Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Am kommenden Wochenende empfängt der HSV den FC Augsburg. Es ist für die Rothosen nach dem Unentschieden im Nordderby gegen Werder Bremen und dem ersten Saisonsieg gegen die Lilien aus Darmstadt das dritte Abstiegsduell in Folge.

Hamburger SV

Am 13. Spieltag konnten die Mannen rund um Trainer Markus Gisdol endlich den langersehnten Sieg einfahren. Die Hanseaten gewannen verdient mit 0:2 bei den Lilien aus Darmstadt und gaben somit auch die rote Laterne an den FC Ingolstadt ab. Laut dem Coach hatte sich der erste Dreier in den letzten Wochen schon angekündigt. Noch nie mussten die Hamburger in ihrer Vereinsgeschichte länger als bis zur 13. Bundesligarunde warten, um endlich ein Spiel zu gewinnen.

Die Hanseaten haben somit seit drei Spielen in Folge nicht mehr verloren und sind mit RB Leipzig die einzige Mannschaft, die in den letzten drei Bundesligaspielen immer mindestens zwei Treffer erzielt hat. Vielleicht liegt der momentane Höhenflug daran, dass der HSV zum dritten Mal in Folge mit derselben Elf begonnen hat. Das Fünkchen Hoffnung auf den Nichtabstieg leuchtet somit in Hamburg heller denn je. Ein Indiz dafür ist der erste Bundesligatreffer im 133. Spiel für Ostrzolek. Auch der Österreicher Gregoritsch ist maßgeblich am Hoch der Rothosen beteiligt. Er erzielte nach dem Doppelpack im Nordderby das so wichtige 0:1 bei den Lilien und traf erstmals in zwei aufeinanderfolgenden Bundesligapartien.

Die Rothosen befinden sich nach dem verkorksten Saisonstart im Moment definitiv im Aufwind. Für einen Sieg vor heimischem Publikum hat es bisher dennoch noch nicht gereicht. Sollten sie den ersten Heimdreier einfahren, wäre das ein erneuter Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Aufstellung Hamburger SV

Alles scheint darauf hinauszulaufen, dass Trainer Gisdol zum vierten Mal in Folge dieselbe Elf auf das Feld schickt.

Mathenia – Diekmeier, Djourou, Jung, Douglas Santos – G. Sakai, Ostrzolek – N. Müller, Holtby, Kostic – Gregoritsch

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
€110

FC Augsburg

Der nächste Gegner der Hanseaten heißt FC Augsburg und die reisen besonders gerne nach Hamburg. Gegen keinen anderen Gegner in der Bundesliga konnten die Fuggerstädter öfter auswärts gewinnen und zu Null spielen als gegen den HSV. Generell tun sich die Augsburger auswärts leichter und haben nur zwei von sechs Begegnungen in der Fremde verloren und das immer ziemlich knapp.

Am vergangenen Spieltag erkämpfte sich der FCA zu Hause gegen bärenstarke Frankfurter mit dem 1:1 einen Punkt und ist somit seit vier Spielen in Folge und erstmals unter Trainer Dirk Schuster ungeschlagen (ein Sieg und drei Remis, dazu von vier Spielen drei Mal zu Null gespielt). Zwar haben die Mannen um Trainer Schuster in Frankfurt die ersten 20 Minuten total verpennt und die Frankfurter spielten mindestens eine Klasse besser als die Fuggerstädter, jedoch zeigte der FCA nach der Pause ein komplett anderes Gesicht und am Ende war die Punkteteilung auch gerecht.

Die Schuster-Mannen werden mit breiter Brust nach Hamburg reisen. Nicht nur auf Grund der letzten Ergebnisse haben sie bei den Hanseaten nichts zu befürchten, auch die Statistik spricht klar für die Fuggerstädter. Nur einmal blieb der FCA ohne eigenen Torerfolg im Volksparkstadion, generell endete diese Begegnung nur einmal torlos.

Aufstellung FC Augsburg

Von den Langzeitverletzten könnte nur Koo rechtzeitig fit für das Spiel am Samstag werden.

Hitz – Verhaegh, Janker, Hinteregger, Stafylidis – Kohr, D. Baier – Schmid, Halil Altintop, Max – Ji

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€100

Tipp

Der HSV wird seinen ersten Heimsieg einfahren. Im Moment spricht hier wirklich alles für sie. Die Form ist aufsteigend, die Leistungen wurden immer besser und nun dürfte auch der Knoten endgültig geplatzt sein mit dem ersten Sieg.

Tipp: Sieg HSV – 2,50 Interwetten (unglaublich starke Quote)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken