Beide Teams haben ein durchaus erfolgreiches Wochenende hinter sich. Das Unentschieden gegen Gladbach war ganz klar ein Erfolg für den HSV, auch weil man sich sehr solide präsentierte. Die Stuttgarter haben ein sehr gutes Ergebnis hinbekommen, das jedoch darüber hinwegtäuscht, dass sie gar nicht so stark waren auf dem Platz. Vor allem in der ersten Hälfte glänzten die Freiburger häufiger als Stuttgart, wenn auch nicht durch Tore.

Hamburgs Neuentdeckung Arslan wird wieder Platz nehmen müssen auf der Bank, weil Petric wieder fit ist und er und Guerrero das gesetzte Sturmduo sind. Vor allem Töre würde dieses Team noch stärker machen, aber er ist noch nicht fit genug nach seiner Verletzung. Logisch in der Aufstellung wäre hier Ilicevic, der zunehmend zeigt, dass er ganz klar das Potenzial für die Startelf hat, auch weil er deutlich besser ist als Sala. Die Defensive neigt noch immer zu Fehlern, aber verglichen mit der Oenning-Zeit sind hier bereits Welten dazwischen. Der HSV ist deutlich stärker geworden und das neue Selbstbewusstsein führt dazu, dass sie vor allem offensiv zeigen, was sie eigentlich können. Petric und Guerrero im Sturm mit Ilicevic und Jansen dahinter, ist vom Potenzial recht weit oben in der Bundesliga anzusiedeln.

Bei Stuttgart stellt sich zunehmend der Labbadia-Effekt ein, was schlicht und ergreifend heißt, dass immer auffälliger wird wie wenig taktisches Konzept hinter diesem Trainer steckt. Ich weiß, dass ich immer über ihn herziehe, aber er konnte bislang kein Team wirklich verbessern und so muss sich Stuttgart auf individuelle Klasse verlassen wie gegen Freiburg als Harnik sein bestes Spiel zeigte. Wirklich starke mannschaftliche Leistungen sind jedoch nicht vorhanden.

Egal wie man den hohen Sieg dreht und wendet, jeder der ihn gesehen hat, sah auch dass Stuttgart nicht gut gespielt hat und das mag Freiburg nicht zu bestrafen wissen, aber der HSV wirkte zuletzt sehr gut aufgestellt.

Tipp: Sieg HSV – 2,00 youwin

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Drobny – Diekmeier, Westermann, Rajkovic, Aogo – Rincon, Jarolim – Ilicevic, Jansen – Guerrero, Petric

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Kvist, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Okazaki – Ibisevic