Düsterer als bei diesen beiden Clubs könnte die Stimmung kaum sein. Der HSV ist nach der verdienten Niederlage in Stuttgart auf dem besten Weg in die zweite Liga. Man durfte zwar durchaus davon ausgehen, dass sie gegen die Schwaben verlieren, doch das Freiburg und Hannover gewinnen würden hatten sie im hohen Norden nicht gedacht. Dadurch hat sich ihre Ausgangslage enorm verschlechtert. Den Klassenerhalt haben sie nun nicht mehr in den eigenen Händen.

Auf Schalke herrscht fast noch mehr schlechte Stimmung. Nach dem 1:0 gegen Paderborn sind nun auch die letzten Fans von der Mannschaft und dem Präsidium abgerückt. Zumindest sind sie für die Europa League qualifiziert und können daher frei aufspielen.

Hamburger SV

In Hamburg versuchen sie beinahe krampfhaft gute Laune zu verbreiten. Sportdirektor Beiersdorfer und Trainer Labbadia sprechen nach wie vor davon, dass der letzte Dino die Klasse halten wird. Was sollen sie auch anderes sagen? Gegen Stuttgart lieferten sie nur 25 gute Minuten ab, dass reicht nicht aus, um ein Fußballspiel zu gewinnen.

Vielleicht würde ihnen ein Abstieg sogar gut tun, denn was dort nun schon seit Jahren angeboten wird, geht gar nicht. Sollten sie sich aber doch noch irgendwie retten, würden wir in der kommenden Saison wohl das gleiche erleben. Vor der Saison haben sie viel Geld für neue Spieler investiert, nicht einer hat auch nur annähernd eingeschlagen. Gegen Schalke dürfen sie nur nicht verkrampfen, dann ist ein Sieg möglich. Was dieser dann am Ende wert ist, werden wir spätestens 17.20 Uhr wissen.

Aufstellung Hamburger SV

Van der Vaart hat seinem Team letzte Woche einen Bärendienst erwiesen und wird hier fehlen. Hinten links sollte Diekmeier den Vorzug vor Westermann erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Diekmeier, Djourou, Westermann, Ostrzolek – Kacar, Jiracek, Stieber, Jansen – Lasogga, Olic

FC Schalke 04

Nun ist sogar Clemens Tönnies der Kragen geplatzt. Wie man hört ist er wutentbrannt in die Kabine gestürmt um die Spieler wachzurütteln. Gegen Paderborn spielten sie fast noch schlechter als in den letzten Wochen, doch ein Eigentor verschaffte ihnen am Ende den mehr als glücklichen Sieg. Das konnte die Laune der Fans allerdings nicht aufheitern, sie sind einfach nur noch sauer auf das, was sie Woche für Woche zu sehen bekommen.

Der Schritt Spieler wie Boateng oder Sam zu suspendieren kann nur die erste Maßnahme gewesen sein und er wirkt dennoch wie eine Ablenkung, damit die Führung nicht in Frage gestellt wird. Nach dieser Saison müssen sich dort wirklich alle hinterfragen um irgendwann wieder die Fans hinter sich zu haben.

Aufstellung Schalke 04

Höger ist nach seiner Suspendierung wieder im Kader, doch für ihn gibt es wohl bestenfalls nur einen Platz auf der Bank.

Voraussichtliche Aufstellung: Fährmann – Barnetta, Matip, Nastasic, Aogo – Höger, Neustädter, Farfan, Meyer – Choupo-Moting, Huntelaar

Tipp

Not gegen Elend heißt es am Samstag in der Hansestadt. Die Gastgeber brauchen den Sieg wie die Luft zum Atmen, doch woher sollen die Tore kommen? Da auch Schalke unter dem neuen Trainer verlernt hat wie man trifft, deutet vieles auf ein 0:0 hin. Für die Bundesliga hoffe ich aber, dass Hamburg die Klasse doch noch irgendwie halten kann.

Tipp: unter 2.5 Tore – 2.5 Betvictor (Top-Quote!)

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken