus im Moment ist, dass mit Mario Gomez und Mohamed Salah zwei Angreifer mehr oder weniger regelmäßig treffen. Zudem steht Giuseppe Rossi vor seiner Rückkehr und sollte die Möglichkeiten schon bald noch erweitern. Sorgen bereitet eher die Defensive, nachdem gegen Tottenham sowohl Sechser Matias Fernandez als auch Innenverteidiger José María Basanta verletzt ausgeschieden sind und auszufallen drohen.

Aufstellung AC Florenz

Voraussichtliche Aufstellung: Neto – Richards, Gonzalo Rodriguez, Savic, Marcos Alonso – Aquilani, Pizarro, Badelj – Joaquin, Gomez, Salah

Tipp

Beide Teams sind in ordentlicher bis guter Form, wobei Florenz noch einen Tick stärker wirkt und dank des Selbstvertrauens aus der Europa League nun auch mit dem festen Vorsatz anreist, bei Inter nach zwölf Nullnummern endlich wieder etwas mitzunehmen. Die Voraussetzungen dafür scheinen gegeben.

Tipp: Sieg AC Florenz – 3.60 BetVictor (oft die besten Quoten auf dem Markt)

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken