Der letzte Spieltag erinnerte mich schon fast an die guten alten Zeiten beim HSV und auch bei der Eintracht. Hamburg siegte klar in Gladbach und Frankfurt fegte über den 1. FC Köln hinweg.

Beide Teams können mit dem Saisonauftakt durchaus zufrieden sein. Frankfurt liegt auf Platz vier und Hamburg immerhin auf Rang zwölf. Dieses Duell hat es in der Bundesliga bereits 92 Mal gegeben.

Hamburger SV

Nach dem sehr schlimmen Auftakt mit dem Aus im Pokal sowie der 0:5 Klatsche bei den Bayern hat sich der HSV nun aufgerappelt und versucht sich mit aller Macht gegen eine weitere Saison im Abstiegskampf zu stemmen.

Besonders der schon fast ausgemusterte Lasogga spielt wie zu seinen besten Zeiten. Gegen Gladbach erzielte er zwei der drei Tore und war damit der Hauptgrund für einen weiteren Sieg. Dass sie aber noch immer sehr viel Arbeit vor sich haben zeigte das Spiel gegen Köln die Woche zuvor. Zumindest ist nun wieder etwas mehr Ruhe eingekehrt und die Mannschaft hat eine Chance sich ohne Nebengeräusche auf den nächsten Gegner vorzubereiten.

Aufstellung Hamburg

Adler und Spahic werden wohl rechtzeitig fit und sollten in der Startaufstellung nicht fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Diekmeier, Djourou, Spahic, Ostrzolek – Ekdal, Holtby, Müller, Hunt, Ilicevic – Lasogga

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht ist sogar noch besser aus den Startlöchern gekommen. Nach dem Abgang von Thomas Schaaf und Torhüter Trapp wusste man nicht so genau wo sie stehen, doch unter dem alten und neuen Trainer Armin Veh sind sie voll auf Kurs.

Frankfurt musste bisher erst eine Niederlage hinnehmen und zwar am ersten Spieltag in Wolfsburg. Diese fiel mit 1:2 denkbar knapp aus. Ab da haben sie sich von Woche zu Woche gesteigert mit dem absoluten Höhepunkt gegen den 1. FC Köln. Sie siegten am letzten Spieltag mit sage und schreibe 6:2. Vor allem Rückkehrer Meier spielte so als wäre er nie weg gewesen, aber auch Neuzugang Castaignos scheint eine echte Verstärkung zu sein.

Aufstellung Frankfurt

In der Abwehr muss Veh abwarten ob Zambrano rechtzeitig fit wird, sollte dies nicht der Fall sein, stünde Russ parat.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Ignjovski, Zambrano, Russ, Oczipka – Reinartz. Hasebe, Stendera – Meier, Castaignos, Seferovic

Tipp

Mit einem wiedererstarkten Lasogga auf der einen sowie dem Dreiergespann bestehend aus Meier, Castaignos und Seferovic auf der anderen Seite sollte Tore eigentlich garantiert sein.

Tipp: über 2,5 Tore – 1.65 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken