Tayfun Korkut hat seinen Kopf gerade noch einmal aus der Schlinge gezogen. Gegen Hertha wird ihm ein Unentschieden aber vermutlich nicht ausreichen um auch noch in der kommenden Woche auf der Bank zu sitzen. Die Hertha hingegen ist auf dem Weg in ruhigere Gewässer. Sollte es ihnen auch gelingen in Hannover zu punkten, sollte der Klassenerhalt unter Dach und Fach sein. Wer hat in diesem Kellerduell am Ende die Nase vorn?

Hannover 96

Sie können ganz einfach nicht mehr gewinnen! Selten habe ich eine Mannschaft derart abstürzen sehen wie Hannover 96. Nach der Hinrunde sah es klar nach Europa League aus, doch nun sind sie auf dem besten Weg nach Sandhausen. Mit teuren Verpflichtungen wie Joselu wollten sie in der Liga den nächsten Schritt nach vorne machen, doch keiner dieser Neuzugänge hat wirklich eingeschlagen.

Nach drei Niederlagen in Folge gab es am letzten Spieltag zumindest mal wieder ein Remis. Bei Eintracht Frankfurt haben sie nach einem 0:2 Rückstand Moral bewiesen. Rückkehrer Ya Konan erzielte den vielumjubelten Ausgleichstreffer in der 82. Minute.

Aufstellung Hannover

Für den gegen Frankfurt sehr schwachen Prib könnte Albornoz in die Mannschaft kommen.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Schulz, Felipe, Marcelo, Sakai – Sane, Albonorz, Kiyotake, Stindl, Briand – Konan

Hertha BSC Berlin

Wie man schon vermuten konnte, holte die Hertha im Heimspiel gegen Paderborn wichtige drei Punkte. Es war eine Partie mit Recht überschaubaren Niveau. Die Berliner wird dies allerdings nicht viel kümmern, denn ihnen ist es ganz egal wie die Punkte aufs Konto kommen. Mit einer Serie von zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen sind sie dem Klassenerhalt ein großes Stück näher gekommen. Sie sind der beste Beweis dafür, was man im Abstiegskampf braucht um zu bestehen. Zwar können sie sich mit ihren nun 32 Zählern noch immer nicht ganz sicher sein, doch es sieht viel besser aus als noch im Februar oder März.

Aufstellung Hertha

Für den Trainer gibt es erneut wenig Gründe an der Aufstellung etwas zu verändern.

Voraussichtliche Aufstellung: Kraft – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, Lustenberger, Beerens, Haraguchi, Stocker – Kalou

Tipp

Hannover war gegen Frankfurt zwar bemüht, doch eine gewisse Verunsicherung war nicht zu übersehen. Die Hertha wird wohl abwarten und sehen was der Gegner macht, sie müssen hier nicht auf Teufel komm raus riskieren, dies sollte allerdings für die Partie nich unbedingt förderlich sein.

Tipp: unter 2.5 Tore – 1.65 Betvictor (tolle Quoten, sehr gute App)

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken