Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Hannover gegen Eintracht Frankfurt und jeder denkt vor allem an ein Bundesliga Duell, doch die Niedersachsen mussten hier den Fahrstuhl nach unten nehmen. Man wird sich fragen müssen wie viel Energie die Gastgeber wirklich an den Pokal verschwenden, wo es doch in der Liga sehr knapp zugeht rund um das Thema Aufstieg.

Hannover 96

Kein gutes Wochenende für Hannover 96. Nicht nur, dass man in Fürth verloren hat, es gab sogar eine richtig derbe 4-1 Klatsche, die sicherlich nicht schmerzfrei war. Glück im Unglück war der gleichzeitige Patzer von Braunschweig, aber man darf sich hier nicht zurücklehnen, da Union Berlin in Lauerstellung ist. Damit ist der Start in die Rückrunde als durchwachsen zu bezeichnen, da am ersten Tag ein wichtiger Sieg gegen Kaiserslautern gelang. Allgemein gibt es bei den Niedersachsen einen durchaus deutlichen Kontrast zwischen der Heimbilanz und der Auswärtsbilanz.

Der DFB Pokal wurde beinahe zum Debakel in der ersten Runde. Erst in der letzten Minute der Nachspielzeit der Verlängerung erlöste Sane die Niedersachsen gegen Kickers Offenbach. Hannover hatte hier sogar eine 2-0 Führung abgegeben. In der zweiten Runde wurde ein knappes Spiel gegen Fortuna Düsseldorf erwartet, doch die Rheinländer wurden mit einer 6-1 Packung nach Hause geschickt.

Die Frage für Hannover ist wie vorsichtig sie agieren können und wollen. Ihr Spiel im eigenen Stadion ist im Normalfall sehr offensiv, doch das schafft natürlich auch Lücken für den Gegner und wir haben hier kein Team aus dem Mittelfeld der zweiten Liga, sondern die bisher ziemlich starken Hessen.

Aufstellung Hannover 96

Tschauner – Sorg, Strandberg, S. Sané, Prib – Bakalorz, Anton – Sarenren Bazee, Klaus – A. Sobiech, Harnik

Eintracht Frankfurt

Wer geglaubt hatte, dass die Eintracht wieder unten in der Bundesliga zu finden sein wird, der wurde eines Besseren belehrt. Wer dachte, dass sie in der Rückrunde versagen werden, nur weil sie den Auftakt gegen Leipzig vergeigt hatten, ebenso. Nach der 3-0 Niederlage waren sofort die ersten Skeptiker zu hören, doch danach folgten Siege gegen Schalke und Darmstadt. Unglaublich, aber wahr, die Eintracht hält auch weiterhin Platz drei in der Tabelle und ist damit vorerst auch weiterhin auf Champions League Kurs. Man sollte hier eine gewisse Skepsis haben, denn mit Dortmund, Hoffenheim, Hertha und Köln gibt es gleich mehrere Verfolger, die nur knapp dahinter sind.

Der Pokal war bisher eine Wackelpartie für die Hessen. In Runde 1 ging es übers Elfmeterschießen weiter gegen Magdeburg und in Runde 2 musste man ebenfalls über ein Elfmeterschießen gegen Augsburg. Was wir jedoch sowohl da als auch in der Bundesliga sehen, ist eine sehr sehr solide und zuverlässige Abwehr. Spiele wie gegen Leipzig sind eine absolute Ausnahme. Im Moment haben nur die Bayern eine noch stärkere Abwehr und das auch nur wegen dem RB-Desaster.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Fabian ist Gelb-Rot gesperrt.

Hradecky – Abraham, Hasebe, Vallejo – Chandler, Oczipka – Mascarell, Gacinovic – Rebic, D. Blum – Hrgota

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,80
€150

Tipp

Hannover würde ich durchaus mit Chancen sehen gegen schwächelnde Bundesliga Teams, aber genau das scheint die Eintracht eben nicht zu sein. Sie können dank der starken Abwehr sehr mit dem offensiv ausgerichteten Spiel von Hannover umgehen, so dass sie keine Probleme bekommen sollten.

Tipp: Frankfurt kommt eine Runde Weiter – Quote 1,95 888sport (100€ Bonus und Topquoten)

Anbieter
Bonus
Link
888sport bonus
€100

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker