Im Volksparkstadion trifft am Samstag der 12. auf den 10. Beide Clubs befinden sich im Moment jenseits von Gut und Böse und wenn man sich die letzten Wochen so anschaut, wird das wohl auch noch bis zum Ende der Saison so bleiben.

Was auf den ersten Blick sehr nüchtern aussieht ist auf den zweiten Blick sowohl für den HSV als auch für Ingolstadt ein großartiger Erfolg.

Der HSV wollte in diesem Jahr einmal nicht auf dem Relegationsplatz landen und bisher sieht es so aus, als würden sie dieses Ziel erreichen. Für Aufsteiger Ingolstadt ging es nur darum, irgendwie die Klasse zu halten. Aus diesem Grund würden sie sich sowohl im Norden als auch im Süden freuen, wenn am Ende der Saison diese langweiligen, grauen Plätze in der Tabelle herausspringen würden.

Hamburger SV - FC Ingolstadt 04 27.02.2016 Tipp

Hamburger SV

Unter Bruno Labbadia ist zumindest auf dem Platz wieder etwas Ruhe einkehrt. Unter ihm ist wieder ein System erkennbar. Ihnen ist aber bewusst, dass es in Hamburg ein Weg der kleinen Schritte ist, doch die Uhr, die in den vergangenen Jahren das Symbol dafür war, wie lange der letzte Dino noch in der Liga verbleiben würde, ist derzeit nicht zu sehen.

Neben dem Platz kommt aber einfach keine Ruhe in den Verein. Die vielen Schulden belasten den Verein doch schon sehr. Durch diesen finanziellen Engpass wird es wohl auch in den kommenden Jahren erst einmal nur darum gehen sich in der Liga zu halten um irgendwann auch mal wieder weiter oben angreifen zu können.

Am letzten Spieltag gab es ein müdes 0:0 bei Eintracht Frankfurt. Nach dem Spiel war eine gewisse Unzufriedenheit beim Trainer nicht zu übersehen. Das ist der erste Schritt in die richtige Richtung, denn noch vor eins, zwei Jahren wären sie nach einem Unentschieden auswärts vor Glück fast an die Decke gesprungen. Ein Heimsieg gegen den Aufsteiger würde wohl den endgültigen Klassenerhalt bedeuten.

Aufstellung Hamburger SV

Gregoritsch und Ekdal fallen aus. Im Angriff hat Rudnevs seinen Platz erst einmal sicher.

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Sakai, Djourou, Spahic, Ostrzolek – Kacar, Holtby, Drmic, Hunt, Ilicevic – Rudnevs

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,45
300%

FC Ingolstadt 04

Der Garant für den tollen Erfolg des Aufsteigers ist weiterhin ganz klar die Abwehr. Mit 23 Gegentreffern stellen sie nach den Bayern zusammen mit Leverkusen den zweitbesten Wert der Liga. Wenn man einen Matip oder Hübner dort hinten so spielen sieht muss man sich schon fast fragen warum die Bayern bis nach Russland geschaut haben um Ersatz für die Verletzten Boateng, Badstuber und Martínez zu bekommen.

Auch gegen Bremen stand hinten mal wieder die Null. Hübner und Hinterseer sorgten für den am Ende lockeren Sieg. Wer nach der Hinrunde geglaubt hatte, dass die Schanzer nun einbrechen würden, sieht sich wohl spätestens jetzt getäuscht. Von den fünf Rückrundenpartien konnten sie immerhin drei gewinnen. Stellt euch nur mal vor wie stark Ingolstadt wäre, sollten sie einen Erstligareifen Angriff haben.

Aufstellung FC Ingolstadt

Bei den Schanzern erwarten wir im Vergleich zur letzten Woche keinerlei Veränderungen, es gibt auch wahrlich keinen Grund dafür.

Voraussichtliche Aufstellung: Özcan – da Costa, Matip, Hübner, Bauer – Roger, Groß, Cohen, Hartmann, Lezcano – Leckie

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€100

Tipp

Im Hinspiel konnte man bereits erkennen was uns wohl auch an diesem Samstag blüht. Hamburg gewann schlussendlich mit 1:0. Auch hier wird wohl das Team gewinnen, dem es gelingt ein mageres Tor zu erzielen, doch fast noch mehr spricht so gut wie alles für ein 0:0.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1,65 Interwetten (Sehr starke Quote und PayPal zum Einzahlen!)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken