Hannover – Dresden, im Duell Absteiger gegen Aufsteiger treffen zwei nach drei Spieltagen noch ungeschlagene Mannschaften aufeinander. Hannover 96 hat sich als Top-Favorit in Liga zwei schnell zurechtgefunden und sieben von neun möglichen Punkten eingefahren, während Dynamo Dresden ebenfalls keine lange Anpassungszeit benötigt und auch schon fünf Zähler auf dem Konto hat.

Beide Vereine sind sich in der Liga bisher aus dem Weg gegangen und trafen nur in frühen Runden des DFB-Pokals aufeinander. 1993/94 siegte Dresden in Hannover mit 3:2, um 2006/07 zu Hause mit dem gleichen Ergebnis zu verlieren. Und 2012/13 setzte sich Hannover erst im Elfmeterschießen durch.

Hannover 96

In den ersten Minuten der Saison hatte Hannover 96 nach einer Vorbereitung, in der vor allem die Defensive nicht überzeugen konnte, große Probleme, konnte beim 1. FC Kaiserslautern aber einen frühen Rückstand vermeiden und gewann letztlich sogar klar mit 4:0. Diesem Auswärtsdreier folgte ein 3:1-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth, der allerdings bei weitem keine so klare Angelegenheit war wie es das Ergebnis vermuten lässt.

Danach zog 96 in die zweite Runde des DFB-Pokals ein, hatte beim 3:2-Erfolg nach Verlängerung bei Regionalligist Kickers Offenbach aber große Mühe. Vor der Länderspielpause musste Hannover dann erstmals Punkte abgeben, doch nach einem relativ späten Rückstand war das 1:1 bei einem starken VfL Bochum keineswegs eine Enttäuschung für die gefestigt wirkende Mannschaft von Trainer Daniel Stendel.

Nach nur wenigen Tagen im Training wird der norwegische Neuzugang Stefan Strandberg noch nicht in der Startelf stehen, die trotz großen Konkurrenzkampfs generell unverändert bleiben könnte.

Aufstellung Hannover 96

Voraussichtliche Aufstellung: Tschauner – Sorg, Anton, Sané, Albornoz – Schmiedebach, Fossum – Klaus, Maier, Harnik – Füllkrug

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
€100

Dynamo Dresden

Nach einer guten Vorbereitung sah Dynamo Dresden am ersten Spieltag trotz ansprechender Leistung gegen den 1. FC Nürnberg schon wie der Verlierer aus, als Pascal Testroet in der vierten Minute der Nachspielzeit doch noch der verdiente 1:1-Ausgleich gelang. Diese Partie verlieh der SGD sicherlich Rückenwind, wie beim anschließenden Auswärtsspiel beim zuvor achtmal in Folge zu Hause siegreichen 1. FC Union Berlin, dem ein 2:2 abgetrotzt wurde, zu sehen war.

Ebenso und noch mehr im DFB-Pokal, als Dynamo gegen RB Leipzig schon mit 0:2 zurücklag, um am Ende doch noch nach Elfmeterschießen in die nächste Runde einzuziehen. Mit der Euphorie des Pokal-Erfolges gegen den ungeliebten Rivalen ging die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus anschließend ins Heimspiel gegen den FC St. Pauli, der mit 1:0 bezwungen wurde, womit der erste Dreier der Saison perfekt war.

Der eigentliche Abwehrchef Giuliano Modica trainiert nach seiner Waden-OP zwar wieder leicht, ist aber wohl noch keine Option. Vielmehr ist wahrscheinlich, dass die gleiche Elf aufläuft wie gegen St. Pauli.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Teixeira, J. Müller, Ballas, F.. Müller – Hartmann – Aosman, Lambertz – Kreuzer, Testroet, Stefaniak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,50
€110

Tipp

Dynamo Dresden ist als kompakte Einheit ein sehr unangenehm zu bespielender Gegner, der auch Hannover 96 Probleme bereiten kann und wird. Allerdings verfügen die 96er über so viel individuelle Klasse, dass es innerhalb von 90 Minuten und vor allem zu Hause gelingen sollte, den Zweitliga-Aufsteiger in die Schranken zu weisen.

Tipp: Sieg Hannover 96 – 1.85 William Hill (tolle Quoten und der Bonus wurde verbessert)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken