Hoffenheim – Gladbach, ein Duell, das vor allem sehr viel Ungewissheit in sich birgt. Die Hoffenheimer befinden sich steil in Richtung Abstieg und das nachdem man so riesige Ambitionen hatte. Der Club repräsentiert perfekt die Gefahren eines launischen Besitzers, denn auch wenn Hopp dies auf dem Papier nicht ist, so ist er es in der operativen Realität. Bei Gladbach gab es einen kleinen Fehlstart, aber die Hinrunde endete mit Platz acht und dem Verbleib im internationalen Geschäft. Auch wenn es nicht die Champions League ist, aber man überlebte eine vergleichsweise starke Europa League Gruppe.

Hoffenheim

Die Hoffenheimer werden sich etwas einfallen lassen müssen. Kurz ist sicherlich ein guter Trainer, aber in dieser Saison war es eher die charakterlich Substanz, an der es zu mangeln schien. Das Können sollte eigentlich vorhanden sein um einen soliden Platz im Mittelfeld zu sichern.

Ausfallen werden Schröck, Thesker, Rudy, Vukcevic, Gregoritsch und Schipplock. Dazu kommen einige Spieler, die gar nicht erst berücksichtigt wurden. Man kann davon ausgehen, dass Kurz hier keine riesige Revolution starten wird, da ihm auch die Spieler dafür fehlen würden. Derdiyok scheint für den Sturm eingeplant mit Firmino, Volland und Usami dahinter. Weis und Salihovic könnten dann vor der Abwehr agieren.

Gladbach

Die Gladbacher dürften alles daran setzen ihre Entwicklung einfach fortzusetzen. Der Saisonstart verlief miserabel, aber man konnte von Spiel zu Spiel sehen wie Favre die Mannschaft entwickelte. Etwas Unruhe könnte der unzufrieden de Camargo bringen, der Spielzeit verlangt, aber schlicht und ergreifend nicht gut genug ist um mehr als Joker zu sein.

Ring ist als einzige Verletzung zu verbuchen.

Hoffenheim – Gladbach  Form

Die Hoffenheimer spielten eine gute Vorbereitung und schlugen zwei recht solide Teams. Vor der Winterpause präsentierte man sich jedoch beinahe katastrophal und in einer Form, die sicherlich zum Abstieg führen würde.

Die Gladbacher hatten sich ein vergleichsweise sehr schweres Vorbereitungsprogramm angetan mit dem HSV und Eintracht Frankfurt und mit einem 2-2 gegen HSV und einem 3-2 Sieg gegen die Eintracht dürfte man recht zufrieden sein.

Komplette und ausführliche Statistiken HIER

Hoffenheim – Gladbach  Voraussichtliche Aufstellungen

Hoffenheim: Wiese – Beck, Delpierre, Vestergaard, Johnson – Weis, Salihovic – Roberto Firmino, Volland, Usami – Derdiyok

Gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Wendt – Nordtveit, Marx – Cigerci, Arango – Herrmann, L. de Jong