Nach dem Spiel werden wir wissen in welche Richtung es für die Hausherren aber auch die Gäste aus dem Ruhrpott gehen wird. Schaffen die Hamburger nach drei sieglosen Partien endlich mal wieder einen Dreier oder können die Borussen ihre Serie von vier Siegen in Folge fortsetzen?

Hamburger SV

Das Spiel in Frankfurt war buchstäblich für die gesamte Saison der Hamburger. Nach vorne hin fehlt ganz einfach die Durchschlagskraft und hinten sind sie immer für den einen oder anderen Patzer gut. Diesmal verursachte Djourou mit seinem Verhalten zwei Elfmeter, zudem bekam Ostrzolek noch die gelb rote Karte. So kann man einfach keine Spiele gewinnen.

Etwas mehr hatten wir uns auch von Neuzugang Olic versprochen. Der Kroate hat sich aber von den schwachen Angreifern der Hanseaten anstecken lassen und bringt nun selbst nichts mehr auf die Reihe. Nach den letzten blutleeren Auftritten geistert nun wieder der Name Labbadia durch die Stadt aber schon in Stuttgart hat es sich gezeigt, dass man nicht immer erfolgreich ist wenn man auf Trainer setzt, die beim gleichen Club schon einmal wegen Erfolglosigkeit entlassen wurden.

Aufstellung HSV

In der Verteidigung fallen Ostrzolek und Rajkovic aus. Das ist die Chance für Cleber und Jansen.

Voraussichtliche Aufstellung: Drobny – Diekmeier, Djourou, Cleber, Jansen – Kacar, Müller, Stieber, Gouaida – Rudnevs

Borussia Dortmund

Der BVB hatte im DFB Pokal weitaus mehr Mühe als mit den Schalkern am vergangenen Wochenende. Gegen Dynamo Dresden erzielte ausgerechnet Ciro Immobile die beiden Treffer seiner Mannschaft. In der Bundesliga gab es einen klaren 3:0 Erfolg gegen den Rivalen aus dem Revier. Marco Reus und Aubameyang zerlegten die Schalker Abwehr fast im Alleingang. Trotz der überzeugenden Vorstellung will auch Jürgen Klopp nichts vom internationalen Fußball wissen.

Aufstellung Dortmund

Sahin und Aubameyang erwarten wir in Hamburg wieder von Beginn an. Für den angeschlagenen Reus bleibt wohl bestenfalls noch ein Platz auf der Bank.

Voraussichtliche Aufstellung: Weidenfeller – Kirch, Subotic, Hummels, Schmelzer – Sahin, Gündogan, Blaszczykowski, Kagawa, Mkhitaryan – Aubameyang

Tipp

Dem HSV rechne ich hier nicht viele Chancen aus um auch nur einen Punkt zu holen. Dortmund war in den letzten Wochen einfach überragend. Auch wenn ihnen Marco Reus hier fehlen sollte, sind sie die klar bessere Mannschaft. Hamburg muss versuchen, die nötigen Punkte gegen Gegner zu holen, die ein ähnliches Leistungsvermögen wie sie selbst an den Tag legen.

Tipp: Sieg Dortmund – 1.57 Betvictor (immer unter den drei Besten bei den Quoten)

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken