Gladbach steht weiterhin auf Platz zwei und hat sogar einen Punkt Vorsprung auf die Bayern. Der Traum geht also weiter und wenn man sich den Abstand nach unten anschaut, dann ist die einzige Frage wo genau Gladbach international mitspielt: direkte Champions League oder „nur“ die CL-Qualifikation. Oder das Team überrascht uns komplett und wird Meister, Wunder soll es ja bekanntlich geben. Der HSV hingegen musste feststellen, dass man das bessere Team sein kann und dennoch verlieren kann wie im Spiel gegen Bremen.

Gladbach wird lange auf Herrmann verzichten müssen, was ein wirklich großer Verlust ist, denn seine Geschwindigkeit war perfekt für den Fußball, den Favre spielen lassen will, so dass sein Ausfall sicherlich noch mehr wehtut als andere es würden. Dennoch hat Gladbach hier natürlich eine ausgezeichnet funktionierende Truppe, bei der man jedoch sagen muss, dass sie rein individuell weit über dem eigenen Niveau spielt und dies vor allem durch perfekte taktische Disziplin ausgleicht.

Der HSV zeigte gegen Werder, dass ein paar kleine Fehler das ganze Spiel kosten können, aber man sah auch sehr deutlich, dass der HSV sich weiterentwickelt hat. So wirkte man offensiv zwar unglücklich, aber die Anzahl der Chancen, die erarbeitet wurde war vielversprechend. Und genau das bringt mich dazu das heutige Spiel nicht ganz so eindeutig zu sehen wie es sicherlich viele tun. Der Ausfall von Herrmann ist etwas, das Gladbach deutlich mehr wehtun wird als der Ausfall von Hanke im letzten Spiel. Er war neben Reus der Motor in der Offensive und hier hat der HSV durchaus realistische Chancen einen Punkt mitzunehmen, wenn sie die Fehler aus dem Werder-Spiel ein wenig in den Griff bekommen.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 HSV – 2,23 12bet

Voraussichtliche Aufstellung Gladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Dante, Daems – Nordtveit, Neustädter – Reus, Arango – Hanke, de Camargo

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Drobny – Diekmeier, Westermann, Rajkovic, Aogo – Rincon, Jarolim – Sala, Jansen – Petric, Guerrero