Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Das Olympiastadion zu Berlin ist Schauplatz der Begegnung zwischen Hertha BSC Berlin und dem FC Ingolstadt. Nach dem verpatzten Start ins neue Jahr bei den Berlinern ist von Unsicherheit weit und breit keine Spur. Die Schanzer können mit ihrem Rückrundenstart zufrieden sein.

Hertha BSC Berlin

Manch einer wird schon wieder denken, dass die alte Dame aus Berlin genau wie im letzten Jahr die Rückrunde total in den Sand setzt. Man kann es den Fans nach den zuletzt negativen Ergebnissen nicht verübeln. Beide Auswärtsspiele in diesem Jahr in Leverkusen und in Freiburg verloren, aber laut Trainer Pal Dardai in beiden Spielen taktisch gut gespielt und durch individuelle Fehler verloren. Dennoch meint der Trainer, es sei nicht notwendig die Nerven wegzuschmeißen, seine Mannen sollen den vorgegebenen Weg weitergehen und im ersten Heimspiel des Jahres gegen die Schanzer aus Ingolstadt möglichst gewinnen.

Speziell die Abwehr habe dem Ungarn nicht gefallen. Innenverteidiger Brooks hat in beiden Spielen in so manch einer Situation absolut nicht gut ausgesehen und auch die Rückkehr von Kalou in die Startelf am vergangenen Wochenende brachte nicht die erhoffte Durchschlagskraft im Angriff. Genau an dieser wird heftigst weitergearbeitet, damit es am Samstag gegen Ingolstadt mit dem ersten Dreier im neuen Jahr etwas wird.

Aufstellung Hertha BSC Berlin

Ibisevic und Plattenhardt liegen mit Grippe flach und sind für das Wochenende fraglich. Haraguchi, der zuletzt aus der Stammelf nicht wegzudenken war, knickte im Training um und ist ebenfalls für Samstag fraglich. Stark ist nach der fünften gelben Karte gesperrt.

Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, Lustenberger – Stocker, Darida, Kalou – Ibisevic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,12
€150

FC Ingolstadt

Mussten die Schanzer am ersten Spieltag im neuen Jahr nach einem tollen Auswärtsspiel auf Schalke noch eine bittere Niederlage durch ein Tor in der Nachspielzeit einstecken, machten die Mannen um Trainer Maik Walpurgis es am vergangenen Spieltag zum Rückrundenstart viel besser. Denn sie zerlegten den harmlosen HSV förmlich in alle Einzelteile und zeigten den Rothosen wie Abstiegskampf geht. Das 3:1 war hochverdient und hätte auch noch höher ausfallen können.

Das Selbstvertrauen ist also groß vor den nächsten beiden Aufgaben der Ingolstädter. Denn zuerst müssen sie auswärts bei Hertha BSC Berlin ran und die Woche darauf empfangen die Schanzer den Rekordmeister aus München. Das sind übrigens die beiden einzigen Teams gegen die der FCI noch nie gewinnen konnte. Nichts desto trotz fahren die Ingolstadt Profis mit breiter Brust nach Berlin in dem Glauben auch dort gewinnen zu können, beziehungsweise etwas mitzunehmen. Eine Statistik dürfte den Schanzern in der Hinsicht Mut machen, denn zwei der fünf Auswärtssiege in der noch jungen Bundesligageschichte feierte der FCI unter dem neuen Trainer Maik Walpurgis.

Aufstellung FC Ingolstadt

Innenverteidiger Marcel Tisserand ist zurück vom Afrika Cup und könnte von Beginn an spielen.

Hansen – M. Matip, Roger, Bregerie – Hadergjonaj, Morales, Cohen, Suttner – Leckie, P. Groß – Lezcano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,20
€100

Tipp

Hertha ist noch etwas ersatzgeschwächt und sucht noch nach dem Rhythmus, Ingolstadt ist gut drauf und könnte durchaus etwas aus Berlin mitnehmen. Das Spiel hier wird wohl vor allem von Kampf und Bissigkeit geprägt sein und dass können die Ingolstädter.

Tipp: Doppelchance X2 – Quote 1,83 bet365.com (unser Testsieger in fast allen Kategorien!)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
18+, AGBs gelten

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker