Die in jüngster Vergangenheit leicht ins Straucheln geratenen Dortmunder gastieren am 10. Spieltag beim abgeschlagenen Letzten „HA HA HSV“. Während man bei den Gastgebern ganz klar von einer Minikrise redet, ist der HSV einmal mehr tief im Keller und muss jetzt schon um alles kämpfen.

Hamburger SV

Die Hamburger konnten auch am 9. Spieltag beim Gastspiel in Köln nichts Zählbares mit nach Hause nehmen und kamen mit 3:0 unter die Räder. Dies war zwar dem Spielverlauf doch etwas zu hoch aber dennoch verdient. Laut Trainer Gisdol machte seine Mannschaft ein ordentliches Auswärtsmatch und am Ende war die Niederlage der Tätlichkeit und der daraus resultierenden roten Karte für den einzigen Torschützen des HSV in dieser Saison, Bobby Wood geschuldet. Der dritte Platzverweis für einen HSV-Profi im dritten Bundesligaspiel in Folge.

Und nicht nur diese Statistik spricht gegen einen Verbleib der Rothosen in der höchsten deutschen Spielklasse. In der Domstadt hatte die gesamte Hamburger Mannschaft neun Torschüsse, Kölns Angreifer und dreifach Torschütze Anthony Modeste hatte alleine acht und vergab zudem noch einen Elfmeter. Es war bereits der fünfte Strafstoß gegen die Hamburger in dieser Saison, Ligahöchstwert. Somit warten die Hamburger seit sieben Spielen auf einen Torerfolg, Vereinsnegativrekord.

Uwe Seeler, auch bekannt als „DER“ Hamburger Spieler schlechthin, wird am Samstag 80 Jahre alt und erhofft sich einen Heimsieg als Geburtstagsgeschenk.

Aufstellung Hamburger SV

Wood wurde für seine Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt und fehlt dem HSV überall. Lasogga traf in drei der letzten vier Spiele gegen den BVB.

Adler – Götz, Jung, Djourou, Douglas Santos – G. Sakai, Holtby – Kostic, Ostrzolek – Gregoritsch, Lasogga

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,00
€100

Borussia Dortmund

Der nächste Gegner heißt Borussia Dortmund und auf den ersten Blick scheint auch diese Aufgabe in der momentanen Verfassung des HSV unlösbar. Jedoch bei genauerer Betrachtung dieser Begegnung könnte für die Gisdol-Mannen durchaus etwas zu holen sein, denn sieben der letzten zehn Heimspiele gegen den BVB konnten die Rothosen für sich entscheiden.

Und für die „Schwarz Gelben“ aus Dortmund läuft es auch nicht gerade rund. Seit vier Bundesligaspielen wartet der BVB bereits auf einen vollen Erfolg. Zum dritten Mal in dieser Saison blieb man bereits ohne Torerfolg, so oft wie in der gesamten letzten Saison. Unterm Strich stehen die Dortmunder somit nach dem 9. Spieltag mit 15 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz, was natürlich für den Anspruch der Borussen viel zu wenig ist.

Am vergangenen Bundesligaspieltag trennten sich die Borussen und Schalke 04 mit einem 0:0. Es war ein rassiges aber leider torloses Revierderby, in dem Dortmund dem Sieg etwas näher war, aber mit dem entführten Punkt die Königsblauen als gefühlter Sieger den Platz verließen. Kurios war, dass Dortmund in der ersten Halbzeit keinen einzigen Torschuss abfeuerten.

In der Königsklasse hingegen läuft es für den BVB nach Plan. Am vierten Spieltag fixierten die Borussen den frühzeitigen Einzug ins Achtelfinale und bleiben in der Tabelle vor Real Madrid. Den 1:0 Siegtreffer gegen Sporting Lissabon erzielte Ramos. Er rückte überraschend in die Startelf, nachdem Trainer Tuchel den Stürmer vom Dienst, Aubermeyang zuvor für dieses Spiel aus nicht bekannten Gründen suspendiert hat. Der Gabuner wird aber am Wochenende gegen den HSV wieder mit von der Partie sein.

Aufstellung Borussia Dortmund

Die Personallage bessert sich bei den „Schwarz Gelben“.

Bürki – Ginter, Sokratis, Bartra, Guerreiro – Weigl – Castro, M. Götze – C. Pulisic, Dembelé – Aubermeyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
€110

Tipp

Das Publikum darf sich auf ein Spektakel gefasst machen. In 98 Duellen dieser beiden Mannschaften fielen bislang nicht weniger als 348 Tore, so viele wie in keiner anderen Bundesligabegegnung.

Tipp: Über 2,5 – 1,65 Betway (der im Moment beste Bonus auf dem Markt!)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken