Die bis Dato noch sieglosen Hannoveraner empfangen am Dienstag zur englischen Woche die Champions League Teilnehmer TSG Hoffenheim. Während die Niedersachsen derzeit den Relegationsplatz innehaben, stehen die Sinsheimer auf dem geteilten 11. Tabellenplatz.

Tipp

Hannover konnte zwar die letzten beiden Duelle vor heimischer Kulisse gegen die Hoffenheimer für sich entscheiden. Auf Grund der höheren Qualität im Kader der TSG werden sie aber am Dienstag das Nachsehen haben.

Tipp: Sieg TSG 1899 Hoffenheim

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
110€

 

Hannover 96

Die 96iger bekommen die prognostizierte schwere zweite Saison nach dem Aufstieg bereits nach vier gespielten Runden mit voller Härte zu spüren. Mit nur zwei mageren Punkten stehen die Mannen um Trainer Andre Breitenreiter auf dem Relegationsplatz. Nach der Niederlage am dritten Spieltag bei RB Leipzig, kassierten die Niedersachsen gleich die zweite Pleite in Folge im Auswärtsspiel beim Aufsteiger Nürnberg.

Nach munterem Beginn ließen beide Teams Vorsicht walten, ehe es in der 29. Minute erstmals richtig turbulent wurde. Misidjan wurde kurz vor der Strafraumgrenze von Albornoz zu Fall gebracht. Der Unparteiische ließ zunächst weiterlaufen, erhielt dann aber das Signal aus Köln sich die Szene nochmal anzuschauen. Nach Ansicht des Videomaterials schickte er Albornoz mit Rot vom Platz, der fällige Freistoß von Leibold landete abgefälscht am Pfosten. Die Gäste retteten sich mit Müh und Not ohne Gegentor in die Pause.

Nach Wiederanpfiff agierten die 96iger clever und wären beinahe durch Füllkrug sogar in Unterzahl in Führung gegangen. Der Torjäger scheiterte lediglich an Keeper Bredlow. In der 73. Minute wechselte Nürnberg Trainer Köllner Knöll für Misidjan ein. Der Angreifer brauchte keine Anlaufzeit. Zuerst flankte der 21-Jährige nach Behrens‘ Pfostenkopfball wieder in die Mitte, wo Anton bedrängt von Kubo ein Eigentor unterlief. Nur zwei Minuten später erzielte er dann selbst das bis dahin eher wenig verdiente 2:0. Ishak legte uneigennützig nach einem Konter quer auf Knöll der so zu seinem ersten Bundesligatreffer kam.

Gleichzeitig war dies die Entscheidung, auch weil dem FCN nach Antons vergebener Großchance eine spannende Schlussphase erspart blieb. Am Dienstag empfangen die Hannoveraner die TSG Hoffenheim. Die Sinsheimer sind zwar auch nicht gut gestartet, werden den Niedersachsen aber alles abverlangen.

Aufstellung Hannover 96

Albornoz fehlt Rot-Gesperrt.

Esser – Sorg, Anton, Wimmer, Korb – Schwegler, Walace – Bebou, Haraguchi – Füllkrug, Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
100€
18+, AGBs gelten

 

TSG 1899 Hoffenheim

Die Mannen um Trainer Julian Nagelsmann bekommen schon nach vier Runden die Auswirkungen der Dreifachbelastung in dieser Saison zu spüren. Der ohnehin kleine Kader hat extrem mit den vielen verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Mit vier Punkten teile sich die Sinheimer derzeit den 11. Rang und konnten erst ein Bundesligaspiel in der noch jungen Saison für sich entscheiden.

Am vergangenen Spieltag gastierte der BVB in Hoffenheim. Die Dortmunder hatten noch eine Rechnung mit der TSG offen, denn beinahe hätten die Sinsheimer am letzten Spieltag der vergangenen Saison den Westfalen noch die Teilnahme an der Champions League vermiest. 3:1 für die TSG war damals der Endstand.

Auch am vergangenen Samstag erwischten die Nagelsmänner den besseren Start. Bis kurz vor der Pause konnten die Hoffenheimer aber kein Kapital aus den Chancen schlagen. In der 44. Minute war es aber dann doch soweit. Neuzugang Joelinton brachte eine Brenet Flanke im linken Eck zur 1:0 Führung unter.

Nach dem Seitenwechsel erzielte die TSG sogar das 2:0. Doch der Videoassistent entschied auf Abseits und nahm den Treffer zurück. In der 76. Minute dann die nächste strittige Szene. Kramaric wurde vom Dortmunder Diallo unnötig zu Fall gebracht. Der Referee zeigte dem Verteidiger die rote Karte wegen Notbremse. Kramaric wäre aber wahrscheinlich nicht mehr an den Ball gekommen.

Die TSG spielte in Überzahl allerdings zu passiv und musste gegen stark kämpfende Dortmunder sogar den Ausgleich hinnehmen. Reus spielte mustergültig zu Pulisic der in der 84. Minute den 1:1 Endstand besorgte.

Am Dienstagabend muss die TSG auswärts bei Hannover 96 ran. Zwar haben die Sinsheimer die letzten beiden Gastspiele in Hannover verloren, am Dienstag jedoch werden sich die Hoffenheimer durchsetzen.

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Coach Nagelsmann wird wieder rotieren.

Baumann – Nordtveit, Vogt, Posch – Kaderabek, Grillitsch, N. Schulz – Szalai, Bittencourt – Joelinton, Kramaric

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
110€

 

Hannover 96 gegen TSG 1899 Hoffenheim im Live Stream?

Wenn sie das Duell zwischen Hannover 96 und der TSG Hoffenheim in der englischen Woche live im Fernsehen verfolgen wollen, müssen sie entweder Kunde vom Bezahlsender SKY sein oder sie eröffnen, vorausgesetzt ihr Hauptwohnsitz ist nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, ein Wettkonto bei bet365, zahlen mindestens 10 Euro ein und schon können sie neben unzähliger anderer Sportarten auch diese Duell im Live Stream verfolgen.

 

Liveticker und Statistiken