Man kann ja schon fast gar nicht mehr von Untergangsstimmung sprechen wenn man die Lage beim HSV betrachtet, das wäre ja noch untertrieben. Die Sätze, die Heiko Westermann vor einigen Wochen losließ, wirken nun noch mehr wie ein schlechter Witz. Woher soll die Wende kommen fragen sich wohl nicht nur wir von Wettbonus. Bei Wolfsburg ist irgendwie der Schwung dahin. Seitdem Bas Dost nicht mehr trifft brauchen sie des Öfteren die Brechstange, dass wird gegen diesen HSV aber wohl nicht nötig sein.

Hamburger SV

Der Einstand des neuen Trainers hätte nicht viel schlimmer beginnen können, gegen Leverkusen gab es ein glückliches 0:4. Sie durften sogar noch froh sein, dass es nur vier Gegentore gab. Wir hatten aber schon vermutet, dass auch der gefühlte Trainer Nummer 50 nicht viel ändern kann. Eines ist jedoch gewiss, in dieser Form werden sie keinen einzigen Punkt mehr holen.

Noch immer scheinen sie sich der Lage jedoch nicht bewusst, denn weiterhin beherrscht das Thema Tuchel die Hansestadt. Der neue Mann will nun die Versager vom letzten Spieltag vor die Tür setzen, doch wer soll sie ersetzen? Auch auf der Bank warten nicht unbedingt die Messis und Ronaldos dieser Welt. Diese Mannschaft erzielte in den bisherigen 27 Spielen 16 Tore, mir fehlen da wirklich die Worte um das noch irgendwie zu beschreiben. Für die Bundesliga wäre es sicher von Vorteil wenn sie weiterhin dort spielen würden, doch vielleicht wäre ein Neuanfang nach Jahren der Tristesse gar nicht einmal so verkehrt.

Aufstellung Hamburger SV

Nach dem 0:4 in Leverkusen erwarten wir einige Veränderungen in der Startaufstellung

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Westermann, Djourou, Cleber, Ostrzolek – Behrami, Díaz, Müller, van der Vaart – Olic, Lasogga

VfL Wolfsburg

Schon gegen Stuttgart brauchten sie 45 Minuten um auf Betriebstemperatur zu kommen, dann setzte  sich jedoch die individuelle Klasse der Wölfe durch. Gegen Freiburg reichten sogar nur 30 gute Minuten um den Sieg einzufahren. Trainer Hecking war allerdings mit beiden Auftritten seiner Mannschaft nicht zufrieden. Daran kann man gut erkennen, wie sehr der Anspruch in der VW Stadt gestiegen ist. Siege reichen nun nicht mehr aus, die Fans wollen auch noch tollen Fußball sehen.

Wolfsburg liegt weiterhin auf dem zweiten Platz und hat noch immer die Möglichkeit zwei Titel zu holen, mit der Form aus den letzten Wochen wird das aber vermutlich nichts. Können De Bruyne und Dost noch einmal den Turbo zünden oder müssen sie der langen Saison Tribut zollen?

Aufstellung Wolfsburg

Auch in Wolfsburg ist es wohl nun Zeit um zu rotieren, Dost und Knoche haben eine Pause verdient.

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Jung, Klose, Naldo, Rodriguez – Guilavogui, Arnold, Perisic, De Bruyne, Schürrle – Bendtner

Tipp

Die Wölfe können sich auf weitere drei Punkte freuen. Während sie gegen Freiburg und Stuttgart immerhin je 45 gut spielen mussten werden gegen den HSV wohl schon zehn Minuten ausreichen. Wer mir sagen kann was hier für die Gastgeber sprechen sollte, darf sich gern bei uns melden.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 1.85 MyBet (inzwischen mit sehr guter App)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken