Ich frage mich wirklich ob Vereine unterschiedlicher sein können als Gladbach und Hoffenheim und nachdem ich in mich ging, muss ich sagen: nein, nicht wirklich. Gladbach mit seiner unglaublichen Tradition und allen durchlebten Schwierigkeiten und einer riesigen Fanbasis. Auf der anderen Seite Hoffenheim mit einem Sugardaddy und zu den Zukäufen von gemachten Halb-Stars statt jungen Talenten. Tatsächlich, hier treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Fußballerisch sollte es dennoch unterhaltsam werden.

Borussia Mönchengladbach

Zu den Gladbachern hatte ich schon einiges geschrieben als es um die Champions League Qualifikation ging und leider behielt ich recht, dass Kiew einfach ein zu starker Gegner war. Dennoch sollte man nun nicht ins andere Extrem verfallen und diese Mannschaft schlecht reden. Favre hat insgesamt gut eingekauft und ich bin mir sicher, dass die Gladbacher in der Liga gute Leistungen zeigen werden. Sicherlich wird man noch einiges an Zeit brauchen um wirklich eingespielt zu werden, aber die Grundsubstanz ist da. Ich vermute, dass man de Camargo draußen lassen wird und stattdessen Hanke seine Chance bekommt, was insgesamt besser funktionieren sollte. Dieses Team kann nur funktionieren, wenn Favre es schafft sein System zu 100% den Spielern einzuimpfen.

Voraussichtliche Aufstellung Gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Daems – Nordtveit, G. Xhaka – Ring, Arango – Hanke, L. de Jong

Hoffenheim

Hoffenheim hat sich wohl so stark im Pokal blamiert wie kein anderes Team. Sie verloren gegen den Berliner AK 07 mit 4-0 und wirkten dabei zu keinem Zeitpunkt als seien sie in der Lage irgendetwas in diesem Spiel auszurichten. Dabei hatte sich das Team mit vielen namhaften Spielern verstärkt wie Tim Wiese, Chris, Derdiyok oder Derdiyok. Hinzu kamen hochwertige Talente wie Joselu oder Malbasic. Mit Mlapa und Sigurdsson gab man gleich zwei junge und begabte Spieler ab und genau dies ist der Punkt, der mich stört. Anstatt weiter auf junge Spieler zu setzen, wird die Ungeduld des allmächtigen Hopp deutlich, der es von seinem Privatleben gewohnt ist alles sehr schnell zu bekommen. Also geht man hin und kauft vor allem „erfahrene“ Spieler ein, die Lust auf ein hohes Gehalt haben in Hoffenheim.

Ich sehe weiterhin Probleme für dieses Team. Ich bin sicher Babbel wird es noch besser hinbekommen, aber oben mitspielen oder gar dauerhaft die richtige Einstellung zeigen? Wie wenn man als Grundcharakter nur in die Provinz geht weil es dort viel Geld gibt. Dabei kann Leidenschaft nicht entstehen und das sieht man zu häufig in diesem Team.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Wiese – Beck, Vestergaard, Compper, Johnson – Rudy, Salihovic – Vukcevic, Volland, Roberto Firmino – Derdiyok

Tipp

Eines sei gesagt: individuell ist Hoffenheim deutlich besser besetzt, aber Gladbach im eigenen Stadion zu schlagen ohne die richtige Einstellung, fast unmöglich. Hinzu kommt, dass dieses Hoffenheim auf dem Platz wenig verspielte, sondern hart arbeitende Teams nie gut aussehen wird.

Tipp: Sieg Gladbach – 2,00 Titanbet