Hannover 96 – Gladbach, hier treffen die im Moment wohl angesagtesten Trainer der Bundesliga aufeinander (ok, Herr Klopp fehlt), die dennoch ziemlich unterschiedlich sind. Da haben wir Favre, der mit absoluter taktischer Disziplin immer zuerst ein defensives Bollwerk sehen will um dann schnelle Angriffe auszuführen. Auf der anderen Seite Slomka, der ganz offensichtlich ein wahrer Fan des modernen Offensivspiels ist, aber ebenso wie Favre mit taktischen Mitteln sehr viel aus einer eigentlich durchschnittlichen Mannschaft rausholt. Spannung dürfte hier garantiert sein.

Situation Hannover 96

Bei Hannover gibt es in diesem Jahr schwankende Leistungen. Da haben wir glanzvolle Auftritte wie beim Unentschieden gegen Dortmund, aber da haben wir auch die Niederlage gegen die Eintracht, bei der Hannover mit 3-1 unterging. Sicherlich ist die Doppelbelastung mit der Europa League auch schuld, aber ein Teil muss man auch realistisch einschätzen: rein individuell haben wir hier kein Team, das oben mitspielen dürfte, also schwanken die Leistungen, abhängig von der geschlossenen Mannschaftsleistung auf dem Platz. Dennoch belegt Hannover den siebten Tabellenplatz und hat direkten Kontakt bis zum vierten Platz. Was bleibt ist die defensive Anfälligkeit, aber die ist zum Teil der offensiven Spielweise geschuldet. Die Ausfälle von Felipe und Andreasen machen es für die Defensive nicht einfacher.

Situation Gladbach

Alle, die häufiger meine Vorberichte lesen wissen, dass ich Gladbach keinen Sieg gegen Marseille zugetraut habe. Die Leistung erinnerte jedoch endlich an die letzte Saison und vor der Leistung muss man den Hut ziehen. Dennoch wird es gegen Hannover nicht einfach: Jantschke fällt mit einer Gehirnerschütterung aus und Jantschkes potenzieller Ersatz Zimmermann ist ebenfalls nicht einsatzfähig. Allgemein dürfte man wieder Leistungsschwankungen sehen, die man bei den Gladbachern unter Belastung in dieser Saison immer gesehen hat. Man verfügt halt über keinen sehr tiefen Kader. Dies wirkt sich vor allem auf die Abwehr aus, die dann schnell aus der taktischen Ordnung fällt, insbesondere falls es einen Gegentreffer gibt.

Form

Hannover 96 - Gladbach

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H. Sakai, Eggimann, Haggui, Pander – da Silva Pinto – Stindl, Huszti – Schlaudraff – M. Diouf, Abdellaoue

Voraussichtliche Aufstellung Gladbach: ter Stegen – Stranzl, Alvaro Dominguez, Brouwers, Daems – Nordtveit, Marx – Herrmann, G. Xhaka, Arango – L. de Jong

WettTipp

Hannovers sehr offensive Ausrichtung dürfte Gladbach aus dem Takt bringen und ich gehe davon aus am Ende eine eher offensivlastige Begegnung zu sehen, die uns viele Tore beschert.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,75 Mybet