Unser Tipp: Sieg Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
€100

Auch im fünften Spiel der Playoff-Serie zwischen den Golden State Warriors und den Houston Rockets ging es mal wieder sehr spannend zu. Am Ende hatte erneut das Heimteam das bessere Ende auf seiner Seite, setzten sich die Warriors in einer spannenden Partie mit 104-99 durch. Genauso wie in den anderen Spielen gab es aber auch heute wieder eine besondere Story des Spiels, ging es vor allem für die Warriors ständig Auf und Ab.

So führten sie nämlich phasenweise bereits mit 20 Punkten Unterschied, mussten jedoch mit ansehen, wie der Vorsprung nach und nach dahinschmolz. Gerade als das Spiel ausgeglichen war und man sich fragte, wann Curry endlich zu seiner Normalform findet, verletzte sich Kevin Durant ohne Fremdeinwirkung an der Wade. Er verpasste Teile des dritten und das gesamte letzte Viertel, doch Houston konnte daraus keinen Profit schlagen. Die Warriors behaupteten sich gegen die Rockets und siegten am Ende denkbar knapp mit 104-99.

Houston Rockets – Golden State Warriors Spiel 6 Tipp

Die große Frage vor Spiel 6 ist nun natürlich, ob Kevin Durant fit sein wird. Falls nicht, schließen sich die Fragen an, wie lange er fehlen wird und wie die Warriors mit seinem Ausfall umgehen werden. Sicherlich werden Curry und Thompson mehr Verantwortung tragen müssen, die Beide bereits in Spiel 5 etwas besser in Form waren als zuvor.

Auch wenn die Rockets niemandem eine Verletzung wünschen, hätten sie nichts dagegen wenn Durant ausfällt. Zwar sagen sie, dass man immer gegen den besten Gegner spielen will, doch sicherlich macht der Ausfall Durants die Ausgangslage etwas angenehmer. Schließlich stehen die Rockets mit dem Rücken zur Wand und sind bei einer weiteren Niederlage erneut aus den Playoffs ausgeschieden.

Der große Vorteil für Houston ist allerdings, dass sie heute zu Hause spielen. Alle fünf Spiele in dieser Serie wurden von den Heimteams gewonnen und natürlich wollen die Rockets auch heute gegen ein angeschlagenes Team der Warriors gewinnen. Selbstverständlich sind die Rockets daher auch der große Favorit und in unserer Serien-Vorschau sagten wir voraus, dass es sieben Spiele gibt. Aber die Warriors bestanden bereits ohne Durant und glauben daran, auch ohne ihn – auswärts – eine Chance zu haben. Vor allem von Curry darf man eine Menge erwarten und mit ein wenig Risikobereitschaft, kann man den Tipp auf die Warriors wagen, da Houston sie eventuell unterschätzen könnte oder vom Spielstil der Warriors ohne Durant überrascht werden.

Tipp: Sieg Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
€100

 

Golden State Warriors – Houston Rockets Rückblick Spiel 5

Spiel 1: GSW – HOU 104-100

Spiel 2: GSW – HOU 115-109

Spiel 3: HOU – GSW 126-121

Spiel 4: HOU – GSW 112-108

Spiel 5: GSW – HOU 104-99

Stand: 3-2 Golden State Warriors

Natürlich freuten sich die Warriors nach dem Spiel über den Erfolg, doch gleichzeitig wanderte der Blick auch mit Besorgnis in Richtung der medizinischen Abteilung. Die Durant-Verletzung schockte das Team und wäre im Falle eine eines Ausfalls von Durant natürlich eine große Schwächung. Denn in Halbzeit 1 von Spiel 5 zeigte er mal wieder, wie wichtig er für die Warriors ist.

Zwar startete auch Klay Thompson gut in Spiel Nummer 5, doch auch Durant war im ersten Viertel einer der Hauptverantwortlichen, warum Golden State sich eine Führung erspielte. Houston konnte zunächst noch mithalten, doch beim Stand von 14-14 begannen die Warriors  langsam sich abzusetzen. Bis zum Ende des ersten Viertels erspielten sie sich eine Führung von 31-17.

Bereits jetzt tobte die Oracle Arena, doch die Rockets bewiesen Toughness und verkürzten nach gut der Hälfte der Spielzeit in Viertel 2 auf 37-40. Wer sich nun jedoch auf eine ausgeglichene Partie einstellte wurde überrascht, blieben die Rockets fast vier Minuten ohne Punkt. Die Warriors waren eiskalt und erspielten sich eine 57-37 Führung. Houston lehnte sich aber erneut auf, so dass der Halbzeitstand aus Sicht der Warriors 57-43 betrug – Durant hatte hier bereits 20 Punkte erzielt.

Mit den letzten drei Minuten des zweiten und den ersten beiden Minuten des dritten Viertels erlaubten sich die Warriors aber nun eine Scoring-Auszeit und erlaubten den Rockets so auf 48-57 zu verkürzen. Obwohl Golden State dann aber wieder in Tritt kam, erkämpfte sich Houston bis zum Ende des Viertels sogar den Ausgleich. Dabei profitierten sie auch von einer Verletzung von Kevin Durant, der nach einem Jumpshot nach hinten laufen wollte und sich plötzlich an die Wade fasste. Für Durant war das Spiel zwei Minuten vor Ende des dritten Viertels beendet und zu Beginn des letzten Viertels stand es 72-72.

Plötzlich war Houston also scheinbar im Vorteil, fehlte den Warriors ihre bisher stärkste Option in dieser Serie. Doch keines der Teams konnte sich absetzen und so dachte man, dass Harden nach seiner Einwechslung sieben Minuten vor dem Ende die Entscheidung herbeiführt. Doch Harden nahm überraschenderweise nur einen Wurf in der Schlussphase, hatte dafür anschließend nicht mal eine Erklärung und so gewannen die Warriors letztlich nicht unverdient mit 104-99.

Aussicht Spiel 6:

Steve Kerr war natürlich stolz auf sein Team und zeigte sich mit dem Erfolg zufrieden. Gleichzeitig war er natürlich besorgt um Durant, doch der Coach spielte auf die Erfahrung der Warriors an und versuchte trotzdem zuversichtlich auf Spiel 6 zu gucken. Dieses wollen die Warriors natürlich gewinnen um ein siebtes Spiel ohne Durant zu verhindern und erneut in die Conference Finals einziehen zu können.

Vor allem Curry und Thompson werden gefordert sein, sollte Durant fehlen. Selbst wenn Durant ein OK von den Ärzten bekommen sollte, darf zudem angezweifelt werden wie stark er auftreten kann. Die Splash-Brothers werden sich darüber aber im Klaren sein, so dass man ein aggressiveres Spiel des Duos erwarten darf. Zudem werden auch die Bankspieler der Warriors gefordert sein, müssten Durants Minuten irgendwie aufgefangen werden.

Während man sich in Golden State also auf ein Spiel ohne Durant vorbereiten muss, darf man sich in Houston von einem eventuellen Ausfall Durants nicht täuschen lassen. Die Warriors haben nämlich noch immer die Klasse zu gewinnen, wie das das letzte Viertel in Spiel 5 zeigte. Allerdings könnte Harden den entscheidenden Unterschied machen. Denn auch er fand im letzten Viertel des fünften Spiels quasi nicht mehr statt, was Houston letztlich wohl den Sieg kostete.

Dementsprechend aggressiv darf man den Go to Guy der Rockets erwarten, der vor den eigenen Fans ein siebtes Spiel erzwingen will. Die Vorzeichen stehen auch klar zu Gunsten der Rockets, die sehr siegessicher antreten werden. Golden State hat aber noch immer die Qualität zu gewinnen und es könnte sein, dass die Rockets sie unterschätzen. Daher kann man mit ein wenig Risiko heute auf die Warriors setzen, die mit einem Sieg durchaus ein wenig überraschend die Entscheidung in der Serie herbeiführen können.

 

Liveticker und Statistiken