Langsam wird’s ernst! Traditionell geht es im englischen Ligapokal ans Eingemachte, schon im Laufe der Woche werden die Finalisten feststehen. Für die Red Devils aus Manchester führt der Weg ins Endspiel über Ligarivale Hull City, den man im Hinspiel souverän bezwang. Sollte nichts außergewöhnliches passieren, dürfte das Endspielticket daher gebucht werden. Doch was ist im Pokal schon außergewöhnlich!

Hull City

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. FC Chelsea, 3:1 vs. AFC Bournemouth, 0:2 vs. Manchester United

Für Hull City ist der League Cup bislang so etwas wie die Wohlfühl-Oase gewesen. Während der Aufsteiger in der Liga alle Hände voll zu tun hat, die Abstiegsränge zu verlassen, läuft es im Ligapokal wie am Schnürchen, wobei mit Stoke City und Newcastle United zwei nicht zu verachtende Mannschaften aus dem Weg geräumt wurden.

Mit Manchester United hat Hull City nun jedoch ein anderes Kaliber vor der Brust. Schon im Hinspiel war der Klassenunterschied allzu offensichtlich, sodass nach dem 0:2 im Old Trafford nur noch ein Pokalwunder für die Wende sorgen kann. Für ein solches schuftet das Team aktuell – mit mäßigem Erfolg: Bei der Generalprobe gegen Chelsea, von Rang und Namen vergleichbar mit United, agierte Hull zu keinem Zeitpunkt ebenbürtig und musste neben der wenig überraschenden 0:2-Pleite noch einen deutlich schwereren Verlust hinnehmen: Den Ausfall von Mittelfeldstratege Mason, der nach einem Kopfballduell mit Chelseas Cahill benommen zu Boden ging und sich einen Schädelbruch zuzog. Die Hiobsbotschaft dürfte die Vorfreude auf den Pokalkracher im heimischen KCOM Stadium deutlich getrübt haben. Doch nicht selten können solche herbe Rückschläge ungeahnte Kräfte hervorrufen. Gut gebrauchen könnte sie das Team jedenfalls.

Aufstellung Hull City

Durch den Ausfall von Mason ist Hulls Lazarett nun noch üppiger gefüllt als ohnehin schon, sodass Coach Silva auf nunmehr sieben Spieler aus Verletzungsgründen verzichten muss. Hinzu kommen Dieumerci Mbokani und Ahmed Elmohamady, die im Afrika-Cup ihre Nationen vertreten. Rotation gehört daher nicht zu den probaten Mitteln im Werkzeugkasten Silvas.

Jakupovic – Maguire, M. Dawson, C. Davies – Elabdellaoui, Meyler, Huddlestone, Clucas, Robertson – Evandro, Hernandez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,00
€100

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. Stoke City, 1:1 vs. FC Liverpool, 2:0 vs. Hull City

Ein Spitzenteam kann seit 17 Spielen ungeschlagen sein und dennoch unzufrieden mit der eigenen Leistung. Für solch ein Szenario muss nicht einmal Dauer-Pessimist und Perfektionist Guardiola an der Seitenlinie stehen, nein es reicht schon, wenn man José „The Special One“ Mourinho heißt und mit Manchester United zweimal in Folge nicht gewinnen konnte. Das wirklich Groteske an der Situation: Der Unmut ist auch noch völlig nachvollziehbar. Denn durch die Punkteteilungen mit Liverpool und Stoke versäumten es die Red Devils, endgültig zur Spitzengruppe aufzuschließen. Gerade im mit Spannung erwarteten Derby hätte ManU den Big Point landen können, schaffte es jedoch nicht, die Feldüberlegenheit in mehr als einen Treffer umzumünzen.

So ist die Ungeschlagen-Serie zwar weiterhin am Leben, jedoch nunmehr deutlich weniger wert, da die Titelhoffnungen bei 14 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Chelsea von Woche zu Woche weiter schwinden. Selbst im Rennen um die Champions League Ränge ist der Rückstand wieder auf vier Zähler angewachsen.

Den Teufel an die Wand zu malen, wäre jedoch selbst bei den „Red Devils“ verkehrt. Zwar schwächelte das Team zuletzt, doch unterm Strich scheint United seinen Groove gefunden zu haben und agiert auf wesentlich höherem Niveau als noch zu Saisonbeginn. Gegen Hull und anschließend Wigan geht es um den Verbleib in den englischen Pokalwettbewerben, ehe am 1. Februar das dritte Aufeinandertreffen mit Hull City in zwei Wochen ansteht. Allesamt machbare Aufgaben!

Aufstellung Manchester United

Angesichts des Stellenwerts des Ligapokals und des souveränen Hinspielsieges dürfte Mourinho am Donnerstag auf die eine oder andere Stammkraft verzichten. Wer weiß, vielleicht zaubert er ja sogar mal wieder Basti Schweinsteiger aus dem Hut!

De Gea – A. Valencia, Smalling, Stones, Darmian – Ander Herrera, Schweinsteiger, Pogba – Rashford, Rooney, Lingard

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
€110
Hull City-Manchester United Tipp Fakten
Hull hat nur eines der letzten 8 Heimspiele verloren..
Man United zuletzt mit nur zwei Unentschieden.
In der Liga holt man auf, ist aber dennoch Vorletzter.
Man United ist seit 17 Spielen ungeschlagen.
Bei Heimspielen meist sehr offensiv ausgerichtet.
Defensiv nicht sattelfest.
Defensiv mit sehr großen Problemen.
Ibrahimovic in Topform.

Interessante Quoten & Tipp

Natürlich reist Manchester United als haushoher Favorit nach Kingston. Der Rekordmeister wird von den Buchmachern mit Quoten im Bereich rundum 1,50 bedacht, während Hull City mit Quoten zwischen 6,00 und 7,50 daherkommt. Hier lohnen sich somit lediglich Favoritentipps mit höheren Einsätzen.

Davon abgesehen ließe sich jener Tipp mit Handicaps aufpolieren. Belegt man United mit einem 1:0-Nachteil klettert der Gewinnfaktor auf immerhin 2,40. Allerdings ist durchaus Skepsis angebracht an einer lupenreinen United-Teamleistung, ist die Belastung doch hoch und mehrgleisig sowie Rotation angedacht. Daher lohnt sich auch der Blick auf Spezialwetten. Denn mit Hull City wird United von der zweitschlechtesten Offensive der Liga empfangen, wohingegen die Red Devils die Mourinho’sche Defensivkompaktheit mittlerweile vollends verinnerlicht haben (zwei Gegentore aus den letzten fünf Pflichtspielen). Übersetzt man diese Trends in Wettoptionen, landet man bei „Manchester United gewinnt zu Null“. Der Pokal lässt sich nur schwer prognostizieren, doch wer sich an die Gebote der Vernunft hält, hat hierin eine realistische Option, die den eigenen Einsatz um den Faktor 2,55 refinanziert. Also: Zuschlagen!

Tipp: United gewinnt zu Null – Quote 2,65 bei 888sport (sehr starke Quoten und ein guter Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
888sport bonus
€100

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker