Ich denke, dass man sowohl in Hamburg als auch in Ingolstadt von einer erfolgreichen letzten Saison sprechen kann. In der Hansestadt haben sie sich zum ersten Mal seit drei Jahren die schweren Relegationsspiele erspart. Alles in allem hat sie mit der Abstiegszone nicht wirklich viel zu tun. In diesem Jahr soll nun der nächste Schritt erfolgen.

Aufsteiger Ingolstadt hatte sich ohne große Mühe den Klassenerhalt gesichert. Man konnte nun wirklich nicht davon ausgehen, dass sie derart souverän auftreten werden. Für beide gilt in diesem Jahr natürlich der Weg der kleinen Schritte. Am Ende wollen sowohl der HSV als auch der FC Ingolstadt nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Hamburger SV

Nach den vielen Enttäuschungen in den letzten Jahren verlief die letzte Saison relativ ruhig obwohl natürlich nicht alles perfekt war. Gerade bei den Transfers hatten sie zuletzt wenig Erfolg. Ein Holtby oder auch Hunt konnten sich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht durchsetzen. Auch vor dieser Spielzeit hat Geldgeber Kühne seine Schatullen wieder geöffnet. Wenn es nach ihm geht soll der HSV so schnell es geht ins internationale Geschäft, doch man sollte nicht vergessen dort den ersten Schritt vor dem zweiten zu machen.

Neu gekommen sind die beiden Offensivspieler Kostic und Halilovic, die sofort tragende Rollen einnehmen sollen. Im Sturm setzen sie weiterhin auf Skandalnudel Lasogga, obwohl dort vielleicht noch ein Spieler verpflichtet wird. An der Seitenlinie vertrauen sie weiterhin auf Bruno Labbadia. Unter ihm ist endlich wieder etwas Konstanz in den Club gekommen. Der Trainer gibt 7 Tage die Woche alles für seinen Club, dass gleiche verlangt er nun aber auch von seinen Spielern auf dem Platz, die in der Vergangenheit ab und an leichtfertig Punkte verschenkten.

Aufstellung Hamburg SV

Holtby hat noch Trainingsrückstand, darüber hinaus ist Halilovic wohl verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Sakai, Cleber, Djourou, Ostrzolek – Jung, Hunt, Müller, Gregoritsch, Kostic – Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€100

FC Ingolstadt 04

Die Schanzer legten in ihrem ersten Jahr in Deutschlands höchster Spielklasse eine fast schon sensationelle Saison hin. Nicht ein einziges Mal mussten sie sich mit dem Klassenerhalt auseinandersetzen. Wer aber geglaubt hat, dass sie sich nun andere Ziele als den Klassenerhalt vorgenommen haben sieht sich getäuscht. Man sagt ja immer so schön, dass das zweite Jahr immer das schwerste ist und man darf wohl auch davon ausgehen, dass dies in Ingolstadt der Fall ist.

Den Kader konnten die Schanzer im Großen und Ganzen zusammenhalten. Eckpfeiler wie Matip, Hartmann oder auch Lezcano blieben dem Club erhalten. Im vergangenen Jahr war vor allem die Defensive der Garant für den Klassenerhalt um aber weiterhin in der ersten Liga bestehen zu wollen müssen sie sich im Angriff verstärken.

Die größte Veränderung gibt es auch hier eher neben dem Feld. Erfolgstrainer Hasenhüttl zog es zu RB Leipzig. Er wurde nun vom Ex Karlsruhe Trainer Kauczinski ersetzt. Kauczinski ist eher ein offensiv ausgerichteter Trainer, doch für ihn ist Ingolstadt die erste Station in der ersten Bundesliga. Sollten es ihnen gelingen eine ähnliche Spielzeit wie die letzte hinzulegen, kann man von einem riesigen Erfolg sprechen.

Aufstellung FC Ingolstadt

Der Trainer hat zum Auftakt alle Mann an Bord.

Voraussichtliche Aufstellung: Nyland – Levels, Matip, Wahl, Suttner – Roger, Groß, Morales, Hartmann, Leckie – Lezcano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
€300

Tipp

Beide Teams waren im vergangenen Jahr nicht für offensive Feuerwerke bekannt. In Hamburg fehlt auch weiterhin ein echter Goalgetter und in Ingolstadt gehen wir zunächst nicht davon aus, dass sie ihre erfolgreiche Taktik aus der letzten Saison sofort über Haufen werfen. Liebe Hamburger Fans, ihr solltet euch daher wohl auf einen sehr langen Nachmittag gefasst machen.

Tipp: unter 2.5 Tore – 1,75 Interwetten (mit Abstand die höchste Quote!)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken