Hier trifft nun der 16. auf den 17. und für den Trainer des Verlierers dieser Partie kann das gleichzeitig das Ende bedeuten. Beide Teams zusammen holten bisher einen ganzen Punkt und haben den Anschluss ans Mittelfeld schon so gut wie verloren.

In Hannover wusste man, dass es eine sehr schwere Saison werden würde, doch sie haben die niedrig gesteckten Erwartungen sogar noch einmal untertroffen. Was gerade in Stuttgart passiert kann man mit normalen Menschenverstand nicht mehr wirklich erklären. Wie schon in einigen Spielen zuvor waren sie auch gegen Schalke die klar bessere Mannschaft, doch erneut standen sie mit leeren Händen da.

Hannover 96

Von allen Mannschaften im Tabellenkeller mache ich mir um Hannover die meisten Sorgen. Zwar haben Stuttgart und Gladbach noch weniger Punkte auf dem Konto, doch das Auftreten dieser Teams zeigt, dass sie dort noch einmal das Ruder herumreißen können.

In Hannover kann ich das leider nicht erkennen. Michael Frontzeck wirkt mit dieser Aufgabe komplett überfordert, doch auch die Spieler haben meiner Meinung nach keine Qualität für die erste Liga. Sie haben es an der Leine vergessen, die zahlreichen Abgänge qualitativ zu ersetzen. In bisher keinem ihrer Spiele haben sie den Sieg verdient, meist waren sie die vollkommen verdienten Verlierer.

Aufstellung Hannover

Frontzeck wird es wohl erneut mit nur einem Stürmer versuchen. Man hat den Eindruck, dass sie nur ein System spielen können.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Sakai, Marcelo, Schulz, Albonorz – Sorg, Sane, Karaman, Andreasen, Kiyotake – Sobiech

VfB Stuttgart

Gegen Schalke hätte der VfB bereits mit 3:0 führen müssen, doch erneut sprang eine Niederlage heraus. Die Schwaben waren über 90 Minuten die klar tonangebende Mannschaft doch irgendwie brachten sie es fertig kein Tor zu erzielen. Normalerweise müssten sie schon mindestens sechs oder sogar neun Punkte auf dem Konto haben, doch sie schlagen sich in jedem Spiel selbst.

Der neue Trainer kann einem eigentlich nur leidtun, denn er will ja attraktiven Angriffsfußball bieten, doch das Toreschießen ist letztendlich auch eine Qualität die man haben muss. Wenn zu den meist guten Spielen nicht bald auch die Punkte kommen wird die Reise vom Herrn Zorniger in der Bundesliga schon bald ein Ende finden.

Aufstellung VfB Stuttgart

Bis auf Torhüter Langerak hat Zorniger alle Mann an Bord.

Voraussichtliche Aufstellung: Tyton – Klein, Sunjic,,Baumgartl, Insua – Die, Gentner, Didavi, Kostic, Werner – Ginczek

Tipp

Beide Teams haben erhebliche Probleme Tore zu erzielen, warum sollte das ausgerechnet am Mittwoch Abend anders sein?

Tipp: unter 2.5 Tore – 2,25 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken