Ich bin sicher dieses Spiel wird fußballerisch nicht sonderlich interessant, aber beim Thema Kampf und Stimmung dürfte man alles zu sehen bekommen. Die über 70.000 Karten fürs Berliner Olympiastadion waren schneller weg als damals die BHs der Berliner Loveparade und die Stimmung dürfte fantastisch werden, auch wenn man hier aufpassen muss, dass es nicht ins Negative umschlägt falls die Hertha nicht gut spielt.

Bei Hertha gibt es ebenso wie bei Düsseldorf keine großen Geheimnisse rund um die Mannschaft. Rehhagel wird wie immer auf Charakter und Kampfgeist setzen statt auf Finesse und Fußballkunst und er hat damit recht wenn es in solch ein Spiel geht. Es erscheint nur logisch, dass er beispielsweise auf Niemeyer und Kobiashvili setzt, denn sie sind ersten nicht mit der Situation überfordert und beide geben immer 110%. Lassogas Kreuzbandriss lässt Ramos automatisch in den Sturm rücken. Der Kolumbianer hat alle Fähigkeiten, die man braucht, aber er wird eine tiefe Formkrise überwinden müssen, in der er zuletzt steckte. Diese Chance kann aber auch gleichzeitig große Motivation anstatt Druck für ihn bedeuten.

Die Fortuna hat keine wirklich weltbewegenden Ausfälle und man darf nicht vergessen, dass sie genauso wie die Hertha eine schwache zweite Saisonhälfte hinlegten. Der wichtigste Mann für die Fortuna ist Rösler mit seiner riesigen Erfahrung was Aufstiege angeht.

Dieses Spiel ist wirklich nur schwer vorherzusehen, aber wenn ich mich festlegen müsste würde ich die Hertha vorne sehen und zwar aus zwei Gründen: kaum jemand ist so gut darin eine Mannschaft auf solche Spiele vorzubereiten wie Rehhagel und Düsseldorf wirkte zuletzt sehr müde, vor allem auswärts.

Tipp: Sieg Hertha – 1,87 betvictor

Das „alte“ Aufstiegsvideo der Fortuna als es in die 2. Liga ging.
httpvh://www.youtube.com/watch?v=ruKOX2RWQAY