Additionally, paste this code immediately after the opening tag:
  • Spiel 1: GSW – POR 121-109
  • Stand: 1-0 Golden State Warriors

Das erste Spiel in der Serie zwischen den Golden State Warriors und den Portland Trail Blazers enttäuschte nicht und den Fans wurden sowohl offensiv, als auch defensiv viele spektakuläre Situationen geschenkt. Draymond Green war dabei auf Seiten der Warriors der mit Sicherheit auffälligste Akteur und konnte diesmal auch statistisch ein herausragendes Spiel abliefern.

19 Punkte, 12 Rebounds, 9 Assists, 5 Blocks und 3 Steals standen für ihn am Ende zu Buche und vor allem die Blocks waren dabei unfassbar spektakulär. Doch neben Green waren auch Durant (32 Punkte) und Curry (29 Punkte) super drauf, sodass auch ein etwas ruhigeres Spiel von Klay Thompson (15 Punkte) problemlos verkraftet werden konnte.

Bei den Blazers lief es individuell sogar noch etwas besser, da CJ McCollum und Damian Lillard mit 41 bzw. 34 Punkten total heiß liefen und allein in Halbzeit 1 gemeinsam 48 der 56 Blazers-Punkte erzielten. Golden State zeigte sich davon phasenweise beeindruckt und verpasste es, sich eine größere Führung heraus zuspielen.

Die Blazers gewannen sogar das zweite Viertel und gingen voller Zuversicht in Hälfte 2. Hier blieb es dann spannend und selbst von einem kleinen Zwischenspurt der Warriors, ließen sich Lillard und Co. nicht abhängen und da nun auch die restlichen Blazers-Spieler besser drauf waren, ging es beim Stand von 88-88 ins letzte Viertel.

Hier wusste dann aber Ian Clark zu gefallen und er war hauptverantwortlich dafür, dass sich die Warriors nach fünf Minuten auf 103-90 abgesetzt hatten. Portland versuchte zwar nochmal alles, doch Curry und Durant brachten das Spiel dann für Golden State nach Hause.

Aussicht Spiel 2

Die Blazers profitierten in Spiel 1 sicher davon, dass Lillard und McCollum überragend starteten. So fanden sie direkt ins Spiel und setzten die Warriors gehörig unter Druck. Es war jedoch auffällig, dass neben Lillard und McCollum kein anderer Spieler wirklich etwas reißen konnte.

Genau daran merkte man, dass Jusuf Nurkic den Blazers fehlte und auch in Spiel 2 wird er sehr wahrscheinlich nicht spielen können. Genau damit ist auch der größte Nachteil direkt aufgedeckt, denn sicher wird Steve Kerr sein Team etwas besser auf Lillard und McCollum einstellen.

Auch das wird nötig sein, nachdem die Warriors sehr stark von Draymond Greens überragendem Spiel profitierten. Wenn er die Blazers verteidigte, trafen diese nur 4-16 Würfen. Zudem blockte er drei seiner fünf Würfe aus der Helpside und hatte seine Hände auch in den Passwegen.

So profitierten beide Teams davon, dass Einzelspieler überragten, doch da die Warriors mit Durant, Curry und Thompson noch drei weitere Spieler im Kader haben, die zu spielentscheidenden Leistungen fähig sind und die Blazers weiter auf Nurkic verzichten müssen, kann der Tipp heute nur auf die Warriors gehen. Mit den Fans im Rücken spielen sie noch etwas konzentrierter und gehen 2-0 in Führung.

Tipp: -13,5 Golden State Warriors – Quote 1,91 William Hill (sehr fairer 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
William Hill bonus

100€ Freebets

300€ Umsatz

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken