Prinzipiell ist dies ein Spiel, was kaum zu tippen ist und daher sollten diese Worte eher als kleine Hinweise betrachtet werden anstatt als Tipp. Beide Teams sind eigentlich in keiner Phase berechenbar auch wenn es bei beiden Teams Veränderungen gibt, die gewisse Tendenzen erkennen lassen.

Hoffenheim hat sich mit der Entlassung von Stanislawski viel Kredit bei seinen Fans verspielt (auch wenn es nicht viele Fans gibt) und so ist es am Ende doch irgendwo viel mehr HOPPenheim als Hoffenheim. Babbel ist dennoch eine sehr gute Wahl, was er ja bereits in Berlin bewiesen hatte. Das Potenzial dieses Teams liegt für mich ganz klar im Angriff, denn hier haben sie deutlich mehr individuelle Klasse in der Abwehr, die momentan eh stark ersatzgeschwächt ist. Ich bin mir sicher, dass Lakic ein guter Neuzugang war, auch wenn der Weggang von Ibisevic wehtut.

Bei Mainz hatte ich mich ja schon vor dem Schalke-Spiel geäußert, dass sich die Mainzer mit der Genesung von Szalai und dem Zukauf von Zidane automatisch von einem Abstiegsplatz entfernen werden und bei dieser These bleibe ich zu 100%. Endlich hat Mainz so viel Offensivkraft, dass man sie auch wirklich ernst nehmen kann und das zeigte sich schon in den ersten Spielen. Auch bei Mainz fehlen vor allem defensive Leute in diesem Spiel.

Genug gesagt: beide haben gute Spieler im Angriff, aber defensive Ausfälle für das heutige Spiel. Viele Tore scheinen am Ende durchaus logisch.

Tipp: Über 2,5 Tore – 2,08 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Vestergaard, Compper, Johnson – Rudy, Salihovic – Vukcevic, Roberto Firmino, Babel – Lakic

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Zabavnik, Kirchhoff, Noveski, Fathi – M. Caligiuri, Polanski, Soto – Zidan – Szalai, Choupo-Moting