Das Duell zweier Enttäuschungen der Rückrunde. Die Gastgeber hofften aus das internationale Geschäft und die Gäste auf einen lockeren Klassenerhalt. Beides scheint in weite Ferne gerückt.

Hannover 96

In Hannover hat sich das Blatt nach der für sie überzeugenden Hinrunde mittlerweile gewendet. Die Rückrunde beschwerte ihnen erst einen Punkt. Zuletzt haben sie sogar gegen den HSV verloren und was sie dabei geboten haben, sah schon sehr nach Abstieg aus. Man kann aber sicherlich davon ausgehen, dass es auch in diesem Jahr wieder mindestens drei Teams geben wird, die noch schlechter sind.

Hannover ist gerade im Angriff ganz einfach zu ungefährlich und wenn die Mannschaft einmal einen Rückstand hinterherlaufen muss, haben sie keinen Plan B. Sollte es auch gegen Paderborn eine Niederlage geben, wären sie akut gefährdet. Sie werden wie in der letzten Saison voll auf Arbeitssiege setzen müssen bzw. auf Tage, an denen die Gegner ein Blackout haben. Hier hat viel Glück das eigentlich schwache Team kaschieren können. Es wäre eventuell Zeit für einen Neuanfang falls man die Klasse halten kann.

Aufstellung Hannover

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Albonorz, Schulz, Marcelo, Pereira – Sane, Schmiedebach, Kiyotake, Stindl, Briand – Joselu

SC Paderborn

Der SC Paderborn wartet in der Rückrunde noch auf sein erstes Tor. Gegen Köln gab es aber wenigstens mal wieder ein Unentschieden. Man wird jedoch den Eindruck nicht los, dass sie nach einem tollen Start nun immer weiter durchgereicht werden. Beim 0:5 gegen Mainz oder dem 0:3 gegen Hamburg spielten sie noch nicht einmal wie ein Zweitligist.

Paderborn liegt zwar noch über dem Strich, doch mittlerweile ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir sie auf einem Abstiegsplatz finden werden. Es spricht nun wirklich nicht mehr viel für einen Verbleib in der ersten Bundesliga und da nun auch Dortmund gewinnen konnte, würden sie am Ende tatsächlich auf mindestens dem Relegationsplatz bleiben falls sie keine Punkte holen.

Aufstellung Paderborn

Rafa könnte den angeschlagenen Strohdiek in der Verteidigung ersetzen.

Voraussichtliche Aufstellung: Kruse – Brückner, Hünemeier, Rafa, Heinloth – Rupp, Koc, Bakalorz, Meha, Stoppelkamp – Kachunga

Tipp

Hannover steht momentan etwas neben sich, doch der SC Paderborn würde in der aktuellen Verfassung wohl nicht einmal gegen einen Drittligisten gewinnen.

Tipp: Sieg Hannover 96 – 1.85 Bet365 (unser Testsieger in den Bereichen Bonus und Wettangebot)

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken