Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Im November trafen die Houston Rockets und die Atlanta Hawks zum ersten mal aufeinander und in Howards erstem Duell mit seinem Ex-Team wusste er mit 20 Punkten und 14 Rebounds zu überzeugen und sein Team zum Sieg zu führen. 112-97 lautete das Endergebnis aus Sicht der Hawks, als diese auch diesen Sieg zu einem herausragenden Start in die Saison nutzten. Doch mittlerweile ist das Spiel einige Monate her und die Entwicklungen im Laufe der Saison sorgten dafür, dass das erste Ergebnis nicht wirklich aussagekräftig ist.

Houston Rockets

Die Rockets entwickelten sich nämlich zu einem der stärksten Teams der Liga und erarbeiteten sich den 3. Platz in der Tabelle der Western Conference. Doch so gut die bisherige Saison auch lief, kann oder muss man vielleicht sogar von einer Schwächephase in den letzten Wochen sprechen. Während sie im Dezember und Januar noch 20 von 22 Spielen gewinnen konnten, läuft es seit der Niederlage Mitte Januar gegen die Wolves nicht mehr so gut.

Zunächst gingen zwei Spiele in Folge verloren, doch die Negativphase zog sich weiter, sodass von den letzten 12 Spielen nur fünf gewonnen werden konnten. Dabei war allerdings überhaupt keine Tendenz zu erkennen, setzten sich die Rockets gegen Teams wie Brooklyn, Milwaukee, Philly oder Memphis durch, nur um gleichzeitig gegen die gleichen Teams zu verlieren (Memphis, Milwaukee) oder auch gegen Miami, Golden State oder Indiana als Verlierer vom Platz zu gehen.

Vor allem defensiv brachte Houston relativ wenig zu Stande. Im Schnitt kassierten sie während der letzten sieben Niederlagen 118,6 Punkte und zuletzt bei Niederalgen vier mal in Folge mindestens 120 Zähler. Dass sie es besser können bewiesen sie aber auch, hielten sie beispielsweise die Grizzlies bei 95 Punkten oder bei ihrem letzten Erfolg über Sacramento, die Kings bei 83 Zählern. Da der fünf Spiele andauernde Auswärtstrip (in 8 Tagen) aber jetzt auch vorbei ist, sollten die Rockets demnächst wieder etwas stärker und zuverlässiger werden.

Atlanta Hawks

Bereits heute wieder gut in Form zu sein, wäre sicher hilfreich, sind die Hawks definitiv nicht zu unterschätzen, bringen diese zudem mit Howard einen Spieler mit, der motiviert in die heutige Partie geht. Auch wenn zuletzt nur zwei von vier Spielen gewonnen werden konnten, ist auch Howard dafür verantwortlich, dass sich Atlanta wieder im oberen Tabellenbereich festsetzen konnte. Der Rückstand auf Platz 2 beträgt gerade einmal 2 Spiele und so ist für die Hawks alles möglich.

Bevor es jedoch gegen die Rockets geht, müssen die Hawks noch gegen die Heat ran (Ergebnis fehlt). Ein Spiel, welches Atlanta nicht auf die leichte Schulter nehmen darf in Anbetracht der wirklich guten Form von Miami. Reisestress und Doppelbelastung stehen also an, nachdem bereits das letzte Spiel gegen New York mit vier Overtimes Extra-Arbeit verlangte.

Schröder und Millsap waren am Ende die Spieler mit den wichtigen Punkten für Atlanta, so dass schlussendlich ein 142-139 Sieg heraussprang. Dieser hart erkämpfte Sieg war natürlich hervorragend für die Stimmung und nachdem es zuletzt 1-2 Niederlagen gab, könnte der Erfolg ja vielleicht die nächste Siegesserie einleiten. Dazu müssen aber erstmal Erfolge über Miami und die Rockets her.

Tipp

Die Hawks hatten genug Pause, doch die back-to-back Belastung und der Reisestress sind natürlich keine guten Voraussetzungen. Houston lässt zwar Heimdominanz vermissen und war zuletzt nicht so gut in Form, doch nachdem sie bereits das erste Spiel so klar verloren und derzeit Gefahr laufen den Vorsprung auf die Verfolger zu verlieren, wäre ein Sieg im heutigen Spiel genau die richtige Antwort auf die Probleme der letzten Spiele. Houston setzt sich daher durch, da sie etwas ausgeruhter sind und sich besser auf das Spiel vorbereiten konnten.

Tipp: Houston Rockets (Spread noch nicht raus, aber wie empfehlen den 100€ Bonus von Guts, weil sie keine Wettsteuer berechnen)

Anbieter
Bonus
Link
guts-com erfahrungen
€100

Player to watch: James Harden

Zum ersten mal seit Anfang Dezember verpasste James Harden in dieser Saison in zwei Spielen in Folge ein Double Double. Ihm deswegen einen Vorwurf zu machen ist jedoch Quatsch, da die Rockets eines dieser Spiele sogar gewinnen konnten. Trotzdem war Harden in den letzten beiden Spielen erstaunlich blass (15, 8, 7 gegen Indiana und 10, 7, 8 gegen die Kings). Dies wird sich heute ändern, er wird wieder aggressiver spielen und sich das nächste Double Double sichern können.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker