Hamburg – Köln, ich hoffe nur, dass sich die Hamburger Fans auf einen langen und ungemütlichen Nachmittag gefasst machen, denn nicht nur das Wetter versaut einem die Stimmung. Ganze sieben Treffer durften sie in der heimischen Arena bejubeln, auswärts gelangen dem HSV sogar nur zwei Tore.

Schon jetzt ist es Gewissheit, dass es auch in diesem Jahr nur gegen den Abstieg gehen wird. Das es aber noch einmal solche Mannschaften wie Braunschweig und Nürnberg geben wird, die wirklich alles dafür getan haben das sich der HSV rettet, darf bezweifelt werden.

Köln ist nicht viel besser wenn es ums Tore schießen geht, auch ihnen gelangen erst 17 Treffer. Das war aber auch schon im Aufstiegsjahr so. Der FC kommt seitdem der Herr Stöger dort das Sagen hat aus einer geschlossenen Abwehr.

Hamburger SV

In Hamburg sind sie mittlerweile in eine tiefe Depression verfallen. Nichts was sie dort anfassen scheint zu klappen. Angefangen hat alles mit etlichen Trainerentlassungen. Stabilität sieht wohl anders aus. Dann kam mit Dietmar Beiersdorfer ein neuer Sportdirektor, dann wollten sie sich in eine Kapitalgesellschaft umwandeln um mehr Geld zu bekommen.

Am Ende holten sie dann Spieler wie Green oder Holtby, die der Mannschaft auch nicht weitergeholfen haben. Man bekommt mehr und mehr den Eindruck, dass sie im hohen Norden mit ihrem Latein am Ende sind.

Rafael van der Vaart soll noch immer die Kohlen aus dem Feuer holen, dabei hat er seinen Zenit bestimmt schon seit fünf Jahren überschritten. Pierre Lasogga darf sich die Rückrunde nun hoffentlich von der Bank aus ansehen, denn was er bisher gezeigt hat sieht man auch auf dem Bolzplatz neben meiner Wohnung.

Aufstellung HSV

Der HSV muss auf den Brasilianer Cleber verzichten, für ihn sollte Rajkovic von Beginn an auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung: Drobny – Götz, Djourou, Rajkovic, Ostrzolek – Westermann, Müller, Stieber, van der Vaart, Gouaida – Rudnevs

1. FC Köln

In Köln können sie mit dem bisher gezeigten durchaus zufrieden sein. Der Aufsteiger liegt derzeit auf dem elften Platz, nur ist das mit Köln so eine Sache. Die Stadt erwartet dort am liebsten sofort Champions League Fußball. Die Mannschaft verlor vor der Winterpause vier seiner letzten sechs Partien, doch immer als man dachte, dass sie nach unten durchgereicht werden, holten sie wichtige Punkte.

Nun geht es also gleich gegen einen direkten Konkurrenten um den Abstieg. Sollte der FC in Hamburg gewinnen, würden sie sich vorläufig in Richtung Mittelfeld verabschieden. Der Trainer war mit den gezeigten Leistungen in der Vorbereitung durchaus zufrieden und vor allem schaffte er das Wunder absolute Ruhe in Köln reinzubringen. Das gelang kaum einem zuvor.

Aufstellung Köln

Voraussichtliche Aufstellung: Horn – Olkowski, Maroh, Wimmer, Hector – Lehmann, Risse, Vogt, Gerhardt, Peszko – Ujah

Tipp

Wenn Not gegen Elend spielt bleibt uns eigentlich nur ein Tipp. Der HSV erzielte neun Treffer, der FC siebzehn. Das ergibt für beide zusammen einen bisherigen Schnitt von 1.3 Toren pro Spiel, damit liegen wir deutlich unter dem Wert von 2,5.

Tipp: Unter 2.5 Tore im Spiel – 1.65 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken