Ein echter Endspielkracher im Kampf um den Klassenerhalt steht am allerletzten Spieltag bevor. Die Hamburger Rothosen empfangen ausgerechnet Angstgegner VfL Wolfsburg. Die Ausgangssituation ist schnell erklärt. Die Hanseaten benötigen dringend drei Punkte um an den Wölfen vorbeizuziehen, während dem VfL ein Punkt reichen würde.

Hamburger SV

Der HSV stand in drei der letzten vier Spielzeiten am Ende auf dem 16. Tabellenplatz und ist kaum noch aus der Relegation wegzudenken. Überbezahlte aber unterdurchschnittliche Kaderspieler, interne Machtkämpfe, ein Investor der Mitspracherecht für seine Millionen fordert, ständige Trainerwechsel sind nur ein Paar Gründe, weshalb so mancher ein Fußballexperte den Hanseaten einen Gang in die 2. Bundesliga nahelegt, ja gar wünscht.

Aber es scheint fast so, als wäre der Fußballgott immer wieder auf Seiten des Bundesligadinos. Denn es kann kein Zufall sein, dass ausgerechnet Lasogga mit seinem Goldtor zum 1:1 am vergangenen Spieltag dafür sorgte, dass die Rothosen überhaupt noch einen Puls haben und im Kampf um den Klassenerhalt noch mitmischen dürfen.

Eben dieser Lasogga, der in dieser Spielzeit magere 539 Minuten auf dem Platz stand aber kolportierte 3,5 Mio. Euro im Jahr verdienen soll war es auch, der die Rothosen 2014 schon vor dem Abstieg rettete. Es kann gut sein, dass die Mannschaft durch das Unentschieden bei den Knappen neue Kräfte freigesetzt hat und sie noch weiter zusammenrücken. Das müssen sie auch denn der letzte Gegner heißt VfL Wolfsburg und die sind so etwas wie der Angstgegner der Hamburger. 11 Spiele in Folge konnten sie nicht mehr gegen die Wölfe gewinnen. Die letzten drei Heimspiele gingen alle samt verloren. Aber wer weiß, vielleicht braucht der HSV diesen Druck, um am Ende doch aus eigener Kraft nicht abzusteigen.

Aufstellung Hamburger SV

Dieckmeier wird auf Grund der fünften gelben Karte seinem Team im wichtigen Heimspiel gegen die Wölfe nicht helfen können. Mergim Mavrj hat seine Gelbsperre abgesessen und wird wieder in die Startelf rücken. Anstelle von Jatta könnte der wiedergenesene Müller auflaufen.

Mathenia – Sakai, Mavrj, K. Papadopoulos, Ostrzolek – Janjicic, Jung – Müller, Holtby, Kostic – Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,63
€150

VfL Wolfsburg

Niemand von den Verantwortlichen im Verein hätte sich in seinen schlimmsten Alpträumen vorgestellt, dass sie am letzten Spieltag einen Endspielkracher um den Klassenerhalt hätten. Viel zu sicher war man sich bei den Wölfen auf Grund des ach so tollen Kaders, man würde die ebenfalls schlechte Vorsaison in dieser Spielzeit im oberen Drittel beenden. Aber weit gefehlt. Zuerst musste Ex-Trainer Hecking seinen Hut nehmen und Platz Interimstrainer Ismael machen, der wiederum wurde nun durch den Holländer Andries Jonker ersetzt und was hat all das gebracht!? NICHTS!

Einzig und alleine Mario Gomez ist aus dem überbezahlten Kader noch hervorzuheben. Wurde der Nationalstürmer am Anfang gleich wieder als Chancentod abgestempelt, weil er zahlreiche Hochkaräter stümperhaft versemmelte, gilt der Bomber nun als Lebensversicherung der Wölfe. Mit seinen 16 Saisontoren macht er es alleine möglich, dass der VfL überhaupt noch im Kampf um den Klassenerhalt mitreden darf. Die einzig positive Nachricht auf Seiten der Wölfe dürfte sein, sie gelten als Angstgegner der Hamburger. Zuletzt haben sie 2011 ein Bundesligaspiel gegen die Rothosen verloren und es reicht ihnen ja bekanntlich ein Punkt um gerettet zu sein.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Gerhardt hat seine Gelbsperre abgesessen und steht am Samstag in Hamburg wieder zur Verfügung, dafür muss Bazoer wegen der fünften gelben Karte gesperrt zusehen.

Casteels – S. Jung, Knoche, Luiz Gustavo, Gerhardt – Guilavogui, Arnold – Horn, Didavi, Ntep – Gomez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
€110

Tipp

Die Hamburger machen das Unmögliche möglich und sorgen dafür, dass die Stadionuhr erneut nicht zum Stehen kommt. Wolfsburg wirkt einfach blutleer und man sollte trotz dieses Kaders einfach nicht mehr auf sie setzen. Das könnte zu einer der größten Überraschungen der Geschichte werden mit so einem Kader.

Tipp: Sieg Hamburger SV – Quote 2,63 Sportingbet (Bonus ohne Einzahlung und danach noch einmal 150€)

Anbieter
Bonus
Link
Sportingbet Erfahurngen

5€ Geschenk

100%-€150

6xBonus
Quote:1,50

Liveticker und Statistiken