Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Nach der kurzen Länderspielpause kommt die Bundesliga in die entscheidende Phase. Den Auftakt zur 26. Runde macht Hertha BSC Berlin im Duell mit der TSG Hoffenheim. Die auswärtsschwachen Hauptstädter werden froh sein, dass sie ihr nächstes Spiel vor heimischem Publikum bestreiten dürfen. Die TSG kommt nach fünf Spielen ohne Niederlage in Folge mit breiter Brust nach Berlin.

Hertha BSC Berlin

Die 4:2 Niederlage beim 1. FC Köln am vergangenen Spieltag war bereits die sechste Auswärtsniederlage in Folge für die Berliner. Für die Mannen um Trainer Pal Dardai hat am 25. Spieltag ein Mann alleine gereicht, um die komplette Berliner Mannschaft auseinanderzunehmen. Der alles überragende Anthony Modeste steuerte beim Sieg gleich drei Treffer bei und war an Effizienz an diesem Tag nicht zu überbieten.

Laut Manager Preetz kann er seiner Truppe gar keinen Vorwurf machen, denn bis auf ein paar Kleinigkeiten hat sein Team auch gut gespielt und auch wenn es laut dem Ergebnis nicht so aussieht, die Kölner auch vor große Probleme gestellt. Der Manager meinte weiter, dass die Hertha von gnadenlosen Kölnern geschlagen und das Spiel in der ersten Hälfte verloren wurde.

Nach so einer Niederlage will man eigentlich in der nächsten Woche gleich wieder spielen und nicht in eine Länderspielpause gehen. Die haben die Hauptstädter ohnedies teuer bezahlt, denn aus den diversen Nationalmannschaften ist der eine oder andere Spieler verletzt zurückgekehrt. Am Freitag gegen die TSG Hoffenheim wird Trainer Dardai jedoch jeden einzelnen Spieler benötigen, da die Hoffenheimer eine Rekordsaison spielen.

Aufstellung Hertha BSC Berlin

Mitchel Weiser kam verletzt von der U-21 zurück. Er laboriert an einem Muskelfaserriss und es ist noch nicht bekannt wie lange er ausfallen wird. Salomon Kalou hat sich schon im Match gegen die Kölner verletzt und wird am Freitag ebenfalls fehlen. Brooks ist frühzeitig vom amerikanischen Nationalteam abgereist. Er laboriert an einer hartnäckigen Nasennebenhöhlenentzündung und ist für Freitag fraglich.

Jarstein – Pekarik, S. Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Stark, Skjelbred – Haraguchi, Darida, Allagui – Ibisevic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,85
€150

TSG 1899 Hoffenheim

Mit dem 1:0 Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen am vergangenen Spieltag verfestigten die Hoffenheimer den vierten Tabellenplatz und sind jetzt seit fünf Bundesligaspielen in Folge ungeschlagen. Bleibt das auch so im nächsten Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Hertha BSC Berlin, wird ihnen das internationale Geschäft kaum mehr zu nehmen sein und es wird sich nur um die Frage handeln, wo man nächstes Jahr zu sehen sein wird, in der Euro League oder in der Königsklasse.

Mit einem vollen Erfolg in Berlin wären die Mannen um Julian Nagelsmann dann bereits acht Zähler vor den Hauptstädtern und der BVB ist nur einen Punkt vor den Kraichgauern auf Platz drei und muss im Revierderby erst mal die Schalker bezwingen. Von den letzten fünf Duellen konnten die Sinsheimer vier für sich entscheiden und haben dabei einmal in Berlin mit 0:5 gewonnen.

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Abwehrchef Vogt kehrt nach abgesessener Gelbsperre wieder ins Team zurück.

Baumann – Süle, Vogt, B. Hübner – Toljan, Rudy, Zuber – Demirbay, Kramaric – Wagner, Szalai

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€150

Tipp

Hoffenheim verliert in Berlin nicht. Sie zeigen im Moment einfach eine zu souveräne Leistung. Ob es für einen Auswärtssieg reichen kann, fällt jedoch schwer vorherzusehen, da die Hauptstädter auch nicht schwach sind. Am Ende ist die Doppelchance der logische Tipp mit Mehrwert.

Tipp: Doppelchance X2 – 1,50 Betway (ausgezeichneter 200€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus

100%-€200

6xBonus

Quote:1,75

Liveticker und Statistiken