Hannover scheint nach Schalkes Blackout der einzige Verein zu sein, der eine wirkliche Chance auf das Halbfinale der Europa League hat und dennoch steht vor der Tür ein “Brocken”, der alles andere als einfach sein dürfte. Atletico hat mit einem 2-1 Sieg vorgelegt, aber Hannover gelang das so wichtige Auswärtstor und man hat sich wirklich gut verkauft. Die Frage ist nun ob dieses Team wirklich die Qualität hat Atletico zu schlagen.

Hannover hat keine großen Verletzungssorgen und kann mit voller Stärke gegen die Spanier antreten. Die Frage für Slomka wird sein ob er Ya Konan in die Startelf befördert nachdem er der große Held des Spiels gegen Gladbach war. Diouf dürfte im Sturm eh gesetzt sein. Das Problem des Teams ist so oder so nicht im Angriff, sondern viel mehr in der Abwehr, wo es einfach an Qualität mangelt. Der größte Schwachpunkt gegen Spitzenstürmer wie Falcao scheint hier Pogatatz, der als Leader gut ist und viel Einsatz zeigt, aber der nicht die Qualität hat um gegen jemanden wie Falcao zu bestehen.

Bei Atletico fehlen noch immer einige gute Spieler. Heute nicht dabei sind Silvio Pereira, Pizzi und der Kapitän Antonio Lopez. Wichtig für Atletico ist, dass Diego von Beginn an spielen kann und nicht wie im Hinspiel noch nicht bei 100% ist. Schon im Hinspiel wurde nämlich deutlich, dass seine Geschwindigkeit ein großes Problem für Hannover sein könnte. Die Stärke dieses Teams ist ebenfalls nicht die Abwehr, aber sie ist deutlich entfernt von dem Chaos, in dem sie sich früher befand.

Beide Teams sind eher offensiv orientiert und defensiv mit Problemen unterwegs, aber Atletico hat hier ein deutlich höheres Niveau, insbesondere dank Falcao.

Tipp: Asiatisches Handicap 0 Atletico Madrid – 1,75 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Eggimann, Pogatetz, Pander – Stindl, Pinto, Rausch – Schlaudraff – Diouf, Ya Konan

Voraussichtliche Aufstellung Atletico: Courtois – Perea, Miranda, Godin, Filipe – Gabi, Assuncao – Adrian, Diego, Arda – Falcao