Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die Eastern Conference Standings sind derzeit noch wertlos und kaum zu deuten. So stehen beispielsweise die Boston Celtics mit 16 Siegen und 12 Niederlagen auf Rang 3. Ihr heutiger Gegner, die Indiana Pacers stehen mit 15 Siegen und 15 Niederlagen auf Rang 6. Soweit so gut, bedenkt man jedoch, dass die Bucks mit 13 Siegen und 13 Niederlagen auf Rang 9 stehen, wird schnell klar, dass sich innerhalb von zwei oder drei Spielen eine Menge in der Tabelle ändern kann.

Indiana Pacers

Dementsprechend würde auch ein Sieg der Pacers den Abstand zwischen beiden Mannschaft auf zwei Niederlagen verkürzen. Leider ist jedoch die Form ausbaufähig. Drei der letzten fünf Spiele verloren die Pacers, zuletzt mit 111-118 gegen die New York Knicks. Dabei treten immer wieder ähnliche Probleme auf und Paul George brachte es nach der Niederlage auf den Punkt, als er sagte, dass die Pacers einfach inkonstant spielen.

Ob Verletzungen eine passende Ausrede sind, darf auch angezweifelt werden, da die Pacers zuletzt komplett waren. Letztlich bringen die Spieler einfach nicht die erforderlichen Leistungen, was in Anbetracht des Kaders nur bedingt überrascht.  Zwar haben die Pacers durchaus gute Spieler, doch Spieler wie Young, Jefferson, Ellis oder Teague verpassten den Sprung zum Superstar, Miles Turner ist noch sehr jung und Paul George lässt auch Leistungen vermissen, durch die er sich selbst als MVP empfehlen wollte.

Auch der Rückblick aufs erste Spiel der Pacers gegen die Celtics, verheißt für Indiana nichts Gutes. 99-105 verloren sie Mitte November im ersten Spiel, damals allerdings ohne Paul George.  Da zudem die Celtics zuletzt drei Spiele in Folge gewinnen können, haben die Celtics die Vorteile auf ihrer Seite.

Boston Celtics

Vor allem das letzte Spiel war dabei für Boston ein besonderer Schub. Nachdem sie zu Hause gegen die Hornets gewinnen konnten und dann ihr erstes Auswärtsspiel in Miami gewinnen konnten, mussten sie zwei Nächte später bei den Grizzlies ran. Die Grizzlies gehören zu den stärksten Teams in diesem Jahr und zeigten sich vor allen in knappen Spielen kaltschnäuzig.

Boston schaffte es in die Overtime, nachdem sie zur Halbzeit bereits mit 31-45 zurück lagen. Am Ende kämpften sie sich aber zurück ins Spiel und die Verlängerung und konnten sich hier behaupten. Mann des Spiels war Isaiah Thomas, der beim 112-109 Erfolg mit 44 Punkten überragte und so seine Mannschaft zum Sieg trug. Sicher waren die 109 kassierten Punkte nichts worauf man gegen die Grizzlies stolz sein kann. Dass man selbst jedoch 112 Punkte erzielen konnte, war so nicht zu erwarten, doch dank Thomas überragendem Spiel, schaffte man dies und sicherte sich so den Sieg.

Gegen die Pacers steht nun das dritte Auswärtsspiel in Folge an und natürlich streben die Celtics den dritten Auswärtssieg und insgesamt vierten Sieg in Folge an. Nach Thomas Career-High war die Stimmung gut und gegen die vermeintlich etwas schwächeren Pacers, soll der nächste Sieg her.

Tipp

Mit 10 Siegen sind die Celtics das bisher auswärtsstärkste Team des Ostens. Zwar hatten sie auch mit am meisten Auswärtsspiele, trotzdem zeigen sie sich in fremder Halle stark. Indiana gehört andererseits zu den besten Heimteams, verloren sie hier erst vier Spiele, während sie elf mal gewannen. Da sich die Mannschaften hier ausgleichen, denke ich, dass die aktuelle Form am Ende den Ausschlag gibt. Die ist bei Boston definitiv besser, deshalb sollten sie sich auch im zweiten Duell mit den Pacers durchsetzen können.

Tipp: Boston Celtics – 1,87 Ladbrokes (aktuell der höchste Bonus mit 300€)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300

Player to watch: Isaiah Thomas

26,6 Punkte erzielt der quirlige Guard im Schnitt und mit seinem Career-High von 44 Punkten im letzten Spiel, erreichte er den bisherigen Saisonhöhepunkt. Nachdem die Celtics während seiner vier Spiele andauernden Verletzungspause nur das erste Spiel gewinnen konnten, kehrte er zurück und führte sein Team in den letzten drei Spielen zu drei Siegen. In dieser Form wird er auch von den Pacers schwer zu stoppen sein und so sollte er seinen Schnitt mit 26 Punkten erreichen können.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker