Während die Hertha nun endlich wieder auf die Siegerstraße gefunden hat, geht bei der Eintracht fast überhaupt nichts mehr. Einzig der halbwegs guten Defensivarbeit hat es Frankfurt wohl zu verdanken, dass sie noch nicht auf einem Abstiegsplatz stehen wobei hier das Wörtchen „noch“ ausschlaggebend ist.

Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt 02.03.2016 Tipp

Während die Berliner auf dem Weg in die Champions League sind und dort auf Teams wie Barcelona treffen könnten muss die Eintracht im kommenden Jahr vielleicht nach Sandhausen fahren. Vor der Saison konnte man nicht erwarten, dass zwischen beiden Clubs solch eine Lücke klaffen würde.

Hertha BSC Berlin

Endlich war es mal wieder soweit, gegen Köln holten die Berliner ihren ersten Bundesligasieg seit dem 20.12.2015. Das man mit solch einer schrecklichen Bilanz auf Platz drei stehen würde gibt es sicherlich nur in unserer guten, alten Bundesliga. Berlin war die klar bessere Mannschaft und hatte sich die Punkte durchaus verdient. Von Köln kam im ganzen Spielverlauf ganz einfach zu wenig.

Auch war es positiv zu sehen, dass Torjäger Ibisevic seine Flaute beendete. Trotz der zuletzt eher durchschnittlichen Spiele von Ibisevic hat der Trainer an ihm festgehalten und wurde nun belohnt. Es war ja nun nicht unbedingt so, dass die Hertha in ein tiefes Loch gefallen ist, doch dieser Sieg wirkte wie ein Befreiungsschlag.

Vor dem viertplatzierten Gladbach haben sie immerhin drei Punkte Vorsprung. Sollte es die Hertha in diesem Jahr wirklich unter die Top 4 schaffen wäre das doch schon eine kleine Sensation. Für sie kommt es nun darauf an einfach weiter zu punkten, dann könnte es am Ende durchaus reichen.

Aufstellung Hertha BSC

Darida kehrt nach seiner Sperre wohl gleich wieder ins Team zurück, für ihn muss vermutlich Pekarik auf die Bank.

Voraussichtliche Aufstellung: Jarstein – Weiser, Stark, Brooks, Plattenhardt – Lustenberger, Skjelbred, Haraguchi, Darida – Kalou, Ibisevic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
300%

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht hat seit 2009 nicht mehr in Berlin gewonnen und nicht viel spricht dafür, dass es an diesem Mittwoch anders sein wird. Seit Monaten bieten sie einen grausamen Fußball den man wirklich nur schwer ertragen kann. Auch die Fans haben mittlerweile die Schnauze voll. Deren Kritik richtet sich sowohl an den Trainer als auch an die Mannschaft.

Mit 23 Punkten stehen sie zwar derzeit noch auf Rang fünfzehn, doch von allen Clubs im Tabellenkeller hinterließen sie zuletzt den schwächsten Eindruck. Die Eintracht wartet seit nunmehr fünf Spielen auf ein Erfolgserlebnis. In diesem Zeitraum erzielten die gerade einmal drei Tore. Das ist ja fast schon so schlimm wie der Angriff der Ingolstädter.

Wenn sie am Main nicht wirklich so langsam mal aufwachen ist es zu spät. So wie Frankfurt momentan spielt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis sie unter dem Strich stehen werden.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Zambrano ist angeschlagen doch wir denken, dass er spielt. Regäsel könnte hinten links für Hasebe verteidigen.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Regäsel, Zambrano, Abraham, Oczipka – Russ, Stendera, Huszti, Fabian – Meier, Seferovic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,70
€100

Tipp

Die Form der Gäste könnte nicht schlechter sein und daher werden sie hier ohne Punkte nach Hause fahren. Berlin hat nach dem ersten Sieg in der Rückrunde wieder Blut geleckt und will vor heimischen Publikum natürlich mehr.

Tipp: Sieg Hertha – 1,85 Betvictor (Exklusiver Bonus: 10€ Kombiwette spielen mit mindestens einer 2er Quote und 40€ Bonus erhalten. Unter Mein Konto den Bonus aktivieren)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Liveticker und Statistiken