Die alte Dame aus Berlin empfängt zum Abschluss des 12. Spieltages den 1. FSV Mainz 05. Während die Hauptstädter wieder eine starke Saison spielen, müssen die Mainzer durchaus kämpfen. Hinzu kam die Doppelbelastung, die das Team zu überfordern schien, da man keinen wirklich tiefen Kader hatte.

Hertha BSC Berlin

Am vergangenen Spieltag musste die Hertha in Bayern beim FC Augsburg ran. Es war vor der Partie schon klar, dass dies die torärmste Begegnung der Bundesliga wird, somit überraschte der Endstand von 0:0 kaum jemanden. Nach dem Spiel waren beide Trainer auch durchaus zufrieden, denn die defensiv stark agierenden Augsburger machten es den Hauptstädtern zum Teil sehr schwer.

Die beiden Mannschaften neutralisierten sich über grosse Teile der Begegnung und Großchancen waren Mangelware. Somit steht die Hertha nach elf Spieltagen auf dem hervorragenden sechsten Platz und hat zusammen mit fünf weiteren Mannschaften 21 Punkte am Konto, ist nur drei Punkte vom grossen FC Bayern entfernt.

Die in dieser Saison im Olympiastadion noch unbesiegten Herthaner empfangen am Sonntag den FSV Mainz. Und gegen die haben die Berliner durchaus gute Erinnerungen. Vor allem Trainer Pal Dardai. Er holte gegen die Mainzer sieben von neun möglichen Punkten und ist seit 270 Minuten gegen die 05er ohne Gegentor. Auch Torjäger vom Dienst Vedad Ibisevic spielt gerne gegen die Rheinhessen. Er sammelte in seinen letzten sechs Spielen gegen Mainz sieben Scorerpunkte. (drei Tore, vier Assists)

Aufstellung Hertha BSC

Trainer Dardai hat weiter Probleme mit dem Personal. Unter der Woche verletzte sich Skjelbred an den Adduktoren und musste die Trainingseinheit abbrechen. Er wird mindestens zwei Wochen fehlen. Der Norweger ist Stammkraft im Spiel der Berliner, war auch in Augsburg bester Mann und könnte von Lustenberger ersetzt werden.

Jarstein – Pekarik, S. Langkamp, Brooks, Plattenhardt- Stark- Lustenberger – Esswein, Stocker -Kalou – Ibisevic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
€100

1. FSV Mainz 05

Die Mainzer konnten am letzten Spieltag einen wichtigen Heimsieg gegen ihren Lieblingsgegner SC Freiburg einfahren. Der 4:2 Endstand klingt aber deutlicher als das Match war. Die Freiburger machten den Schmidt-Mannen das Leben schwer und überholten die Breisgauer in der Tabelle. Dort stehen die Mainzer auf dem durchaus ansehnlichen achten Platz. Mann des Tages war wieder einmal der türkische Nationalspieler Yunus Malli. Er erzielte seinen 29. Bundesligatreffer für die Mainzer und zieht somit mit Vereinslegende Mohamed Zidan gleich. Sollte er gegen die Hertha treffen, wäre er mit nur 24 Jahren alleiniger Rekordtorschütze der Mainzer.

Am Donnerstag mussten die Rheinhessen jedoch erst ihr schweres Auswärtsspiel bei St. Etienne bestreiten. Vor der Begegnung war klar, dass nur ein Sieg zählen würde um im internationalen Geschäft überwintern zu können. Aus dem wurde leider nichts. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem torlosen Remis, zu wenig für die Mainzer. Trainer Schmidt meinte aber, dass die Reise durch Europa für seine Mannen wichtig für die Weiterentwicklung jedes einzelnen gewesen sei und alle an Erfahrung und Überzeugung gewonnen haben.

Nach dem Ausscheiden im Pokal und dem Ausscheiden in der Euro League können sich die Mainzer nun voll auf die Bundesliga konzentrieren. Wer weiß wie weit die Reise gegangen wäre, hätte Trainer Schmidt nicht so viele Verletzte vorgeben müssen.

Aufstellung FSV Mainz 05

Lössl – Donati, Bell, Bungert, Brosinski – F. Frei, Gbamin- Onisiwo, Malli, De Blasis – Cordoba

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,25
€150

Tipp

Die Hertha ist in dieser Spielzeit zu Hause noch unbesiegt, konnte sich die ganze Woche auf das Spiel gegen die Rheinhessen vorbereiten und wird auch das nächste Heimspiel gewinnen. Die Gäste mussten hingegen international ran und sind auch sonst alles andere als sattelfest in dieser Saison. Hier spricht einfach zu viel für die Truppe aus Berlin.

Tipp: Sieg Hertha BSC – 2,05 William Hill (sehr fairer neuer Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken