Die Bundesliga kehrt mit einem echten Klassiker zurück. Die Nordlichter aus Hamburg treffen auf den deutschen Rekordmeister und vielleicht zum ersten Mal seit Jahren hat man das Gefühl, dass für den HSV etwas drin ist.

Das liegt zum einen daran, dass die Hamburger in dieser Saison bereits die Dortmunder relativ klar besiegen konnten und zum anderen sind die Bayern momentan alles andere als in Topform. In einem Testspiel beim KSC spielten sie ohne Energie und Ehrgeiz. Nun, einige können behaupten, dass es nur ein Vorbereitungsspiel war, doch die Bayern wirken irgendwie nicht bei der Sache.

Bei einem Blick auf die Statistik muss man schon bis ins Jahr 2009 zurückgehen um den letzten HSV Sieg zu finden. Die Gastgeber wollen diese traurige Serie an diesem Freitag endlich beenden.

Hamburger SV - FC Bayern München 22.01.2016 Tipp

Hamburger SV

Nachdem sie sich die letzten Jahre jeweils nur durch die Relegation in der Bundesliga halten konnten, dachten viele Experten, dass es für den HSV auch in diesem Jahr nur ums nackte Überleben gehen wird, doch die Hanseaten stehen nach siebzehn Spieltagen auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Unter Bruno Labbadia ist wieder etwas Ruhe eingekehrt, zudem haben sich einige Spieler ihrer alten Klasse besonnen.

Der Ex-Gunner Djourou ist der Turm in der Abwehr und weiter vorne scheint sich Gregoritsch zu einem echten Talent zu entwickeln. Wenn dann auch noch der manchmal lustlos wirkende Lasogga endlich mal konstanter wird, sollte es eine ruhige Saison an der Elbe werden.

Für den HSV kam die Winterpause zum genau richtigen Zeitpunkt, denn aus den letzten drei Spielen vor Weihnachten holten sie nur einen Punkt. Es gab peinliche Heimniederlagen gegen Mainz sowie den FC Augsburg bei dem sie eine bessere Ausgangsposition leichtfertig verspielten. Diese verlorenen Punkte müssen sie nun ausgerechnet gegen die Bayern versuchen zurückzuholen.

Aufstellung Hamburger SV

Im Sturm könnte auch Rudnevs für Lasogga zum Einsatz kommen. Bis auf Spahic hat Labbadia alle Mann an Bord.

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Diekmeier, Djourou, Cleber, Ostrzolek – Kacar, Holtby, Müller, Hunt, Ilicevic – Lasogga

FC Bayern München

Bei den Bayern beherrschten zwei Themen die Winterpause. Zum einen gab es da neue Diskussionen um Mario Götze, der erneut mit einigen unglücklichen Aussagen auf sich aufmerksam machte. Er wolle abwarten, wie seine Rolle unter dem neuen Trainer aussieht, bevor er sich langfristig an den FC Bayern binden will.

Es gab aber ein Thema, was alles andere in den Hintergrund drängte und zwar Pep Guardiola. Nach drei Jahren bei den Bayern zieht es ihn nun in die lukrative Premier League. Die Bayern versuchten zwar ihn zum Bleiben zu überreden, doch so wirklich traurig scheint niemand zu sein. Sie hoffen nun, dass sich ein ähnlicher Effekt wie unter Jupp Heynckes einstellt. Auch er hatte früh seinen Rücktritt bekanntgegeben und die Bayern holten dann bekanntlich das Triple.

Dies ist nun auch das Ziel von Guardiola, denn sollte ihm der Champions League Titel mit den Bayern versagt bleiben, wäre es doch schon eine kleine Enttäuschung. In der Liga können sie sich wohl nur noch selbst schlagen, denn der Vorsprung auf den ärgsten Verfolger beträgt bereits acht Punkte.

Aufstellung Bayern München

Wie fast immer hat der Trainer besonders im Mittelfeld die Qual der Wahl. Dort könnte auch Thiago zum Einsatz kommen. Verzichten müssen die Bayern auf Benatia, Götze, Ribéry, Bernat und Rafinha.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Lahm, Martínez, Boateng, Alaba – Alonso, Vidal, Robben, Müller, Costa – Lewandowski

Tipp

Laut Buchmacher sind die Bayern wie in fast jedem Spiel der haushohe Favorit. Normalerweise sollten sie im Volksparkstadion drei Punkte einfahren, doch der HSV ist im ersten Spiel nach der Winterpause nicht chancenlos. Ich traue den Hamburgern zu, Manuel Neuer mindestens einmal zu überwinden.

Tipp: beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 2.15 Betvictor

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Liveticker und Statistiken