hannoverstuttgartHannover 96 – VfB Stuttgart, beide Teams hofften zu diesem Zeitpunkt nur darum zu kämpfen WELCHEN internationalen Platz sie belegen werden, aber nun ist es der Kampf ob man überhaupt dabei sein wird international. Vor allem für Stuttgart sieht die Situation alles andere als rosig aus mit sieben Punkten Rückstand auf den sechsten Tabellenplatz.

Auch Hannover dürfte bei seinem Vorhaben noch einige Hürden sehen. Sie sind zwar nur zwei Punkte hinter dem wichtigen sechsten Platz, aber um den prügeln sich mindestens fünf Teams und falls Nürnberg so weitermacht vielleicht sogar sechs. Schafft Slomka das Kunststück erneut, würde ich mich fragen ob er so langsam auf dem Zettel bei größeren Vereinen wäre.

Hannover 96

Nach drei schwachen Spielen gelang Hannover überraschend der Befreiungsschlag gegen tapfer kämpfende Augsburger, die vielleicht sogar die bessere Mannschaft waren. Viel überraschender ist jedoch, dass Hannover dies auswärts gelang, denn sie sind sicherlich eines der schwächsten Auswärtsteams der Liga. Im eigenen Stadion wendet sich jedoch das Blatt. Hier konnte man sich gegen fast alle Teams behaupten, immer angeführt von der eigenen starken Offensive.

Genau diese dürfte auch heute wieder zum Einsatz kommen. Auch wenn wichtige Spieler wie Stindl oder Huszti fehlen, ist doch die Offensive noch immer sehr gut aufgestellt und Hannover könnte hier mit der sehr aggressiven Aufstellung mit Ya Konan, Rausch, Abdellaoue und Diouf auflaufen.

VfB Stuttgart

Stuttgarts Krise machten nur eine kleine Pause mit dem Sieg in Frankfurt. Danach gab es dann eine erneute Niederlage, auch wenn es gegen den amtierenden Meister war. Die Stuttgarter waren nicht einmal schlecht gegen den BVB, aber sie könnten mit diesem Spiel in den Fokus der Schiedsrichter gerückt sein, da man danach hauptsächlich über ihre Härte diskutierte. Niedermeiers Rote Karte war dann auch das Todesurteil um hier zumindest einen Punkt mitzunehmen.

Das große Problem des VfB bleibt eine im Moment wirklich miserable Abwehr, die gegen keine Mannschaft in der Rückrunde wirklich gut aussah, selbst beim Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Mit dem gesperrten Niedermeier fehlen Bah, DIdavi, Cacau, Harnik und Torun. Außerdem ist Tasci wohl von einer Grippe erwischt worden. Felipe und Kvist sind fraglich, ebenso Hoogland und Macheda.

Damit ist Stuttgart in allen Bereichen geschwächt und es geht nur noch darum in welchem Umfang man geschwächt in das Spiel geht.

Hannover 96 – VfB Stuttgart Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover: Zieler – Cherundolo, Djourou, C. Schulz, Pander – Hoffmann, da Silva Pinto – Ya Konan, Rausch – Abdellaoue, M. Diouf

Stuttgart: Ulreich – G. Sakai, Tasci, Felipe, Molinaro – Kvist – Gentner, Boka – Maxim, Traoré – Ibisevic

Hannover 96 – VfB Stuttgart Tipp

Für mich ganz eindeutig Hannover als Favorit. Die Hannoveraner sind im eigenen Stadions sehr stark und ihre wirklich gute Offensive dürfte viel Spaß mit der miserablen Abwehr der Stuttgarter bekommen.

Tipp: Sieg Hannover – 2,38 Ladbrokes (keine Wettsteuer!)

bonus